DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Schwetzingen-Hockenheim

Allgemein

Leistungsmarsch der RK28 im Rahmen des ILF/ KLF Fertigkeitserhalts




Die ersten Sonnenstrahlen des Tages dringen durch die Lichter werden Wolken des 22.10.2022. Es ist Samstagmorgen kurz vor 08:00 Uhr. Die ersten Kameraden der RK Schwetzingen – Hockenheim sind am Treffpunkt an den ehemaligen Unterkünften der Tompkins Barracks eingetroffen.

Noch etwas müde bauen Oberfeldwebel Johann Trissler (1. Stellvertretender Vorsitzender der RK) und der Kamerad Obergefreiter Tom Coluccia den Tisch für die benötigten Formulare auf. Die Motivation ist an dem frühen Samstagmorgen schon da, der Kaffee fehlt aber zu diesem Zeitpunkt noch. Trotz dieser „Widrigkeiten“ nahmen die weiteren Vorbereitungen ihren engagierten Lauf.
Um 08:15 Uhr trafen die weiteren Funktioner der RK ein. Leider ist die Anzahl der marschierenden Kameraden durch Krankheitsausfälle auf eine Handvoll Teilnehmer zusammengeschrumpft. Um 09:00 Uhr sind dann alle Teilnehmer nach dem Wiegen der Rucksäcke und vorausgegangenem Antreten bereit die Marschstrecke von 6 km in 60 Minuten mit 15 kg im Rucksack anzugehen.

Der Gesamtleitende und RK Vorsitzende Stephan Englert teilte allen Teilnehmern nach der Begrüßung, beim anschließenden Antreten den weiteren Ablauf der Veranstaltung mit. Er konnte neben dem Kreisorganisationsleiter der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald Rudi Joho, noch den Dozenten für die anschließende Unterrichtung zum Thema ABC-Schutz aller Truppen, Herrn Oberstabsfeldwebel
Torsten Schwarz begrüßen. Torsten Schwarz ist aktiver Soldat beim ABC-Abwehrbataillon 750 in Bruchsal und unterstützte die Veranstaltung in besonderer Weise. Ohne vorheriges koffeinhaltiges Heißgetränk zu sich genommen zu haben, hier siegte der Wille und die Vorfreude auf die Leistungsabnahme über den Körper, wurde der Marsch angegangen. Der Marschleitende Obergefreite Pascal Baumgartner kannte nicht nur die Wegstrecke und das Gelände, er ist zudem der ambitionierteste Marschierer der RK Schwetzingen – Hockenheim. Als die Marschtruppe losgelaufen war nahmen OFw Trissler und OG Coluccia am drei km entfernten Wendepunkt ihr Domizil inklusive Verpflegung ein, und versorgten die Marschteilnehmer mit nichtalkoholischen Kaltgetränken und Obst nach der Hälfte der Wegstrecke.

Das übrige Funktionspersonal verlegte zurück zum RK-Raum um die anschließende Parallelausbildung  und die weitere Verpflegung vorzubereiten und damit sicherzustellen. Schnell waren bei sehr milden Temperaturen im Außenbereichs des genutzten RK Gebäudes Tische und Bänke aufgebaut. Frau Sabine Englert hatte für die hungrigen Kameraden ein Chili con Carne zubereitet, welches auch reißenden Absatz nicht nur während der Parallelausbildung fand. Hier auch der Förderin Sabine Englert einen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Nachdem die Teilnehmer des ILF vollzählig angekommen waren und zum Teil ihren ersten Kaffee erhielten, so auch der Verfasser des Berichtes, wurde die Verpflegung eingenommen. Im Anschluss trug unser Kreisorganisationsgleiter (RNO) Rudi Joho die abgenommenen Leistungen ein. Jeder der Marschteilnehmer war unter den geforderten 60 Minuten geblieben. Nach einer Zigarettenpause folgte die Unterrichtung durch den OStFw Torsten Schwarz. Sehr anschaulich und kurzweilig mit viel Humor und Fachwissen führte Torsten Schwarz durch das Thema „ABC Abwehr aller Truppen – Grundlagen, Struktur und Verhalten“. Diese knapp 90 Minuten dauernde Unterrichtung kam bei allen Teilnehmern sehr gut an.

Dem OStFw Torsten Schwarz gilt unseren besonderen Dank nicht nur wegen des sehr interessant gestaltenden Themenvortrages, sondern ist auch der Tatsache geschuldet, dass sich der Kamerad Schwarz an einem Samstag die Zeit für uns freigehalten hat. Torsten ist aktiver Soldat und dienstlich wie auch privat in vielen Bereichen eingebunden. Hier zeigte sich auch sehr anschaulich wie Aktive und Reservisten Ausbildung und Fähigkeitserhalt kombinieren und leben können.
„Wir sind die Reserve – Wir dienen Deutschland“. Zwei Komponenten und Standbeine unsere Verteidigungsfähigkeit in Deutschland am praktischen Beispiel.

 

Fotos: D. Englert, T. Füssenich

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Jahresabschlussübung der ersten Kompanie

Jahresabschlussübung der ersten Kompanie Bad Reichenhall / Traunstein / Bischofswiesen. Im Rahmen einer dreitätigen Übung führte die erste Kompanie des...

09.12.2022 Von Gebirgsjägerbataillon 231

Adventskonzert 2022

  Nach zweijähriger durch die Corona-Pandemie bedingte Pause hatte der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. in diesem Jahr...

09.12.2022 Von Julia Alin

Militärhistorischer Ausflug nach Fürsty

Fliegerhorst FFB 01.12.2022 Gemeinsam mit Ihrem Vorsitzenden Norbert Trippner versammelten sich interessierte Mitglieder der RK Landsberg am Lech in Fürstenfeldbruck,...

09.12.2022 Von Ines Aschbauer