DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Deggendorf-Mietraching

9 Teams am Start




RK Hengersberg gut gelaunt bei Aufgabe 8

Bildautor: Walter Wilhelm

Erwin Penzkofer und Peter Lange als Aufsichten am Schießstand bereit für die Wettkämpfer

Bildautor: Petra Lange

Auswertung im RK-Raum nach Rückkehr

Bildautor: Peter Gaul

Ausbildung mit Karte und Kompass am Vormittag im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr

Bildautor: Hans-Jürgen Wandinger

Hohe Motivation und angenehm verbindende Kameradschaft aller Teilnehmer!
Trotz Regenwetter waren alle gemeldeten Mannschaften pünktlich zur vorgesehenen Startzeit eingetroffen. Für 3500 m Marschstrecke mit 80 Höhenmetern war ein wenig Grundfitness durchaus zweckmäßig. Im Schwerpunkt kam es aber vor allem auf den praktischen Umgang mit dem Marschkompass an. Entfernungsermittlungen durch Schrittzählung, freie Schätzung im Bereich von Handwaffenentfernungen und Ermitteln aus der Karte 1:50.000 bei Entfernungen über 500-2500 m wurde ebenfalls mehrfach gefordert. Anhand einer Kartenvorlage im Maßstab 1:5.000 waren Wegeskizzen zu erstellen. Um die Einhaltung der Marschstrecke zu kontrollieren, waren mehrere Bilder von gepanzerten und ungepanzerten Fahrzeugen der Bundeswehr ausgehängt und auch Sirenensignale wurden dabei wieder in Erinnerung gerufen. Für das Schießen mit Licht-Trainings-System richtete die Orientierungslaufabteilung des Sportvereins Mietraching vorsichtshalber einen Schießstand im Trockenen ein und räumte dafür eine Scheune. Hier war die einzige Station, bei der körperliche Leistungsfähigkeit und Treffsicherheit mit Gewehr und Pistole als Biathlon mit Punkten bewertet wurde. Die Aufgabendichte auf der gesamten Marschstrecke beanspruchte die volle Konzentration der Teilnehmer.  Erschwerend wirkte der Dauerregen, der die Wertungszettel und persönlichen Notizen aufweichte. Als er bei den letzten Mannschaften ein wenig nachließ, sah man auch gleich wieder mehr Lächeln in den Gesichtern. Obwohl es für die Zeit zur Bewältigung der Gesamtmarschstrecke ausdrücklich keinerlei Zusatzpunkte gab, weil jeder sich voll auf die möglichst genaue Ermittlung der Marschzahlen und Entfernungen konzentrieren sollte, wurde einigen Kameraden der persönliche Ehrgeiz fast zum Verhängnis. Bei dem lang andauernden Regen war der Boden sehr aufgeweicht und auf den Betontreppen am Marschweg stürzten sogar mehrere, weil sie die Rutschgefahr zu spät erkannten. Zum Glück waren die Verletzungen nicht so schwer, dass unmittelbare ärztliche Versorgung erforderlich gewesen wäre, dennoch sollte es uns als Mahnung dienen, dass Vorsicht und Gesundheit bei allem Wettkampfeifer immer den Vorrang hat.

 

Ergebnisse:
Die RK Straubing siegte mit 3828 Punkten vor RK Schöllnach (3739 Punkte) und der RK Deggendorf-Mietraching (3365 Punkte).

Dahinter folgten die Mannschaften von RK Lalling, RK+SuRV Mietraching und RK Hengersberg, sowie einer gemischten Mannschaft der RK Plattling mit einem besonders interessierten Reservisten, der für diesen Marsch sogar aus Oranienburg angereist war. Auch die Kreisvorstandschaft des Bayerischen Soldatenbundes (BSB 1874eV) KV Deggendorf/Straubing machte sich persönlich ein Bild von den Anforderungen dieses Marsches. Die Veranstalter hatten sich zwar mehr Resonanz aus den Mietrachinger Ortsvereinen erhofft, aber vielleicht trauen sich beim nächsten Mietrachinger Orientierungsmarsch noch ein paar mehr die Teilnahme zu. Die RK lädt schon jetzt zur Terminvormerkung für den 10. Juni 2023 ein. Heuer war immerhin bereits ein sehr sportliches Team des Trachtenvereins Mietraching dabei. Aber Punkte gab es nicht für Schnelligkeit, sondern für sorgfältige und vollständige Erledigung aller Aufgaben an den eingerichteten Stationen.

Verwandte Artikel

Hessische Reservisten im Gedenken an die Opfer Jüdischen Glaubens des Ersten Weltkriegs

Im Vorfeld des Volkstrauertags gedachten Hessische Reservisten den Opfern Jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg. Auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof wies...

02.12.2022 Von Frank Kreuz
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

02.12.2022 Von Sören Peters