DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Dingolfing-Landau

Starke Marsch-Leistungen




 

Zum 2. Großköllnbacher Leistungsmarsch hatten  die RK Großköllnbach und die Kreisgruppe der Reservisten am vergangenen Samstag eingeladen. Ausrichter und Teilnehmer konnten sich über gute Bedingungen freuen. Die Marschroute rund um Großköllnbach war in einem sehr guten Zustand und die gemäßigten Temperaturen kamen den Marschierern entgegen. So konnten hervorragende Marschleistungen erzielt werden.

Vor dem Start beim Vereinsheim der RK konnten der Leitende Willi Ruhstorfer und der RK-Vorsitzende Konrad Eiblmeier Reservisten aus den Landkreisen Dingolfing, Landshut, Straubing, Deggendorf und Passau begrüßen. Dann wurden die 21 Marschierer auf die Strecke geschickt. Jeder trug einen 15 Kilogramm schweren Rucksack Die ausgeschilderte Marschroute führte vom Mittelberg vorbei an Wiesen in Richtung Kreuth. Weiter ging es am Waldrand entlang in Richtung Etzenhausen und über die Brunnleiten nach Großköllnbach. Die Reservisten, die die 6-Kilometer-Strecke gewählt hatten, gingen über die Holzerstraße zurück zum Ausgangspunkt. Die 12-Kilometer-Route führte weiter über die Leonsberger Straße und den Tödinger Radweg bis Schönthal, über den Leonsberger Hügel zur Dachinger Straße und dann zurück zum Mittelberg.

Nach dem Mittagessen und der Auswertung nahmen Bürgermeister Hiergeist, der Bezirksvorsitzende James Benedix, der Kreisvorsitzender Christian Albrecht und der RK-Vorsitzende Eiblmeier die Siegerehrung vor. Die Reservisten auf den Rängen eins bis vier erhielten von Bürgermeister Hiergeist gestiftete Medaillen, alle Marschierer eine Urkunde.

Die Mannschaftswertung gewann die RK Weng in der ausgezeichneten Zeit von 47 Minuten. Zweite wurde das Team der RK Rottenburg.

Schnellster über die 6-Kilometer-Strecke war wie im Vorjahr Konrad Neppl (RK Elsendorf) in 46 Minuten und 30 Sekunden. Dahinter folgten Rupert Löffl (RK Vilsbiburg), Andreas Weise (RK Großköllnbach), Jörg Seedorf (RK Straubing), Georg Zierer (RK Frontenhausen) und Josef Maierhofer (RK Rottenburg).

Einen spannenden Endkampf gab es auf der 12-Kilometer-Strecke, wobei die drei Erstplazierten nur Sekunden trennten. Den ersten Platz holte sich Franz Strigl in der Zeit von einer Stunde und 39 Minuten. Knapp dahinter folgten Thilo Laß (RK Landshut) und Benedikt Hirschmann (RK Vilsbiburg). Den vierten Platz errang Markus Völkl (KSV Lalling). Auf den fünften Rang kamen zeitgleich Dr. Ludwig Hofmann (RK Passau-Grubweg) und Fritz Hein (RSK Landau).

Verwandte Artikel

Ferienspass "Schlauchbootfahren"

Reservistenkameradschaft Wingst und Umgebung beteiligt sich zum wiederholten Mal an der Ferienpassaktion           Die Reservistenkameradschaft Wingst...

29.09.2022 Von U. Frommhold, Fotos: RK-Wingst

Ausbildung Deichschutz und Karte & Kompass

Edemissen. Am 17. September 2022 trafen sich 10 Kameraden und Förderer zu einer zweigeteilten Ausbildung (VVag) Deichschutz und Karte &...

29.09.2022 Von AT

Seniorenfrühstück 2022

  Am 28. September 2022 konnte in diesem Jahr ein weiteres Seniorenfrühstück stattfinden, zu dem alle Senioren unserer Rk über 65 Jahre schriftlich...

29.09.2022 Von Günter Poppendiek