DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Baden-Württemberg

Infos für Ungediente




Nach der Einführung durch Oberstleutnant Günter Geprägs (r.), Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten beim Landeskommando in Stuttgart, stellte der Landesvorsitzende Oberstleutnant d.R. Joachim Fallert sich und die Landesgruppe Baden-Württemberg im Reservistenverband vor

Foto: Johann Michael Bruhn

Bildautor: Johann Michael Bruhn

Auch in der "FAST LANE" gab es bei der Abgabe der ausgefüllten Unterlagen ohne Fragen kurzzeitig Warteschlangen

Foto: Johann Michael Bruhn

Bildautor: Johann Michael Bruhn

Wer beim Ausfüllen der Unterlagen sicher gehen wollte, konnte dazu auch Fragen stellen

Foto: Johann Michael Bruhn

Bildautor: Johann Michael Bruhn

Stark die Hälfte der 118 Interessenten beim Projekt "Ungediente für die Reserve" waren zur ersten Informationsveranstaltung in die Baumann-Halle der Theodor-Heuss-Kaserne gekommen

Foto: Johann Michel Bruhn

Bildautor: Johann Michel Bruhn

„Ham se jedient?“ war keine Frage an die Teilnehmer einer Informationsveranstaltung in der Stuttgarter Theodor-Heuss-Kaserne, denn diese waren allesamt Ungediente die Reservisten der Bundeswehr werden wollen. Da dies nicht allein durch Handauflegen geschehen kann, war hier über Voraussetzungen, Möglichkeiten und den Verfahrensablauf zu informieren. Dazu trugen Verantwortliche des Landeskommandos Baden-Württemberg, der Landesgruppe Baden-Württemberg im Reservistenverband, des Karrierecenters der Bundeswehr Stuttgart sowie vom Bundesamt für Personalmanagement in der Baumann-Halle vor und standen für Fragen zur Verfügung.

Nach der Einführung durch Oberstleutnant Günter Geprägs (r.), Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten beim Landeskommando in Stuttgart, stellte der Landesvorsitzende Oberstleutnant d.R. Joachim Fallert sich und die Landesgruppe Baden-Württemberg im Reservistenverband vor

Oberstleutnant Günter Geprägs, Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten beim Landeskommando in Stuttgart, begrüßte und beschrieb in seinem Einführungsvortrag kurz die Trendwende Personal: „Die Bundeswehr braucht wieder mehr Personal.“ Die Bundeswehrplanung sieht dafür bis 2024 eine Gesamtstärke von knapp 260.000 vor. Dabei sind 3.500 Stellen für Reservedienstleistungen vorgesehen, was etwa 60.000 beorderte Reservisten erfordert. Zum Projekt „Ungediente für die Reserve“ haben sich aus Baden-Württemberg 118 Interessierte gemeldet, davon 21 Frauen. Die Ausbildung gliedert sich in Selbststudium und Präsenzphasen an drei überlangen Wochenenden und einer Abschlussveranstaltung von sechs Tagen. Zum Selbststudium wurden Speichersticks mit dem Lehrstoff für die ersten beiden Module verteilt. Die über 100 Dateien darauf beinhalten die hierzu relevanten Verordnungen, Vorschriften, Weisungen und Bestimmungen; zumeist in PDF-Dateien mit zusammen fast 1000 Seiten, vier PowerPoint-Präsentationen und ein Lernprogramm für eine Computer Unterstützte Ausbildung (CUA) „Einführung in das Recht“. Rechtliche Themen bilden den Schwerpunkt des ersten Ausbildungsmoduls im Frühjahr 2018, der mit dem Feierlichen Gelöbnis abschließt. Beim Modul 2 folgt die Ausbildung am Gewehr G36, Fernmelde- und ABC-Gerät sowie ein Marsch in militärischer Ausrüstung. Geschossen mit dem G36 wird erst in Modul 3, der auch den Basis Fitness Test und Sanitätsausbildung bringt. Im Sommer 2018 steht dann ein Biwak mit einer 36-Stunden-Übung an, dazu weitere Schießen mit G36 und Wachausbildung, das Modul 4.
Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass über die Hälfte der Teilnehmer bereits Mitglied im Reservistenverband sind, was die Vorstellung des Verbandes und der Landesgruppe durch den Landesvorsitzenden Oberstleutnant d.R. Joachim Fallert vereinfachte.

Regierungsamtmann Dietmar Peter führte anschließend unter der Überschrift „Wehrrechtliche Verfügbarkeit“ mit einer zehnteilige PowerPoint-Präsentation all jene Sachverhalte auf, die für das Karrierecenter wesentlich sind.

Dem schloss sich die Übersicht „Laufbahnen in der Reserve“ durch Hauptmann Katzenmayer an. Beim Thema „Einstellung mit vorläufig höherem Dienstgrad“ fehlte nicht der Hinweis, dass dies in der Regel nur einmal möglich ist. Eine zivile weitere Höherqualifizierung allein ergibt noch keinen höheren militärischen Dienstgrad, wenn man bereits mit vorläufig höherem Dienstgrad eingestellt worden ist.

Stark die Hälfte der 118 Interessenten beim Projekt „Ungediente für die Reserve“ waren zur ersten Informationsveranstaltung in die Baumann-Halle der Theodor-Heuss-Kaserne gekommen
Auch in der „FAST LANE“ gab es bei der Abgabe der ausgefüllten Unterlagen ohne Fragen kurzzeitig Warteschlangen
Die Begrüßung durch den Kommandeur Landeskommando Baden-Württemberg war im Veranstaltungsprogramm vorgesehen, aber ohne Zeitabgabe. Warum Oberst Christian Walkling dann erst gegen Ende der Veranstaltung erschien, erklärte er dann durchaus eindrücklich selbst. Im Schönbuch kamen bei der Kastrophenschutzübung „Heißer Süden“ über 2300 Einsatzkräfte von Feuerwehren, Hilfsorganisationen, Bundeswehr, Polizei und THW zum Einsatz. Als Ausgangslage war eine langanhaltende Hitzewelle vorgegeben. Für die damit verbundenen Aufgaben habe die Bundeswehr im Schwerpunkt Reservisten vorgesehen. Oberst Walklings Aufruf „Machen Sie bei uns mit!“ folgten die bislang Ungedienten erkennbar durch Abgabe ihrer Unterlagen mit der freiwilligen Entscheidung zur Einplanung als Reservist. Nur ganz wenige Mappen mit diesen Unterlagen und Speichersticks zum Selbststudium blieben ungenutzt liegen.

 

Verwandte Artikel

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße 2022...

06.12.2022 Von Philipp Koch
Sicherheitspolitische Arbeit

Militärhistorische Exkursion

Das Sondermunitionslager Treysa, während der Betriebszeit Sondermunitionslager Rörshain genannt, war eines der von US-amerikanischen Einheiten im inneren Bereich bewachten und...

06.12.2022 Von H.D.K.
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2022 Von Sören Peters