DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Schwetzingen-Hockenheim

Die Reservistenkameradschaft Schwetzingen – Hockenheim

Unsere Heimat : Schwetzingen – Hockenheim – Wirtschaft – Militär

 

Schwetzingen liegt etwa 10 Kilometer  westlich von Heidelberg und wurde im Jahre 766 erstmals im Lorscher Codex erwähnt. Das Schwetzinger Wasserschloss wurde erstmals 1350 erwähnt und im 30 jährigen Krieg zerstört. Im 18. Jahrhundert wurde es wieder vom Kurfürsten aufgebaut und zunächst als Ausweichresidenz und später als Sommerresidenz genutzt. Schloss und Schlossgarten ist heute das Wahrzeichen der Stadt.

Hockenheim liegt etwa 10 Kilometer südlich von Schwetzingen und etwa 10 Kilometer östlich von Speyer. Im Jahre 769 wurde Hockenheim im Lorscher Codex erwähnt. 1932 wurde eine Rennstrecke aufgebaut und angelegt, der Hockenheimring. Beim Eröffnungsrennen am 29.Mai 1932 wurden 45000 Besucher gezählt. Im Jahre 1938, 1965 und 2002 fanden Umbaumaßnamen statt. Die Formel 1 Rennen machte Hockenheim Weltbekannt.

Wirtschaft

Nach dem 30 jährigen Krieg war die Bevölkerungszahl weitgehend geschrumpft und verarmt. Im 17. Jahrhundert war der Hopfenanbau verbreitet und man begann im 18.Jahundert mit dem Anbau von Tabak was im 19. Jahrhundert zum Aufbau der Zigarrenindustrie führte. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Hopfen vom Spargelanbau verdrängt. Heute geben Wirtschaft und Industrie in der Rhein-Neckar-Metropole der Bevölkerung Arbeit.

Militär

In Schwetzingen waren von 1804 bis 1920 mit Unterbrechung immer wieder Dragoner stationiert. Nach dem 1. Weltkrieg wurde die Dragonereinheit aufgelöst.

Die Aufrüstung der Nationalsozialisten führte dazu, dass 1937/38 in Schwetzingen die Panzerkaserne gebaut wurde und verschiedene Panzereinheiten wurden stationiert.

Nach dem 2. Weltkrieg rückten 1945 die US-Streitkräfte in die Panzerkaserne ein und gaben ihr den Namen Tompkins Barracks. Nach 67 Jahren in Freundschaft und Partnerschaft zogen 2012 die US-Streitkräfte und die „US Army Europe Band & Chorus“ aus Schwetzingen ab.

2009 wurde die Reservistenkameradschaft Schwetzingen-Hockenheim gegründet. Näheres im Profil.

 

Text: Ulrich Moser

Aktuelles
Die Reserve

Reinigung der Soldatengräber 2019

Ein Tag vor dem Volkstrauertag am 18.11.19 fanden sich einige Mitglieder unserer Reservistenkameradschaft der Bundeswehr am Schwetzinger Friedhof zu früher...

18.11.2019 Von Stephan Englert
Die Reserve

Leistungsmarsch der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald

Die RK28 als Ausrichter   Zur Feststellung der Fähigkeiten eines Soldaten gibt es bei der Bundeswehr verschiedene Konzepte: IGF =...

13.04.2019 Von Christopher Köhler
Die Reserve

Kalter Marsch Bruchsal 2019

Fordernd, anstrengend aber auch fördernd war der „Kommandowettbewerb Kalter Marsch“ in Bruchsal. 25 Mannschaften aus Deutschland, Schweiz und Frankreich waren...

08.02.2019 Von Stephan Englert
Termine
05.02.2022 0600 - 1800 Waldenbuch

Reservistenwettkampf „UHU“
militärischer Vielseitigkeitswettkampf,
Veranstalter: Baden-Württemberg

18.02.2022 0700 - 20.02.2022 1700 Bruchsal

Reservistenwettkampf „Kalter Marsch“
Wettkampf mit mehreren Stationen
Veranstalter: Baden-Württemberg

18.02.2022 0700 - 20.02.2022 1700 Bruchsal

Unterstützung ResWettkampf Kalter Marsch
Veranstalter: Baden-Württemberg