DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Aschaffenburg

Militärische Aus- und Weiterbildung

Schießen mit Bundeswehrhandwaffen




Bildautor: Thomas Schinkmann

Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal so weit, ein Ort, ein Thema: „Schießen mit Bundeswehrhandwaffen“.

Freitag 15.10.2021

Aufgeteilt auf zwei Tage, wurde durch den RegStTerrAufg Nord im Zusammenarbeit mit der Kreisgruppe Aschaffenburg für Reservisten aus Unterfranken und Hessen die Möglichkeit geboten, sich wieder auf den aktuellen Stand als Leitungs- und Funktionspersonal für Schießen mit Bundeswehrhandwaffen ausbilden zu lassen, bevor es am Folgetag an die praktische Anwendung des am Vortag Erlernten ging.

Dabei bot der bereits am Freitagmorgen begonnene Schulungstag ein umfassendes Programm, dass neben den theoretischen Grundlagen viel Zeit für die Unterweisung, in die beim Schießen zu besetzenden Funktionen, direkt auf den Schiessbahnen bereithielt und für die Teilnehmer erst lange nach Sonnenuntergang endete.

Die Teilnehmer bekamen überdies die Unterweisung in das MG 5, für das am Folgetag an einer der Stationen die entsprechenden Schulschießübungen angeboten wurden.

Samstag 16.10.2021

Noch vor Sonnenaufgang begann dann der eigentliche Schiesstag für 40 Reservisten, sowie 21 studierende Soldatinnen und Soldaten aus dem Organisationsbereich Sanitätsdienst, die hierbei Teile ihrer IGF-Leistungen erbringen konnten.

An insgesamt 4 verschiedenen Stationen wurden Schulschießübungen und Wertungsübungen nach altem sowie auch neuem Schießausbildungskonzept für G36, P8 und MG5 angeboten und von den Teilnehmern bis zur letzten Minute der Ausbildungszeit genutzt.

Unser besonderer Dank gilt den Kameraden Hauptfeldwebel Bille und Oberstabsgefreitem Wulfert, beide von der Infanterieschule Hammelburg, die die Veranstaltung als Ausbilder am MG 5 bzw. Leitender beim späteren Schießen unterstützten, sowie dem Kameraden Hauptfeldwebel Löwe vom LogBtl. 467 Volkach, der als Sicherheitsgehilfe bei der P-ES-6 WÜ dabei halfen, diesen umfangreichen Ausbildungstag zu ermöglichen.

Die Veranstaltung bestach nicht nur durch das Erreichen der gesteckten Ausbildungszielen, die sich in den von Durchgang zu Durchgang verbesserten Schießergebnissen wieder spiegelten, sondern auch durch Teilnahme der Soldatinnen und Soldaten aus dem Organisationsbereich Sanitätsdienst. Die Möglichkeit als Reservist „aktive“ Truppe durch den Betrieb der Stationen zu unterstützen, hat alle die Sinnhaftigkeit des persönlichen Engagements in Ausbildung und Übernahme von Aufgaben als Leitungs- oder Funktionspersonal in besonderer Weise erkennen lassen und jeden Einzelnen zusätzlich motiviert.

Es ist keine Selbstverständlichkeit, was die Feldwebel für Reservistenangelegenheiten Stabsfeldwebel Thomas Schinkmann, Stabsfeldwebe Raymond Marche und der OrgLeiter der Kreisgruppe Aschaffenburg des VdRBw Hauptfeldwebel d.R. Christian Ruppert auf die Beine gestellt haben. Sie haben wieder einmal dafür Sorge getragen, dass alle Teilnehmer eine besondere und intensive Ausbildung erleben durften, die auch über Bayern hinaus ihresgleichen sucht. Herzlichen Dank hierfür.

Verwandte Artikel

Ehrennadel in Gold mit Diamanten für Klaus-Rüdiger Griesbach

Ein vorbildliches ehrenamtliches Engagement wird mit einer Ehrung belohnt. Im Rahmen der am letzten Novemberwochenende durchgeführten  Landesdelegiertenversammlung der Landesgruppe Niedersachsen...

01.12.2021 Von Helmut Gleuel

Eiswolf 2022 schweren Herzens abgesagt

Liebe Eiswolffreunde, Mit großem bedauern müssen wir euch informieren das der Eiswolf auch im kommenden Jahr der Corona Pandemie zum...

01.12.2021 Von Eiswolf Orga Team
Sicherheitspolitische Hochschularbeit

Virtuelle Krisenstabsübung: Ein ganzer Ort ohne Wasser

Was es bedeutet unter Druck im Team zusammenzuarbeiten und bei einer sich ständig weiterentwickelnden Lage Entscheidungen zu treffen, lernten die...

01.12.2021 Von RK StuROs / Cordula Hedenkamp