DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Dachauer Land

Die Reserve

Wettkampf „Dachauer Nachteule“




Zwei Teilnehmer in Morgenstimmung im Dachauer Land

Die Reservistenkameradschaft Dachauer Land führte am 5. und 6. Oktober 2019 einen Reservisten-Wettkampf unter dem Titel „Dachauer Nachteule“ durch.

Zwölf Gastmannschaften aus der gesamten Bundesrepublik, überwiegend aber aus Bayern, waren beteiligt. Die RK Dachauer Land hat sich bewusst für eine Verbandsveranstaltung und nicht für eine dienstliche Veranstaltung entschieden. Dies brachte wenige Nachteile mit sich. Zum Beispiel war dadurch die Unterstützung der Bundeswehr nicht vollumfänglich gewährleistet. Die Vorteile aber waren, dass Fördermitglieder und ältere Kameraden, die das 65. Lebensjahr bereits überschritten haben, sowohl in den Gästeteams als auch als Funktionen teilnehmen konnten.

Ein besonderes Highlight war die Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Deutschen Kavallerieverbands, die in eindrucksvollen bayerischen Ulanen-Uniformen von 1910 auf ihren militärisch ausgebildeten Pferden als Jäger und Aufklärer eingesetzt wurden. Weiter waren militärische Fahrzeuge aus Privatbesitz, angefangen von Borgwart, über VW-Kübelwagen, bis hin zum Mercedes Wolf, als Jägerpatroullien unterwegs. Eine Bootsstation mit Kommando-Faltbooten sowie Bundeswehr- Dreisitzfaltbooten wurde zur Verbringung der Teams auf der Amper als erste Station angeboten.

Nach der Verlegung in den Süden des Landkreises Dachau war der Grundauftrag, sich ungesehen zum 35 Kilometer entfernten Ausgangspunkt durchzuschlagen. In der Nacht bezogen die Mannschaften einen Verfügungsraum, um dort feindliche Aktivitäten aufzuklären. Des Weiteren war ein KFZ-Marsch mit zwei Krakas (Kraftkarren) zu absolvieren. Auch ein einfacher Seilsteg über den Fluss Glonn, der vom THW Dachau betrieben wurde, musste gemeistert werden.

Nach dem Eintreffen von elf Mannschaften (eine Mannschaft musste aus gesundheitlichen Gründen abbrechen) wurde gegrillt und das Organisationsteam auf dem mobilen LKW-Gefechtsstand konnte zur Punkteauswertung übergehen.

Bei einem Antreten wurde durch den Dachauer Landrat Stefan Löwl, selbst Mitglied in der RK Dachauer Land und Major d. R., die Siegerehrung durchgeführt.

Erfreulich war die Beteiligung von etwa hundert Reservisten und Förderern, die hoch motiviert und engagiert das aufwendige Vorhaben erst möglich gemacht haben. Besonders zu erwähnen ist auch die Beteiligung der regionalen Blaulichtorganisationen, wie dem THW Dachau und die Wasserwacht Dachau/Markt Indersdorf, welche den Seilsteg und die Bootsstation abgesichert haben.

 

Sehen Sie die zugehörigen Bilder in unserer Galerie Dachauer Nachteule 2019.

Verwandte Artikel

Erfolgreiche Teilnahme am 4-Tage-Marsch

Vom 16. bis zum 19.06.2022 führte die RK Arzfeld in Zusmmenarbeit mit der Kresigruppe Eifel einen 4-Tage-Marsch entlang der Grenzen...

28.06.2022 Von CR

Kriegsgräberpflegeeinsatz Fort de Malmaison vom 09.05. - 20.05.2022

6 Mitglieder der Landesgruppe Bremen und 4 Soldaten der Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf trafen sich am 09.05.2022 um 5.45 Uhr...

28.06.2022 Von Fw d.R. Wilhelm Schultz / mp
Die Reserve

Volles Programm beim Schieß-Biwak der Gebirgsjäger-Reservisten

Diese Ergebnisse haben die Erwartungen weit übertroffen: 24 goldene und zwei silberne Schützenschnüre zählte am Schluss der Leitende des Schieß-Biwaks...

28.06.2022 Von Sebastian Krämer / red