DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Asten

Die Reserve

Taktische Weiterbildung in Wildflecken




Führerweiterbildung in Wildflecken: Die Reservisten und Reservistinnen des Landeskommando Bayern nutzen dort zu Übungszwecken die selbe Infrastruktur wie die aktive Truppe.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Orientierung auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken: Reservisten des Landesregiment Bayern machen sich mit den geografischen Gegebenheiten vertraut. Sie werden dort im Herbst 2020 bei einer Übung als Kompaniechefs, Zug- und Gruppenführer eingesetzt.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Unterwegs im Gelände: Ein Ausbilder der Streitkräftebasis gibt den Reservisten und Reservisten des Landesregiment Bayern taktischen Unterricht auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Führerweiterbildung in Wildflecken: Ein Reservist des Landesregiment Bayern trägt das Ergebnis der Geländeerkundung vor.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Blick über die Rhön: Reservisten des Landesregiment Bayern bei der Weiterbildung in Wildflecken.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Für die Reservisten und Reservistinnen des Landesregiment Bayern gab's bei der WEiterbildung in Wildflecken eine Einweisung in das Nachtsichtgerät LUCIE.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Blick ins Gelände: Nach dem taktischen Unterricht in der Rhön-Kaserne wendeten die Reservisten und Reservistinnen des Landesregiment Bayern das Gelernte direkt praktisch an.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Generalleutnant Jürgen Weigt, stellvertretender Inspekteur der Streitkräftebasis, besuchte das Landesregiment Bayern bei der Weiterbildung au dem Truppenübungsplatz Wildflecken.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

Beförderung in Wildflecken: Oberst d.R. Stefan Berger (rechts), Kommandeur des Landesregiment Bayern, befördert Hauptfeldwebel d.R. René Rügemer (links) von der RSU-Kompanie Unterfranken zum Stabsfeldwebel.

Bildautor: Otterbein, Landeskommando Bayern

  • Von Klaus Obermayer, Hptm.d.Res. Kreisverbindungskommando Traunstein
  • 01.03.2020
  • Artikel drucken

Wildflecken 28.02.-01.03.2020 Taktische Weiterbildung und Geländeerkundung der Reservistinnen und Reservisten des Landregiments Bayern auf dem unterfränkischen Truppenübungsplatz Wildflecken.

Orientierung auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken: Reservisten des Landesregiment Bayern machen sich mit den geografischen Gegebenheiten vertraut. Sie werden dort im Herbst 2020 bei einer Übung als Kompaniechefs, Zug- und Gruppenführer eingesetzt.

Was habt ihr am Wochenende gemacht? Die Reservistinnen und Reservisten des Landesregiment Bayern waren zur Führerweiterbildung auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken. Taktik-Unterricht und Gelände-Erkundung standen auf dem Ausbildungsplan. Die Offiziere und Feldwebel des Landesregiment Bayern machten sich mit den geografischen Gegebenheiten vertraut. Sie werden dort im Herbst 2020 bei einer Übung als Kompaniechefs, Zug- und Gruppenführer eingesetzt werden. Die Reservisten und Reservistinnen des Landeskommando Bayern nutzen dort zu Übungszwecken die selbe Infrastruktur wie die aktive Truppe.

Hoher Besuch in der Hohen Röhn

Generalleutnant Jürgen Weigt, stellvertretender Inspekteur der Streitkräftebasis, besuchte das Landesregiment Bayern bei der Weiterbildung au dem Truppenübungsplatz Wildflecken.

Generalleutnant Jürgen Weigt, stellvertretender Inspekteur der Streitkräftebasis, besuchte das Landesregiment Bayern bei der Weiterbildung au dem Truppenübungsplatz Wildflecken und machte sich einen Eindruck von der Ausbildung im Rahmen des Pilotprojektes „Landesregiments Bayern“.

Praktische Umsetzung des gelernten im Gelände

Führerweiterbildung in Wildflecken: Ein Reservist des Landesregiment Bayern trägt das Ergebnis der Geländeerkundung vor.

Nach dem taktischen Unterricht in der Rhön-Kaserne wendeten die Reservisten und Reservistinnen des Landesregiment Bayern das Gelernte direkt praktisch an. Später wurden die Erkundungsergebnisse ausgewertet und die Ergebnisse der Geländeerkundung wurden vorgetragen.

Pilotprojekt „Landesregiment Bayern“

Das Landesregiment Bayern ist ein Pilotprojekt von Bundeswehr und Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr. Mit dem Projekt prüft die Bundeswehr, ob es effektiv ist, RSU-Kräfte in der Struktur eines Regiments zu führen. Als Einheit der territorialen Reserve dient das Landesregiment der Landes- und Bündnisverteidigung und dem Heimatschutz. In einer modernen und leistungsstarken Reserve müssen sich die So

Führerweiterbildung in Wildflecken: Die Reservisten und Reservistinnen des Landeskommando Bayern nutzen dort zu Übungszwecken die selbe Infrastruktur wie die aktive Truppe.

ldaten und Soldatinnen der Reserve einfach in die bestehenden aktiven Strukturen einbinden können. Mit der Regimentsstruktur sollen die RSU-Kräfte unter einheitlicher Führung reaktionsschneller werden und durch gemeinsame Ausbildungen und Übungen ihre Fähigkeiten verbessern.

Der Patenverband der fränkischen RSU-Kompanien, das Logistikbataillon 467 in Volkach, unterstützt die Reservisten und Reservistinnen und damit das Landesregiment bei ihren Ausbildungen. Das Pilotprojekt Landesregiment läuft seit Dezember 2018 und ist bis Dezember 2021 geplant. Die Ergebnisse sollen nicht nur auf das gesamte Bundesland Bayern, sondern auf alle Bundesländer übertragbar sein. Bei Erfolg können mit den Ergebnissen des Pilotprojekts in allen Bundesländern Landesregimenter aufgestellt werden.

Bilder: LKdoBY/Otterbein, mit freundlicher Genehmigung durch die Pressestelle Landeskommando Bayern 2020

Mehr zum Landesregiment Bayern findet ihr hier: Detailierte Information zum Landesregiment

Wollt ihr euch auch beim Landesregiment engagieren? Schaut mal hier: https://bit.ly/2vTnv7o

 

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Rheinland-Pfalz: Reservisten im Borkenkäfer-Einsatz

Voll im Einsatz sind derzeit 35 Reservisten der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie Rheinland-Pfalz. Sie leisten Amtshilfe. Allerdings nicht im Kampf...

04.06.2020 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr, Reserve und Corona - Newsblog KW 23

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Bundeswehr, auf die Reserve und den Reservistenverband? Wo leistet die Bundeswehr Amtshilfe? Der Übersicht...

04.06.2020 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Ehrungsrunde auch zu Zeiten der Corona-Krise

Der Vorsitzende der Kreisgruppe Hannover, Major d.R. Dirk Kemmerich, hat auch in diesem Jahr wieder versucht, Urkunden an langjährige Mitglieder...

03.06.2020 Von Reservistenverband / D. Kemmerich