DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Baden-Württemberg

Gerhard Mosch verabschiedet




Sichtlich gerührt zeigte sich Gerhard Mosch (links) als er im Rahmen einer erweiterten Kreisvorstandssitzung mit Laudatio und Abschiedsgeschenk als Landesgeschäftsführer und Kreisorganisationsleiter der Kreisgruppe Mittlerer Neckar nach 40 Jahren Dienst im Reservistenverband verabschiedet wurde

Foto: Johann Michael Bruhn

1981 verabschiedete Oberst Horst Oswald als Kommandeur des Verteidigungsbezirks 51 den Bezirksorganisationsleiter Helmut Kaul in den Ruhestand und begrüßte Gerhard Mosch als dessen Nachfolger (von links): Gerhard Mosch, Vorsitzender der Kreisgruppe Mittlerer Neckar Nord Waldemar Ceskutti, Oberst Oswald, Helmut Kaul und der Bezirksvorsitzende Norbert Lämmerzahl

Foto: Wilfried Simonis

Zum Jahresende ging Gerhard Mosch nach 40 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit beim Reservistenverband in den Ruhestand. Seine Aufgaben als Landesgeschäftsführer hat Wolfgang Burkhardt übernommen, der damit sein Amt als Vorsitzender der Kreisgruppe Mittlerer Oberrhein abgeben muss.
Als Oberleutnant d.R. hatte Gerhard Mosch 1979 in Heilbronn als Organisationsleiter der Kreisgruppe Franken beim Reservistenverband begonnen. Zwei Jahre später ging Bezirksorganisationsleiter Helmut Kaul in den Ruhestand und Gerhard Mosch übernahm dieses Amt in der Ludwigsburger Jägerhofkaserne für den Verteidigungsbezirk 51, deckungsgleich mit dem Regierungsbezirk Stuttgart. Änderungen ergaben sich später durch den Umzug in die Theodor-Heuss-Kaserne nach Stuttgart, die Abschaffung der Bezirksgruppen und dem damit verbundenen Zusammenschluss der Kreisgruppen Mittlerer Neckar Nord und Süd, insbesondere aber im Jahr 2009 mit der Übernahme des Amts als Landesgeschäftsführer.
Die offizielle Übergabe der Dienstgeschäfte von Gerhard Mosch an Wolfgang Burkhardt erfolgte am 10.12.2018 im Rahmen einer Betriebsversammlung in der Stuttgarter Theodor-Heuss-Kaserne durch den Bundesgeschäftsführer Christoph-Max vom Hagen, im Beisein des Landesvorsitzenden Oberstleutnant d.R. Joachim Fallert und des Landesschatzmeisters Hauptmann d.R. Ottmar Dauven. Im Dezember hatten Mosch und Burkhardt die Landesgeschäftsstelle gemeinsam betrieben. Dies erleichterte die Übergabe wesentlich, war aber durch die Weihnachtsfeiertage verkürzt.

Bereits im November hatte der Landesvorsitzende bei der erweiterten Landesvorstandssitzung in Neckarsulm Gerhard Mosch für sein Engagement als Landesgeschäftsführer gedankt. Dies steigerte sich bei der Jahresschlussversammlung des Vorstandes der Kreisgruppe Mittlerer Neckar, als der Kreisvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende Oberstabsfeldwebel d.R. Dieter Helm die Arbeit Gerhard Moschs in der Kreisgruppe würdigte. Eine weitere Steigerung erreichte Oberstleutnant d.R. Peter Kraft von der Reservistenkameradschaft Gaildorf als er im Rahmen einer erweiterten Kreisvorstandssitzung in einer Ansprache Gerhard Mosch für seinen Einsatz dankte und dabei besonders hervorhob: „Er hat in den Jahrzehnten seines Wirkens sich für uns über alle Maßen engagiert und eingesetzt, war stets ansprechbar, hatte immer ein offenes Ohr für unsere großen und kleinen Probleme und hat uns auch in schwierigen Zeiten nach außen bestens vertreten. Er war und ist uns allen ein guter Kamerad, für den Kameradschaft und Loyalität nicht nur Schlagworte sind, sondern ihm zugehörig sind und von ihm gelebt wurden und werden.“
Zur Bestätigung seiner Worte überreichte Peter Kraft abschließend einen Gutschein für ein Wellnesswochenende für Gerhard Mosch und seine Frau. Da Krafts Bitte an die Reservistenkameradschaften der Kreisgruppe um Beiträge für dieses Abschiedsgeschenk mehr Erfolg hatte als erwartet, dürfte es auch für ein verlängertes Wochenende reichen.

Verwandte Artikel
Sicherheitspolitische Arbeit

„Das Leben ist kein Musical“

Über die militärische Bedeutung der Reserve innerhalb der Bundeswehr sprach der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg,...

27.09.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

27.09.2022 Von Sören Peters

RK Rettenbach nahm an der Arbeitsbesprechung für RK-Vorsitzende und Beauftragte teil

Am Freitag 23.09.2022 hatte die Kreisgruppe Oberpfalz Ost im VdRBw e.V zur Arbeitstagung für RK-Vorsitzende, Reservistensprecher und Beauftragte ins Gasthaus...

26.09.2022 Von Max Gürster, Edmund Beiderbeck