DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Buchbach

Vorstand

Vorstand

Anton Maier
1. Vorstand KRK Buchbach
F-X-Richterstr. 6
84428 Buchbach
Festnetz: +49 (0) 80869/ 30411
Email: anton.maier58@gmx.de

Unsere Krieger- und Reservistenkameradschaft Buchbach

Edelweiß Bergmarsch der Südostbayerischen Reservisten auf das dritte Watzmannkind 2014

Die Reservistenkameradschaft Buchbach ist seit ihrer Gründung in den 1980ger Jahren fest in der südostbayerischen Reserve verankert. Seit vielen Jahren bietet die Reservisten der KRK Buchbach ehemaligen Soldaten und Reservisten aller Truppengattungen aus dem Gebiet rund um unseren malerischen Markt Buchbach eine Heimat. Wir verbinden Tradition, Kameradschaft und engagieren uns aktiv in der freiwilligen beorderungsunabhängigen Reservistenarbeit durch das Landeskommando Bayern mit unserem Feldwebel für Reservistenangelegenheiten in Bad Reichenhall. Die Reservistenkameradschaft Buchbach bildet gemeinsam mit ihren Nachbar Reservistenkameradschaften Rott am InnWasserburg, und Waldkraiburg den aktivsten Anlaufpunkt für Reservisten im nördlichen Landkreis Mühldorf und den angrenzenden Gemeinden der Nachbarlandkreise der Kreisgruppe Oberbayern Südost mit deren Kreisgeschäftsstelle in Traunstein. Unabhängig von Alter, Dienstgrad und Dauer des absolvierten Militärdienstes ist bei uns jeder motivierte Kamerad willkommen. Darüber hinaus können sich auch Ungediente als Förderer für den Verband engagieren und an ausgewählten Veranstaltungen teilnehmen.

Wir pflegen die Kameradschaft aller ehemaligen Bundeswehr Einheiten der Region

Die zahlreichen Ausbildungen sind dabei breit gefächert und umfassen Bereiche wie Förderung Militärischer Fähigkeiten, Schießsport, Alpinismus und kameradschaftliche Aktivitäten allgemeiner Natur. Diese Veranstaltungen werden nicht nur durch die enge Zusammenarbeit mit dem Gebirgsjägerstandort Bad Reichenhall realisiert, sondern auch durch die Unterstützung zahlreicher Reservistenkameradschaften aus ganz Oberbayern und Zivilorganisationen wie dem Technischen Hilfswerk, der DLRG und unserer freiwilligen Feuerwehren. Ob im Hochgebirge, auf dem Standortübungsplatz, auf der Schießbahn oder beim Katastrophenschutz mit dem THW, bei uns ist für jeden anständigen Reservisten etwas geboten.

 

 

Unsere Tradition – Unsere Geschichte

Unsere Heimat Buchbach – Rathaus und Kirche (Quelle Wikipedia de:Benutzer:Donaulustig- gemeinfrei)

Unser Markt Buchbach  kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Im Jahre 788 wird er erstmals im „Indiculus Arnonis“, dem Güterverzeichnis des Erzbischofs Arno von Salzburg, erwähnt. Hatten die Salzburger damals nur einige Besitzungen in „Pohpah“, so kam um das Jahr 928 der ganze Ort durch Tausch mit dem Edlen Lamperth an das Erzstift. Im Jahr 1145 treten urkundlich die Edlen Adalbert und Tiemo von „Puochpach“ abstammend von dem blühenden Geschlecht der „Puchpeckher“ auf. Ihr Schloß soll an der Stelle gestanden haben, an der sich heute der alte Pfarrhof befindet.

Herzog Heinrich XIII von Niederbayern brachte im Krieg mit dem Erzbischof von Salzburg „Puchpach“ in seine Gewalt, musste den Ort aber im Vertrag von Erharting (1275) an die Salzburger zurückgeben. Die hohe Gerichtsbarkeit über den Ort aber kam endgültig an Bayern. Bei Salzburg blieb die niedrige Gerichtsbarkeit und die untere Gewalt.

Von 928 bis zur Säkularisation 1803, mit einer kurzzeitigen Unterbrechung von 1266 bis 1275 (Herzogtum Bayern), gehörte der Ort Buchbach zum Erzstift Salzburg, und bildete eine geschlossene Hofmark innerhalb des Etters, welche 1803 aufgehoben wurde. Seit 1266 wurde er als Markt urkundlich geführt. Ab 1803 war er ein Teil des Kurfürstentums und späteren Königreichs Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Hier gehts zur aufführlichen Geschichte unseres Marktes

Deine Ansprechpartner

Geschäftsstelle Traunstein

Mario Becker -Project-B-WW 15:56, 16. Sep. 2007 (CEST), Traunstein 032, CC BY-SA 2.0 DE

Kotzinger Str. 20
83278 Traunstein
Telefon: 0861/60268
Telefax: 0861/16322
E-Mail: Traunstein@reservistenverband.de

Organisationsleiter

Leonhard Edelhäuser

 

Mitgliederbetreuung
Veranstaltungsplanung / Durchführung
„Regel- Geschäftszeiten“
Mo-Do 08:00-17:00 Uhr
Fr 08:00 -13:00 Uhr

Bürosachbearbeiterin

Maria Naglschmidt

Mitgliederverwaltung
„Regel- Geschäftszeiten“
Mo 08:00-17:00 Uhr
Mi u. Do 08:00 -12:00 Uhr

FwRes Bad Reichenhall

StFw Weiße

Hochstaufen – Kaserne
Nonner Str. 23-25
83435 Bad Reichenhall
Telefon: 08651 / 79-2308
Telefax: 08651 / 79-2508
E-Mail: fwresbadreichenhall@bundeswehr.org