Landesgruppe Bayern

Aktuelles

25.08.2017

Wechsel an Spitze Regionalstab Territoriale Aufgaben Süd

Brigadegeneral Helmut Dotzler, Kommandeur Landeskommando Bayern, hat im Rahmen eines feierlichen Appells das Kommando über den Regionalstab Territoriale Aufgaben der Bundeswehr SÜD (RegStab SÜD) von Oberst d.R. Klaus Ottovordemgentschenfelde an Oberst d.R. Roland Hettmer übergeben.

„In den vergangenen dreieinhalb Jahren haben wir, und ich sage bewusst wir, Sie und ich, viel aufgebaut und erreicht“. Mit diesen Worten verabschiedete sich der scheidende Kommandeur des RegStab SÜD, Oberst d.R. Ottovordemgentschenfelde, vor den angetretenen Truppenteilen und den zahlreichen Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Vertretern von Behörden und Kommunen sowie Führungskräften der Bundeswehr. Die feierliche Zeremonie wurde musikalisch durch das Heeresmusikkorps Ulm begleitet. Beim anschließenden Empfang sprach Staatssekretär und Mitglied des Bayerischen Landtags Johannes Hintersberger, selbst Oberstleutnant der Reserve, dem scheidenden Kommandeur seinen Dank für seine geleisteten Dienste aus und wünschte seinem Nachfolger viel Soldatenglück für die neue Aufgabe.

Mehr als drei Jahre führte Oberst d.R. Ottovordemgentschenfelde den 2013 neu aufgestellten RegStab SÜD und kann mit Stolz auf zahlreiche Neuerungen zurückblicken, die unter seiner Leitung realisiert wurden. Dazu zählen neben den Katastrophenschutzübungen REGEX und SIRA, die Allgemeine Grundausbildung für Ungediente sowie den Aufbau von zwei Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien, kurz RSU genannt.

Der neue Mann an der Spitze, Oberst d.R. Hettmer ist auch kein Unbekannter in der Gegend. Der gebürtige Landsberger leitete fünf Jahre das Kreisverbindungskommando Ostallgäu sowie nahezu fünf Jahre das Bezirksverbindungskommando Schwaben und ist in der Region fest verwurzelt. „Durch meine langjährige Erfahrung bin ich auf die Aufgabe gut vorbereitet und freue mich darauf in meiner Heimat als Kommandeur RegStab SÜD dienen zu dürfen“, so Hettmer.
 
Der Landesvorsitzende der Reservisten, Oberstleutnant d.R. Professor Dr. Lender, betonte bei seiner Ansprache, dass neben den beiden genannten Reserveaufgaben auch die freiwillige beorderungsunabhängige Reservistenarbeit als dritte Säule zu den Aufgaben des Regionalstabes gehört. Leider ist diese Aufgabe heute noch nicht erwähnt worden. Die Reservisten würden sich eine bessere Wahrnehmung dieser Aufgabe wünschen, auch wenn wir bisher meist zu Kompromissen gekommen sind. Als sichtbares Zeichen überreichte der Landesvorsitzenden dem scheidenden Kommandeur des RegSt Süd Oberst d.R. Ottovordemgentschenfelde den Ehrenschild der Landesgruppe Bayern. Die beiden Bezirksvorsitzenden von Oberbayern, Oberstleutnant d.R. Christian Kirchdorfer und Schwaben Oberstleutnant d.R. Toni Resch, ergänzten das Abschiedsgeschenk um kulinarische Besonderheiten aus Schwaben und Oberbayern.
                                                                                        
 
Bild: Nach Übergabe der Truppenfahne (von links)
Oberst Ottovordemgenschenfelde, Brigadegeneral Dotzler, Oberst Hettmer


Text: OTL Oswald Fahrner/eg
Foto: Thomas Feike