DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Landesgruppe Baden-Württemberg

Leistungen beim Reservistenportwettkampf 2018




Foto: Johann Michael Bruhn

Die Landesgruppe Baden-Württemberg führte 2018 ihren Reservistensportwettkampf in der 32. Auflage durch. Erstmals 1987 ausgeschrieben, gab es den Pokal des Landesvorsitzenden Dr. Roland Idler für den besten Einzelteilnehmer und einen Pokal für die beste Mannschaft von Minister für Kultus und Sport, Gerhard Mayer-Vorfelder, der als Oberleutnant d.R. auch bei der Fallschirmjägertruppe übte. Der Fernwettkampf wird nach den Regeln für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens durchgeführt und ausgewertet, einmal in Einzelwertung nach Altersklassen und in einer Mannschaftswertung  mit je vier Wettkämpfern.
In der Mannschaftswertung kamen Leutnant d.R. Peter Gaisbauer und die Hauptfeldwebel d.R. Otto Ensslen, Hans Reinhardt und Wolfgang Stinn von der Reservistenkameradschaft Weinheim, Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald, mit 1407 Punkten aus den ersten Platz.

Nicht allein mit Laufen, sondern auch mit vielen anderen Disziplinen sind beim Reservistensportwettkampf Punkte zu holen, wie etwa mit Schleuderball – wenn man die Technik beherrscht – – – Foto: Johann Michael Bruhn

Oberleutnant d.R. Thomas Kaiser, Leutnant d.R. Johannes Ott, Unteroffizier d.R. Björn Stoltze und Bernd Hanke traten als „Markgräflerland 1“, Kreisgruppe Baden-Südwest, an und folgten mit 1388 Punkten.
Die Wettkampfmannschaft der Reservistenkameradschaft Schorndorf, Kreisgruppe Mittlerer Neckar bestand aus den Oberstabsfeldwebeln d.R. Dieter Helm und Ulrich Schmolke, dem Gefreiten d.R. Klaus Heckeler und Margot Gammay-Helm, sie erreichten den dritten Platz mit 1335 Punkten.
Die zweite Mannschaft der Reservistenkameradschaft Markgräflerland kam mit 1279 Punkten auf den vierten Platz und bestand aus Oberstleutnant d.R. Clemens Dellers, Unteroffizier d.R. Karl Heinz Krebs, Hauptgefreiter d.R. Friedrich Schuler und Obergefreiter d.R. Günther Gerber.
Die jüngste Mannschaft stellte die Reservistenarbeitsgemeinschaft „Spezielle Einsätze für Reservisten“ aus der Kreisgruppe Bodensee-Oberschwaben mit Stabsunteroffizier d.R. Jürgen Weber, Oberleutnant d.R. Julian Kühny, Obergefreiter d.R. Konrad Frankl und Obergefreiter d.R. Marc Gaschler. 1226 Punkte ergaben den fünften Platz.
In der Einzelwertung wird in sechzehn Altersklassen für Erwachsene und sechs für Kinder und Jugendliche unterschieden. In den oberen drei Altersklassen (80 Jahre und älter) gab es keine Teilnehmer. Mit vier Teilnehmern in der Altersklasse 13 (75 bis 79 Jahre), könnte sich dies aber in den nächsten Jahren ändern.

Noch etwas gewichtiger als beim Kugelstoßen geht es beim Steinstoßen zu (oben in der Mitte sichtbar) – – – Foto: Johann Michael Bruhn

Die höchste Punktzahl war 360. Diese erreichten Stabsunteroffizier d.R. Wilfried Fuchs von der RK Wangen aus der Kreisgruppe Bodensee-Oberschwaben, Hauptgefreiter d.R. Helmut Hugger von der RK Altshausen Kreisgruppe Bodensee-Oberschwaben, Obergefreiter d.R. Günther Gerber von der RK Markgräflerland aus der Kreisgruppe Baden-Südwest und Sabine Gaisbauer von der RK Weinheim in der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald. Mit 359 Punkten verfehlte dies nur knapp der stellvertretende Landesvorsitzende Oberstabsfeldwebel d.R. Dieter Helm, der hier für die RK Schorndorf in der Kreisgruppe Mittlerer Neckar startete.

Verwandte Artikel

Kriegsgräberpflege in Arras

Seit nunmehr bereits über 30 Jahren betreut die RK Brevörde die Ruhestätten von elf 1945 gefallenen deutschen Soldaten auf dem...

28.11.2022 Von 2200221100000

„In Übung halten“ mit Pulverdampf, gepflegter Kameradschaft, Zielen, Lernen und Erfolgen

Im Terminkalender stand für die Reservisten der Landesgruppe Bremen ein IGF-Schießen (infanteristische Grundfertigkeiten) auf der Standortschießanlage Eggestedt an. Dazu waren...

28.11.2022 Von Text: mp Bild: mp, Martin B., Holger D.
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun