DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu
Max-Joseph-Platz

Landesgruppe Bayern

Aus den Ländern

Jahrestagung in Paulushofen




Freute sich über die hochkarätigen Gäste in Paulushofen: Landesvorsitzender und Oberst d.R. Klemens Brosig (Mitte) mit Oberst i.G. Peter Haupt (links) und VdRBw-Präsident und Oberst d.R. Oswin Veith, MdB.

bayern

Bei der 23. Jahrestagung Reservistenarbeit standen auch dieses Mal Vorträge hochrangiger Referenten auf der Agenda. Insbesondere Oswin Veith, Präsident des Verbandes und Mitglied des Deutschen Bundestags, erläuterte die Entwicklung der deutschen und europäischen Sicherheitspolitik und di esich daraus ableitenden Veränderungen auf die Bundeswehr und die Reserve. Vor allem sei wichtig, die direkte Kommunikation mit der Gesellschaft in Gemeinden, Städten und Dörfern unserer Heimat im Blick zu haben, so Veith. Erfreut war der Oberst der Reserve auch darüber, dass die sogenannte Reservistenkordel abgeschafft werden soll, die von Soldaten, die in keinem Wehrdienstverhältnis stehen, immer getragen werden muss. „Die Zusammengehörigkeit von Aktiven und Reservisten wird hierdurch endlich sichtbar“, unterstrich Veith.

Oberst i.G. Peter Haupt, Leiter des Referates FüSk III 4 für Reservisten- und Veteranenangelegenheiten trug zum Thema „Aktuelle Handlungsfelder in der Reservistenarbeit“ aus Sicht des Ministeriums vor. Er betonte, dass voraussichtlich Mitte des Jahres die neue „Strategie der Reserve“ erscheinen werde. Er stellte fest, dass in Zukunft einer Refokussierung auf die Landesverteidigung erfolgen werde. Die neue Konzeption berücksichtige sowohl beorderte als auch nicht beorderte Reservisten. Aber Letztere könnten später durchaus beorderte Reservisten von morgen sein. Und: Reservisten werden „als positive Informationsträger zur Werbung für die Bundeswehr und hier vor allem beim Wecken von Interesse für die Sicherheitspolitik und zur Vermittlung sicherheitspolitischen Zusammenhängen“ immer wichtiger.

Bei der Jahrestagung standen noch etliche weitere Themen auf dem Programm.

Mehr hierzu lesen Sie in der Ausgabe von „loyal“ 6-2019.

 

 

Verwandte Artikel

SIND IHRE DATEN NOCH AKTUELL?

  Jeder entwickelt sich weiter. Sei es der Umzug in den Nachbarort, die Namensänderung nach der Hochzeit oder die Beförderung...

24.01.2020 Von FRANK WIATRAK

Neuer Veranstaltungskalender RESERVE AKTIV erschienen

Eine neue Ausgabe des Heftes „RESERVE AKTIV“ — dem Veranstaltungskalender der Kreisgruppe Wilhelmshaven des Reservistenverbandes — wurde als Printausgabe kurz...

24.01.2020 Von Alfred Claußen

UNS ERREICHT FOLGENDE MELDUNG ZUM INT. NATO VERGLEICHSSCHIESSEN IN POLEN POZNAN

DER WETTKAMPF INT. NATO VERGLEICHSSCHIESSEN IN POLEN POZNAN FINDET STATT VOM 11. – 13.09.2020         Der festgelegte Meldeschluss in den...

24.01.2020 Von FRANK WIATRAK