DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
Wappen Platzhalter

Kreisgruppe Neckar-Alb

Militärfahrzeugtreffen und Tag der Reservisten in Reutlingen




Über 50 Old- und Youngtimer aus 60 Jahren Bundeswehr und 66 Jahren NATO waren bei bestem Wetter zum 6. Nato-Militärfahrzeug-Treffen der Reservistenkameradschaft (RK) Sondelfingen gekommen. Den Rahmen der Veranstaltung auf dem ehemaligen französischen Standortübungsplatz in Reutlingen, bildete in diesem Jahr der Tag der Reservisten, den die RK Reutlingen im Auftrag der Kreisgruppe Neckar-Alb durchführte.

Das Interesse der Öffentlichkeit war groß: Gut 500 Gäste verpflegte die Feldküche der Sondelfinger Reservisten unter der Leitung von Hauptgefreiter d.R. Detlef Rieker mit Erbseneintopf und Braten vom Spanferkel. An Informationsständen und Schautafeln konnten sich die Besucher über die Arbeit des Reservistenverbandes, des Kreisverbindungskommandos, der RSU-Kompanie und des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge informieren. Zum Empfang unter einer großen Kuppel aus Tarnnetzen begrüßten die Vorsitzenden der Reutlinger und Sondelfinger Reservisten, Oberstleutnant d.R. Jörg Hildenbrand und Oberstleutnant d.R. Dr. Jürgen Schütz, unter den zahlreichen Gästen des öffentlichen Lebens den Abgeordneten des Landtages von Baden-Württemberg und Staatssekretär a.D. Dieter Hillebrand, den Ehrenpräsidenten des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Ernst-Reinhard Beck und den Ehrenvorsitzenden der Landesgruppe Baden-Württemberg, Oberst d.R. Ralf Bodamer. Zuvor hatten Hildenbrand und Dr. Schütz den Vertretern und Vertreterinnen des regionalen Fernsehens und der Zeitungen in einem Pressegespräch und einem Gang über das „Panzergelände“ die ehrenamtliche Arbeit der Reservisten und die Großveranstaltung selbst vorgestellt, deren eigentlicher Zweck es ist, Reservisten für die Hilfeleistung im Innern in Übung zu halten. Lange Schlangen bildeten sich am Abholpunkt für Mitfahrgelegenheiten auf dem Allschutz-Transportfahrzeug Dingo 2 und dem Transportpanzer 1A8 Fuchs, die von dem Obergefreiten d.R. Sebastian Raschke organisiert wurden.

Viel Interesse bei Groß und Klein fanden auch das geschützte Wechselladersystem Lkw 8×8 15t milgl MULTI A3 FSA, mit dem zwei Kameraden des Deutsch-Französischen Versorgungsbataillons aus Müllheim angereist waren, die imposanten Wasserfontänen des Flugfeldlöschfahrzeuges TroTLF 3500 der Schule für ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben aus Stetten a.k.M., aber auch eine Kfz-Schleuse samt „Gruppenversteck“, die Stabsgefreiter d.R. Stephan Vogel aufgebaut hatte. Nach einer gemeinsamen Ausfahrt über die Schwäbische Alb unter der Führung von Hauptmann d.R. Jörg Ebert, wagten sich einige Besitzer der ehemaligen Militärfahrzeuge auf die staubige Geländestrecke des heutigen Motocross-Geländes.

Mit Einbruch der Nacht fanden sich Veranstalter, Teilnehmer und Besucher zum gemütlichen Erfahrungsaustausch zusammen.

Fotos: Frank Röscher

Verwandte Artikel
Allgemein

Kreisgruppe Osthessen - Gedenken an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus am 20. Juli

Für Reservisten der Bundeswehr gehört die Pflege der Erinnerungskultur am 20. Juli (Widerstand der Wehrmacht gegen Adolf Hitler) zum Auftrag. Für...

25.09.2022 Von Stefan Mahr (Bilder: Martin Engel osthessen-news)

Gründung der RK-Schaumburg

Neues wagen!   Der 24.11.2018 ist für eine Gruppe von Reservisten, Soldaten und Förderern ein wichtiges Datum in ihrer Mitgliedschaft...

25.09.2022 Von Bernhard Furchbrich, SU d. R. und Vorsitzender

Kampfmittel-Erkennung

RK-Eldagsen bildet sich im Thema „Kampfmittel-Erkennung“ weiter. Die Kameraden der RK – Eldagsen haben sich am 09.09.2022 im Gefechtsdienst aller...

25.09.2022 Von Jörg Meyer, SF