DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Schwetzingen-Hockenheim

Allgemein

Kaiserjägerschießen am Bergisel in Innsbruck




Nach 3 Jähriger Pause auch unter Corona durften wir nun endlich wieder ins Ausland zum Schießen fahren. Unserer Rk nahm am diesjährigen Kaiserjägerschiessen in Innsbruck teil. Die gemeinsame Fahrt wurde schon Freitags morgens bei strömenden Regen in Schwetzingen angetreten was der Stimmung im Bus nichts antat. Nach runden 6 Stunden Fahrt kamen wir in der Unterkunft im Zillertal an, Zimmer bezogen ,Verpflegung einkaufen und bei einem gemeinsamen Abendessen den Tag ausklingen lassen. Am Samstag morgen gab es bevor es zum Schießen ging noch ein Kulturellen Teil was sich unsere Rk Mitglieder gerne angesehen haben den Schleckeisstausee. Nach runden 2 Stunden war es soweit unsere Mannschaft war zum Schießen angetreten und konnte leider nicht unter den vorderen Plätze landen bei über 140 Mannschaften gar nicht einfach, aber das Sprichwort dabei sein ist alles zählt auch hier. Leider mussten wir dieses Jahr in Zivil antreten weil uns das Landeskommando die Uniform zutragen verweigerte was aber dem Spass nicht verdarb.

Was sicherlich allen im Gedächtnis blieb ist die Tatsache dass man vor Ort Gespräche mit anderen Soldaten und Reservisten führen konnte und sich auch austauschen denn vor Ort waren unsere Heeresbergführer aus der Dokumentation von 2019 die im Fernseher lief, kurz und bündig sprach man die Kameraden an und dies entpuppte sich als kein Fehler denn die Jungs waren super gut drauf und man konnte sich lang mit Ihnen unterhalten und diese freuten sich dass endlich Sie jemand erkannt hat .Das war das Eis gebrochen ,Adressen wurden getauscht und das Obligatorische Bild mit dem OF Bloos wurde natürlich gerne als Erinnerung geschossen.
Leider ging die Veranstaltung zu schnell zu Ende am Abend setzte man sich nochmal zusammen und lies den Tag bei einem Glas Wein zu Ende gehen bevor es am Sonntag morgen nachhause ging.
Viel erlebt was man hier im Bericht leider nicht schreiben kann aber das wir „Gefühl als Kameradschaft“ aufzutreten war voll da und man überlegte schon für das nächste Mal welche Veranstaltung man besuchen kann.

Fotos: Wintjien, Englert, Wald

 

Verwandte Artikel

DIE LANDESGESCHÄFTSSTELLE TEILT ÜBER DIE GESCHÄFTSSTELLE MÜNSTER EINE STELLENAUSSCHREIBUNG MIT

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die Landesgeschäftsstelle teilt über die Geschäftsstelle Münster folgende Stellenausschreibung mit:       E-Mail:...

09.12.2022 Von Frank Wiatrak

DIE GESCHÄFTSSTELLE MÜNSTER - OBERSTLEUTNANT d.R. THORSTEN TSCHÖKE TEILT MIT

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die Geschäftsstelle Münster teilt mit: Sehr geehrte Damen und Herren, FwRes Münster, StFw Peter...

09.12.2022 Von Frank Wiatrak

Reservistenkameradschaft (RK) Cuxhaven veranstaltete erstmalig mehrtägige Fahrt

Mitglieder der RK Cuxhaven haben eine mehrtägige sicherheitspolitische Fahrt nach Thüringen unternommen. Hauptthema waren Gedenkstätten der Zwangsarbeit in Konzentrationslagern (KZ)....

09.12.2022 Von Manuela Tönies