DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Aschaffenburg

Militärische Aus- und Weiterbildung

Schießen mit Bundeswehrhandwaffen (IGF)




Aus ganz Unterfranken und sogar von noch weiteren Städten und Gemeinden machten sich Reservisten auf den Weg, um am Schießen mit Bundeswehrhandwaffen am 09. November 2019 in Hammelburg teilzunehmen. Trotz des regnerischen Morgens, hörte es pünktlich zum ersten Antreten auf. Der Gesamtleitende OTL d.R. Hans-Joachim Stadtmüller begrüßte nach den obligatorischen Verwaltungsangelegenheiten die angereisten Teilnehmer und wies sie in den Ablauf der heutigen Schießausbildung ein.

Parallel zum Antreten machten sich die Funktioner schon fleißig daran, die vorgesehenen Stände für die Ausbildung vorzubereiten. Die knapp 80 Reservisten hatten an diesem Tag die Möglichkeit auf 5 Schießständen die Übungen G36-S-9, P-S-2 als Wertungsübungen für die Schützenschnur der Bundeswehr und als Schießausbildung die Übungen MG-S-3 und die MG5-GL-1 zu schießen.
Die vielzahl an Möglichkeiten wurde durch die Bereitschaft vieler Funktioner gewährleistet und machte es so möglich, dass viele die Übungen mehrmals Schießen konnten und somit ihre Schießfertigkeiten verbessern konnten.
Dies war neben dem erfüllen der Bedingungen für die Schützenschnur das Ziel der Schießausbildung.

Auch an diesem Schießtermin wollten wir die Standortschießanlage wie immer sauber hinterlassen. Aus diesem Grund machten sich wieder alle ans Werk die Stände aufzuräumen. Parallel wurde bereits begonnen die Waffen zu reinigen.
Nachdem die Vollzähligkeit festgestellt wurde, konnte das Abschlussantreten durchgeführt werden und das heutige Ausbildungsziel festgestellt werden.

Vielen Dank an Alle die eine Funktion übernommen und somit für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben.
Dem FwRes Aschaffenburg StFw Thomas Schinkmann und dem OStGefr Lipposak für die Organisation und das Bereitstellen der Waffen und Munition, das sich manchmal ohne militärische Liegenschaft schwierig gestalltet.

Wir würden uns freuen im nächsten Jahr die gleiche Anzahl an Teilnehmer begrüßen zu können.

Verwandte Artikel

Kranzniederlegung zum 25. Todestag von Uffz Matthias Koch und HptGefr Torsten Stippig

Am 23.05.2022 jährte sich der Todestag zweier Kameraden, die 1997 im SFOR Einsatz ums Leben gekommenen waren, zum 25. Mal....

25.05.2022 Von J.Liebermann & R.Bold
Aus der Truppe

Gebirgsjäger üben Luftnahunterstützung in Finnland

25.05.2022 Gebirgsjäger üben Luftnahunterstützung in Finnland Bad Reichenhall / Kuopio: Zwei Soldaten der 5. Kompanie des Gebirgsjägerbataillons 231 werden auf...

25.05.2022 Von Gebirgsjägerbataillon 231
Die Reserve

Netzwerken und Möglichkeiten zeigen bei der "grünen Cebit"

Die Schlange vor dem Eingang des World Conference Centers in Bonn war nicht zu übersehen. Sie reichte einige Meter bis...

25.05.2022 Von Benjamin Vorhölter