DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Aschaffenburg

Militärische Aus- und Weiterbildung

„Auf zur Reiteralpe“




hieß es am 26. August 2021 für 8 Kameraden des Wettkampfkaders der Kreisgruppe Aschaffenburg. Durch den Einsatz von StFw Thomas Schinkmann ergab sich die Chance, an der infanteristischen Weiterbildung im Hochgebirge auf dem Gebirgsübungsplatz Reiteralpe des Jägerlehrzuges Hammelburg teilzunehmen. Die Reiteralpe ist militärischer Alpin-Übungsplatz der Gebirgsjäger und Bergerprobungs- und Sprengplatz der Wehrtechnischen Dienststelle für Schutz- und Sondertechnik WTD52.

Nach einem langen Anmarsch über die Bekleidungskammer Hammelburg mit Regen- und Stauphasen der Autobahnen A9 und A8 hieß der Befehl, die letzte Seilbahn für Mann und Gepäck zum Aufstieg zu nutzen. In den Nebel hinein startete das Team in ein spannendes Wochenende am Berg. Der Lenzenkaser III ist eines von drei perfekt ausgebauten und gelegenen Berghütten auf dem Gelände. Der Platz mit bis zu 70 Betten wurde durch Corona Abstandsregeln halbiert, die Aschaffenburger Abordnung komplettierte den Jägerlehrzug samt Unterstützungsgruppe auf dieses Limit. Wie es sich auf einer Berghütte gehört, hieß es beim Empfang „Schuhe aus, Latschen an, Bettenlager beziehen“.

Die persönliche Erfahrung der körperlichen und geistigen Anforderungen eines anspruchsvollen Geländes und die Pflege der Kameradschaft zu erreichen, das war die Absicht des Leiters Lehre Ausbildung der Infanterieschule Hammelburg OTL Schöberl in seinem Befehl. Der Jägerlehrzug, der am Vortag angereist ist, hatte daher bereits 18km mit mehr als 2000 Höhenmetern, Regen und Schnee in den Knochen, von denen es am Abend zu berichten gab. Ein herzliches Dankeschön der Kreisgruppe und des Wettkampfkaders samt Bocksbeutel wurden übergeben und die „1-Bier“ Regel überwacht bevor der erste Tag dem Ende zuging.

Am Wochenende standen Kletterausbildungen, Touren durch die nähere Umgebung und als Highlight die Besteigung des 2250m Wagendrischelhorn auf dem Programm, jeweils nach der – für den August recht bescheidenen – Wetterbegutachtung des führenden Alpinspezialisten HptFw Burger am nahen LTE Empfangspunkt. Wie man sich ein Edelweiß verdient, das hat die ganze Truppe dann am eigenen Leib erfahren. Den Aufstieg mit Gepäck und Sicherungsgeschirr bis auf den Gipfel bei Regen und Schnee und über 1000m Höhenmeter wurde dann mit einem sonnigen Abstieg zum Kaffee an der Neu-Traunsteiner Hütte, abenteuerlichen Begegnungen mit Kühen und dem Abzeichen der Gebirgsjäger belohnt. Am Sonntag hat sich dann der Wettkampfkader geschlossen auf den letzten Aufstieg in den Nebel des 1930m „kleinen“ Weitschartenkopf gemacht, alle Touren begleitet von der Aschaffenburger Kameradschaftsflagge.

Nach dem Besuch des Dokumentationszentrums Obersalzberg in Berchtesgaden startete Montagnachmittag die Heimreise, KFZ- Marsch mit Gepäck und Elsterglanz, Weltklasse.

Sportlich, kameradschaftlich und militärisch war das eine rundum gelungene Veranstaltung, dem schlechten Wetter zum Trotz. Darauf lassen sich die Pläne zum Angriff auf die folgende Wettkampfsaison aufbauen – wir sind dabei!

Verwandte Artikel
Die Reserve

Tag der Reservisten der Kreisgruppe Würzburg

Am Samstag 09.10.2021 führte die Kreisgruppe Würzburg des VdRBw ab 15 Uhr einen „Tag der Reservisten“ durch. Bei schönstem Herbstwetter...

15.10.2021 Von Christoph Engert

WEITERBILDUNG DER RESERVE MIT JÜRGEN DREIFKE - FAKTENCHECK -

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, in der Anlage entnehmen Sie einen Beitrag unseres Kameraden Jürgen Dreifke zur Weiterbildung in...

15.10.2021 Von Jürgen Dreifke, Beauftragter Sicherheitspolitik VdRBw - Kreisgruppe Münster

RESERVISTENKAMERADSCHAFT MÜNSTER GEDACHTE DEN GEFALLENEN DES 3. LOTHRINGISCHEN FELDARTILLERIEREGIMENT 69 MIT KRANZNIEDERLEGUNG AM DENKMAL IM SCHLOSSGARTEN ZU MÜNSTER

Im Versprechen der RK MÜNSTER gedachte eine Abordnung der Reservistenkameradschaft Münster am 15.10.2021 den gefallenen Soldaten des 3. Lothringischen Feldartellerieregiment...

15.10.2021 Von FRANK WIATRAK