DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Dingolfing-Landau

Besuch in der Gäubodenkaserne




Eine interessante Besichtigung der Gäubodenkaserne erlebten 22 Kameraden der Reservisten-Kreisgruppe. Oberstarzt Dr. Gamel, der Jahr für Jahr das Sportabzeichenangebot der Kreisgruppe nützt, hatte die Reservisten zu einem Besuch des Sanitäts-Lehrregiments „Niederbayern“ (SanLehrRgt) eingeladen. Im Saal des Gäubodenkasinos begrüßte OTA Gamel die Reservisten aus sieben RK, besonders Kreisschatzmeister Martin Glashauser, der mit ihm zusammen die Besichtigung organisiert hatte.

Nach dem Mittagessen gab OTA Christian Gamel einen Überblick über die Geschichte der über 200 Hektar großen Gäubodenkaserne. 1936 eingerichtet diente sie bis Kriegsende als Kaserne der Wehrmacht. Anschließend nützte die US-Army die Anlage unter dem Namen Mansfield-Kaserne vor allem als Luftverladestützpunkt. 1966 übernahm die Bundeswehr die Kaserne. Viele der Kreisreservisten hatten hier im Panzergrenadierbataillon 242 oder im Versorgungsbataillon 246 ihren Militärdienst abgeleistet.

OTA Gamel leitet zur Zeit das SanLehrRgt und konnte so in einer Präsentation anschaulich die vielfältige Gliederung des Regiments und deren Aufgaben, aufgeteilt auf die einzelnen Kompanien, erläutern. Es wird im Standort nicht nur die Ausbildung im sanitätsdienstlichen Bereich vorgenommen, sondern unter anderem auch die einsatzvorbereitende Ausbildung sowie die multinationale Kraftfahrerausbildung. Nach dem theoretischen Überblick begleitete OTA Gamel die Besucher auf einem Rundgang durch die Kaserne zu den vorbereiteten Stationen. Als erstes erläuterte der Leiter der Kraftfahrerausbildung die Schulung an den Gefechtsfahrzeugen Eagle und Hägglund. An der nächsten Station wurden die Sanitätspanzer Boxer und Fuchs vorgestellt. Sehr beeindruckend war auch die Vorführung im Dekontaminier-Tunnel. Der Kompaniechef der 5. Kompanie zeigte den Reservisten den OP-Container mit den angegliederten Stationen zur Vorbereitung einer medizinischen Operation. Auf der letzten Station erfuhren die Besucher an einer Sandkasten-Darstellung viel über die einsatztaktischen Grundsätze bei der Bergung von verwundeten Soldaten im Auslandseinsatz.

Zurück im Gäubodencasino wurden bei der Nachbereitung viele Fragen der Reservisten beantwortet. Martin Glashauser bedankte sich mit einem Geschenk bei OTA Gamel und OFw Hoidn für die Führung, die bei allen Besuchern einen großen Eindruck hinterlassen hat. Glashauser nützte auch die Gelegenheit, an OTA Christian Gamel das deutsche Sportabzeichen überreichen, das der Oberstarzt heuer bei der Kreisgruppe Dingolfing-Landau abgelegt hat.

 

Siehe dazu auch Bilder in der Galerie „SanLehrRgt“

 

Verwandte Artikel

Traditioneller Klönschnack / Sicherheitspolitik „PUR“

Informationen zum Ukrainekrieg aus europäischer Sicht Die Reservistenkameradschaft Wingst hatte am 24. Juni 2022 wieder einmal zu ihrem Klönschnackabend in...

26.11.2022 Von U.Frommhold / Bilder: RK-Wingst
Die Reserve

Gedenkveranstaltung für verunglückte Hubschrauber Besatzung

Gedenkveranstaltung für verunglückte Hubschrauber Besatzung...

26.11.2022 Von Udo Schmidt

Kranzniederlegung 2022

Die Reservisten der RK Abtsgmünd-Hohenstadt,  gedenkten am Volkstrauertag den Kameraden und Verstorbenen mit der Kranzniederlegung in der St. Josefskapelle in...

26.11.2022 Von Heike Gröner