DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Amper-Würm

Öffentlichkeitsarbeit

23.10.2022 – Zurechtfinden in freier Natur




Wer kennt nicht den Drahtseilakt zwischen der Teilnahme an einer Reservistenausbildung und dem Wunsch der Familie, die Freizeit gemeinsam zu verbringen? Aus diesem Dilemma wurde die Idee geboren, die Familie in die Ausbildungsplanung mit einzubinden. Herausgekommen ist das neue Format „Zurechtfinden in freier Natur – Eine Ausbildung für die ganze Familie“.


Am Sonntag, den 23.10.2022, war es dann so weit. Zur Veranstaltung der Kreisgruppe Amper-Würm mit maßgeblicher Unterstützung der RK Dachauer Land traten um 09:00 Uhr in der Früh 90 Teilnehmer, Reservisten zusammen mit ihren Familien, an. Es war der Start in den Ausbildungssonntag im Dachauer Hinterland. Nach der Begrüßung durch den 1. stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Amper-Würm Oberstleutnant d. R. Ralf Stadelmann erfolgte eine Einweisung in den Tagesablauf und die Einteilung in die Ausbildungsgruppen. Ausgebildet wurde an sechs Stationen.

An der ersten Station führte der RK-Vorsitzende Oberstabsgefreiter d. R. Martin Thon zusammen mit seinem Bruder in die Fischerei ein. Das Schlachten und Filetieren von Fisch war für viele Teilnehmer neu und ungewohnt. Kein Wunder, die meisten von uns angeln den Fisch auch eher aus der Tiefkühltruhe im Supermarkt und nicht aus einem Gewässer. An Station Zwei zeigte Hauptgefreiter d. R. Fottner das Starten eines Feuers und den Bau von Feuerstellen. Das Feuer wurde dann auch gleich zum Zubereiten der Fischfilets genutzt, die im Anschluss von den Teilnehmern verkostet wurden.

Sein Kamerad Stabsunteroffizier Tvrdik zeigte verschiedene Methoden der Trinkwassergewinnung. An der nächsten Station wurden unter Anleitung von Hauptfeldwebel d. R. Gottschalch Unterstände aus Zeltplanen, Tarps und Rettungsdecken gebaut. Für das leibliche Wohl versorgte das Küchenteam die Teilnehmer mit Würstchen und Getränken. Die Mittagspause wurde dann auch für die intensive Diskussion zwischen den Teilnehmern genutzt. Oberstleutnant d. R. Sachenbacher gab an Station Vier seine Kenntnisse über Esspflanzen an die Gäste weiter.

Eine Auffrischung der Erste Hilfe Kenntnisse gab es an der fünften Station. Stabsfeldwebel Nastally übte mit den Teilnehmern das Anlegen von Druckverbänden. Was viele noch nicht aus dem zivilen Erste-Hilfe-Kurs kannten, war das Anlegen einer Windel zum Wärmeerhalt aus der Alu-Rettungsdecke.

An der letzten Station wies Stabsgefreiter d. R. Schmidt die Teilnehmer in die Nutzung von Karte und Kompass ein. Neben praktischen Übungen mit dem Kompass konnten die Teilnehmer auch ihre Doppelschrittzahl zur Entfernungsmessung ermitteln. Am späten Nachmittag machte sich der Dachauer Landrat Stefan Löwl ein Bild der Veranstaltung. Nach einem erfolgreichen Tag ließ der Leitende Oberstleutnant d. R. Haupt zum Abschluss ein weiteres Mal antreten. Nach einer kurzen Ansprache des Landrates sowie einer Zusammenfassung des Tages durch den Vorsitzenden der RK Dachauer-Land, Martin Thon wurden die Teilnehmer verabschiedet und mit einem „Zum Dienstschluss weggetreten“ in das restliche Wochenende entlassen.

 

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Jahresabschlussübung der ersten Kompanie

Jahresabschlussübung der ersten Kompanie Bad Reichenhall / Traunstein / Bischofswiesen. Im Rahmen einer dreitätigen Übung führte die erste Kompanie des...

09.12.2022 Von Gebirgsjägerbataillon 231

Adventskonzert 2022

  Nach zweijähriger durch die Corona-Pandemie bedingte Pause hatte der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. in diesem Jahr...

09.12.2022 Von Julia Alin

Militärhistorischer Ausflug nach Fürsty

Fliegerhorst FFB 01.12.2022 Gemeinsam mit Ihrem Vorsitzenden Norbert Trippner versammelten sich interessierte Mitglieder der RK Landsberg am Lech in Fürstenfeldbruck,...

09.12.2022 Von Ines Aschbauer