DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Das Bild zeigt die Uferpromenade des Neckars in Eberbach.
Das Bild zeigt den Referenten der sicherheitspolitschen Weiterbildung in Aglasterhausen nach seinem Vortrag über das Thema PTBS.
Bild vom "Tag der Resevisten" in Buchen (Odw.). Dort hat die Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald die Gelegeneheit wahrgenommen, die slovenischen Gäste der Reservistenkameradschaft Obrigheim mit Urkunden zu ehren.
Das Bild zeigt ein Gruppenfoto der politischen Prominenz sowie Vertretern der Landesgruppe beim 'Briefing' über das Landesmodellprojekt „Hilfeleistung im Innern“.
Das Bild zeigt die Ehrung der erfolgreichen Teilnehmer der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald beim Event "Lebendiger Neckar" in Eberbach.
Das Bild zeigt eine Bootsbesatzung (nur Offiziere) nach dem Schlauchbootwettbewerb auf dem Neckar beim Event "Lebendiger Neckar" in Eberbach.
Das Bild zeigt eine Aufnahme, die in Mannheim bei einer sicherheitspolitschen Weiterbildung im Bildungszentrum der Bundeswehr (BiZBw) entstanden ist. Sie zeigt den Kreisvorsitzenden mit den ehemligen Mitarbeiterinnen der damals noch bestehen zwei Geschäftsstellen. Frau Schneider und Frau Mollar.
Das Bild zeigt den Neckar, die Altstadt von Heidelberg und das Schloss.
Die Reservistenkameradschaft Eberbach wird zur "Reservistenkameradschaft des Jahres 2011" bei einer sichehitspolitischen Tagung in Stuttgart ausgezeichnet. Der damalige Vorsitzende Haptfeldwebel d.R. (jetzt: Kreisorganisationsleiter) Rudi Joho nahm die Ehrung für seine Kameradschaft in Empfang.
Das Bild entstand in damals bestehenden Munitionsdepot in Altheim und zeigt die Zertifizierungszeremonie.
Das Bild zeigt die Ehrung von Flotillenarzt d.R. Dr. Claus Kuhn im "Commundo" in Stuttgart.
Das Bild zeigt das Wappentier der Stadt Eberbach - einen Eber - als Stahlplastik am Ortseingang.
Das Bild zeigt einen Bick über die Gemeinde Obrigheim im Frühling.
Das Bild zeigt die Wallfahrtskirche in Walldürn.
Das Bild zeigt die Wappen von Mannheim, Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis und Neckar-Odenwald-Kreis. Sie stehen für das Einzugsgebiet der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald.
Das Bild zeigt das Wappen des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw).

Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald

Die Reserve

Neuwahlen bei der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald

Wieder einmal standen Neuwahlen auf dem Programm. Der gesamte Vorstand hat im Vorfeld geäußert, dass keiner der "alten Garde" noch einmal antreten will. In vielen Einzelgesprächen hat aber der scheidende Vorsitzende es geschafft, dass zumindest für jeden Posten ein Kandidat sich der Entscheidung der Delegiertenkonferenz stellte. Darunter waren auch Kameraden, die zwar nicht mehr antreten wollten, aber doch noch überzeugt werden konnten, die Kandidatur anzunehmen.

Die Delegierten der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald warten gespannt auf den Beginn der Versammlung.

Die Delegierten der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald warten gespannt auf den Beginn der Versammlung.

Bildautor: Rudi Joho

Oberst d. R. Ralf Bodamer dankt dem scheidenden Vorsitzenden für seine sechzehnjährigr Arbeit als Vorsitzender der kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald.

Das Foto zeigt, wie dem scheidenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald Oberstleutnat Wilfried Meissner durch den Vizepräsidenten des Verbandes der Deutschen Bundeswehr e. V. Oberst d. R. Ralf Bodamer gedankt wird.

Bildautor: Rudi Joho

Am 07. Mai 2022 trafen sich die Kreisdelegierten zur Kreisdelegiertenkonferenz in der Stadthalle Eberbach. Auf der Tagesordnung stand unter anderem auch die Neuwahl des Kreisvorstandes, der Revisoren und der Landesdelegierten. Erfreut stellte der scheidende Vorsitzende Oberstleutnant d. R. Wilfried Meissner fest, dass neben Ehrenvorsitzenden der Kreisgruppe auch auch der Vizepräsident des Verbandes Oberst d. R. Ralf Bodamer anwesend war.

Vizepräsident Oberst d. R. Ralf Bodamer begrüßt in der Stadthalle in Eberbach die Delegierten der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald.
Das Foto zeigt – mit dem Rücken zur Kamera – den Vizepräsidenten des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. bei der Begrüßung der Delegierten der Kreisdelegiertenversammlung in der Stadthalle in Eberbach.

Wilfried Meissner war seit 1979 in den verschiedensten Ämtern beim Verband aktiv. Unter anderem auch als Kreisvorsitzender der Kreisgruppe „Unterer Neckar“. Als es in Baden-Würrtemberg noch Bezirksgruppen gab, war er auch im Bezirksvorstand tätig. Auch im Landesvorstand hat er seine Spuren hinterlassen.

Bei der Reform im Jahr 2007, als die beiden Kreisgruppen „Rhein-Neckar“ und „Neckar-Odenwald“ zur Kreisgruppe „Rhein-Neckar-Odenwald“ fusionierten, hat er seit dieser Zeit diese Kreisgruppe als Vorstand geführt! Das sind 16 Jahre zeitaufwändiges Engagement im Reservistenverband! Nur wer selbst ein Amt in einem Vorstandsgremium bekleidet hat, kann beurteilen, wie hoch die Leistung zu bewerten ist.

Nach der Begrüßung und den bürokratischen Vorbereitungen – es waren 64 stimmberechtigte Delegierte anwesend – wurde vom Gremium der Wahlleiter gewählt. Marcel Meier stellte sich zur Verfügung und wurde ohne Gegenstimmen gewählt. Als Beisitzer des Versammlungsleiters wurden Toni Keller und Manfred Dengler vorgeschlagen. Dem Vorschlag der offen Abstimmung und zur Blockwahl wurde nicht widersprochen und die beiden ebenfalls einstimmig gewählt. Das Wahlleiterteam nahm die Wahl an und löste Wilfried Meissner als Versammlungsleiter ab und übernahmen die Versammlung.

Der Vizepräsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. dankt dem scheidenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald für seine sechzehnjährige Tätigkeit beim Verband.
Der Vizepräsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. dankt dem scheidenden Vorsitzenden Wilfried Meissner für seine sechzehnjährige engagierte Arbeit in der Kreisgruppe Rhein-neckar-Odenwald.

Nach der Beschlussfassung über die Tagesordnung wurde der Bericht des Vorstandes aufgerufen. In seinem Bericht ging Wilfried Meissner auf die vielfältigsten Veranstaltungen in der Kreisgruppe ein. Das waren z. B. die sicherheitspolitischen Seminare in Aglasterhausen und die zweitägigen sicherheitspolitischen Veranstaltungen im „Bildungszentrum der Bundeswehr“ in Mannheim. Das waren Durchschlageübungen innerhalb der Kreisgruppe. Das waren die vielfältigen Truppenbesuche, die trotz der radikalen Schließung von Kasernen in den Standorten, noch möglich waren. Auch Bildungsreisen standen auf dem Programm. Nicht vergessen wird die enge Zusammenarbeit mit den französischen Reservisten im elsässischem Hagenau, mit denen ein sehr freundschaftliches Verhältnis aufgebaut werden konnten. Beiderseitige Besuche verstärkten diese Beziehung.

Nach dem Vorsitzenden trug der Kassenwarts seinen Bericht vor. Dabei konnten die Delegierten feststellen, dass die Finanzmittel satzungsgenäß ausgegeben wurden. Der Sprecher der Revisoren berichtete, dass keine Beanstandungen bei der Kassenführung erkannt wurden. Er hob hervor, dass vor allen die saubere Führung der Kasse nach den Regeln des Verbandes erwähnt werden muss. Der Sprecher empfahl der Konferenz, die Entlastung der Kasse und des restlichen Vorstandes vorzunehmen.

Der Wahlleiter nahm den Vorschlag des Sprechers der Revisoren auf und empfahl der Versammlung, den gesamten Vorstand zu entlasten. Dem Vorschlag, dass offen abgestimmt werden soll, wurde von keinem Teilnehmer widersprochen. Bei vier Enthaltungen und keiner Gegenstimme wurde die Entlastung mit 60 Ja-Stimmen erteilt.

Dann ging es zügig voran und die Wahl des gesamten Kreisvorstandes, der Revisoren und der Delegierten konnte in sehr kurzer Zeit vollzogen werden.

Das Bild zeigt den neuen Kreisvorstand der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald.
Auf dem Foto sehen von links nach rechts den Wahlleiter Marcel Meier, den neuen Kreisvorsitzenden Hans-Jürgen Meier, den stellvertretender Vorsitzenden Markus Gessler, den stellevertretenden Revisor (1) Gustav Heidt, den Revisor (2) Johann Trissler, den Schriftführer Rainer Weiß, den weiteren stellvertretenden Vorsitzenden Marcel Joho, den Organisationsleiter Rudi Joho, den Vizepräsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. Oberst d. R. Ralf Bodamer.

Hier nun die Zusammensetzung des neuen Vorstandes und der Revisoren:
Vorsitzender: Oberstleutnant d. R. Hans-Jürgen Meier, stellvertretender Vorsitzender: Oberfeldwebel d. R. Markus Gessler, weitere stellvertretende Vorsitzende: Stabsunteroffizier d. R. Harry Neuhold und Hauptgefreiter d. R. Marcel Joho, Kassenwart: Hauptfeldwebel d. R. Harald Seyfahrt, Schriftführer: Oberfeldwebel d. R. Rainer Weiß, Revisoren: Feldwebel d. R. Sven Weihmann und Oberfeldwebel d. R. Johann Trissler, stellvertretende Revisoren: Oberstleutnant Gustav Heidt und Oberfeldwebel d. R. Manfred Dengler

Die 21 Delegierten, die gewählt wurden, werden hier nicht aufgeführt.

Danach nahm der Vitzepräsident des Verbandes Oberst d. R. Ralf Bodamer die Verpflichtung des neuen Vorstandes und der Revisoren vor und besiegelte die Verpflichtung per Handschlag. Die Zeremonie wurde vom Puplikum durch langanhaltenden Beifall begleitet.

Der neue Vorsitzende Oberstleutnant d. R. Hans-Jürgen Meier übernahm die Versammlung, stellte kurz seine Vorstellungen zur Führung der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald vor und hat alle Mitglieder dieser Kreisgruppe zur Unterstützung der schwierigen Aufgaben, die vor Ihnen liegen, aufgefordert!

Damit endete der offiziele Teil der Versammlung und die Delegierten haben vor Ort noch Ihr Mittagessen eingenommen und danach die einzelnen Standorte der Reservistenkameradschaften noch bei Tageslicht erreicht.

Text und Bild: Rudi Joho

↑ Nach oben

Verwandte Artikel

„Tag der Reservisten“ erfolgreich

Endlich wieder ein „Tag der Reservisten“ der Kreisgruppe Weserbergland! Nach zwei Jahren Unterbrechung wie gewohnt in der guten Stube der...

16.08.2022 Von Christian Günther
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.08.2022 Von Sören Peters