DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Freihung

Soldaten- und Reservistenkameradschaft Freihung – Jahresabschlußfeier mit erstmaligen Vergleichsschießen




Bei der Siegerehrung der sieben besten Schützen mit Organisator und Ehrengäste (sitzenden von links): Gabriele Gebhard, Horst Embacher, Heidi Lindthaler (stehend von links): Bürgermeister Uwe König, Wolfgang Rauscher, Bertram Gebhard, Norbert Bücherl mit der Weihnachtsgans, Robert Hawkins, John Abella und Schießleiter Heinz Peter Ertl

Bildautor: Oliver Schmidt

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Jahresabschlussfeier der Soldaten- und
Reservistenkameradschaft (SRK) und der Reservistenkameradschaft (RK) im Schützenheim
in Tanzfleck stand nach der dreijährigen Corona-Zwangspause der Rückblick auf das
Feierliche Gelöbnis des Logistikbataillon 472 und die Feierlichkeiten des Marktes Freihung
anlässlich 25 Jahre Partnerschaft mit dem US-Großverband 18. Combat Sustainment Support
Battailon am 22. Juni in Freihung im Vorgrund.

Begrüßung und Dank
In seiner Begrüßung dankte Reservistenchef Oberstleutnant der Reserve (d.R.) Norbert
Bücherl allen Kameraden und Förderern, die während des abgelaufenen Jahres die
zahlreichen Aktivitäten der Reservistenkameradschaft (RK) sowohl auf Vereins- als auch auf
Kreisebene unterstützten. Dem Schützenverein „Gemütlichkeit“ Tanzfleck, namentlich den
1.Schützenmeister Manfred Rauscher und den Vereinswirt und Förderer bei der
Kameradschaft Heinz Schmidt, dankte Bücherl für die kostenfreie Überlassung des
Vereinsheims. Für die vorweihnachtliche Gestaltung der Jahresabschussfeier dankte er dem
Ehepaar Karin und Heinz Peter Ertl und der Familie Schmidt. Dem SRK-Ehrenmitglied
Helmut Strempel aus Rothaar dankte er für die Spende des Weihnachtsbaums mit dem
festlichen Baumschmuck.
Als Ehrengäste begrüßte Bücherl den Kommandeur des US-Partnerverbandes, Lieutenant
Colonel (LtCol) John Abella und seinen Stellvertreter, Major Robert Hawkins. Vom Verband
der Reservisten der deutschen Bundeswehr (VdRBw), Kreisgruppe Oberpfalz-Mitte, begrüßte
er den Kreisvorsitzenden Oberst d.R. Bertram Gebhard, den er auch zu seiner erst kürzlich
erfolgten einstimmigen Wiederwahl zum Kreisvorsitzenden im Namen der Kameradschaft
gratulierte. Weiterhin begrüßte er den Ehrenkreisvorsitzenden der Kreisgruppe,
Oberstleutnant d.R. Werner Gebhard mit seiner Gattin Gabriele. Vom Bayerischen
Soldatenbund 1874 e.V. hieß der Reservistenchef den Bezirksvorsitzenden und
stellvertretenden Kreisvorsitzenden Horst Embacher mit Begleitung willkommen.
Einen besonderen Gruß und seinen persönlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung
während des gesamten Jahres entbot er dem 2. Vorsitzenden und Ehrenmitglied Gerhard
Lindthaler mit seiner Gattin Heidi, der er auch schnellstmögliche vollständige Genesung nach
deren häuslichen Unfall wünschte.
Seinem Nachfolger im Amt des Bürgermeisters und Neumitglied Obergefreiter d.R. Uwe
König dankte er für die Organisation und Durchführung des Feierlichen Gelöbnisses und
Partnerschaftsfestes mit den US-Amerikanern.

Totengedenken
Nach einem gemeinsamen Abendessen, geliefert vom Gasthof „Alte Post“, gedachte der
Vorsitzende beim Totengedenken der verstorbenen Mitglieder der Kameradschaft sowie die
in diesem Jahr verstorbenen Kameraden der Bundeswehr und der verbündeten Streitkräfte,
vor allem die der US-Armee. In diesem Gedenken schloss er auch die unzähligen Kriegstoten,
vor allem die unschuldig getöteten Zivilpersonen ein, die durch den verbrecherischen
Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine seit Kriegsbeginn am 24. Februar ihr Leben
verloren haben. Mit einer Schweigeminute unter den nachdenklich stimmenden
Trompetensolo „Ich hatt `einen Kameraden“ gedachte man dieser verstorbenen bzw.
ermordeten Mitmenschen.

Rückblick anhand einer Fotoschau
Anschließend ließ der Vorsitzende das Feierliche Gelöbnis, die Vereidigung der US-Soldaten
und das Partnerschaftsjubiläum vom 22. Juni anhand einer Fotoschau, aufbereitet von
Manfred Fritsche, in Wort und Bild Revue passieren.

Vergleichsschießen mit Luftgewehr
Hauptgefreiter d.R. Heinz Peter Ertl, zugleich Schießleiter vom Schützenverein Tanzfleck,
organisierte erstmals ein Vergleichsschießen mit Luftgewehr an den elektronischen Ständen
des Vereins. Geschossen wurde bei einer Entfernung von 10 Meter auf Zehner-Ringscheibe
aufgelegt. Die 22 Teilnehmer hatten dabei fünf Probe- und zehn Wertungsschüsse, vorbei
lediglich pro Schütze das beste „Blatt`l“ (Teiler) gewertet wurde. Bei der Siegerehrung, die
vom souveränen Schießleiter Heinz Peter Ertl und Bezirksvorsitzender Horst Embacher
gemeinsam vorgenommen wurde, erhielten die sieben vorderen Sachpreise und alle weiteren
Teilnehmer einen großen Schokoladennikolaus ausgehändigt.
Überraschend für alle ging Reservistenchef Norbert Bücherl als 1. Sieger mit einem 26,9
Teiler, dicht gefolgt von Kreisvorsitzenden Bertram Gebhard mit einem 38,2 Teiler, hervor.
Auf den weiteren Plätzen folgten Major Robert Hawkins (3./ 79,7), Wolfgang Rauscher (4./
93,8), Gabriele Gebhard (5./ 98,8), Heidi Lindthaler (6./ 123,5) und Kommandeur John
Abella (7./ 138,8) hervor. Auf den weiteren Plätzen folgten:
8. Uwe König (145,2), 9. Michael Wirth (170,0), 10. Horst Embacher (177,6), 11. Werner
Gebhard (189,0, 12. Private Joseph Putrgcz (198,8), 13. Heinz Peter Ertl (216,1), 14. Werner
Wiesneth (221,2), 15. Karl-Heinz Beberweil (254,6), 16. Karin Ertl (255,9), 17. Klaus Paa
(259,9), 18. Bryan Kroontje (279,3), 19. Johann Nübler (298,9), 20. Gerhard Lindthaler
(302,8), 21. Richard Pröm (freihändig) 338,1, 22. Georg Dotzler (489,1).

Grußworte
Nach der Siegerehrung und der Vorstellung des neuen Bundeswehrliedes „Ein Teil von mir“
dankte Kreisvorsitzender Oberst d.R. Bertram Gebhard in seinem Grußwort den Freihunger
Reservisten für deren umfangreichen Aktivitäten innerhalb des Verbandes auf Bezirks- und
Kreisebene, vor allem aufgrund der hervorragenden Kontakte zur US-Armee am
Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Zur Bewerkstelligung dieser zahlreichen Aktivitäten
übergab er dem Vereinskassier Klaus Paa eine Geldzuwendung vom Kreisverband. BSB-
Bezirksvorsitzender Horst Embacher dankte Vorsitzenden Norbert Bücherl für seine
ehrenamtliche Tätigkeit für den neu fusionieren Kreisverband Amberg-Sulzbach und im
Namen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für die ehrenamtlichen Sammler
innerhalb der Kameradschaft zum Wohl deutscher Soldatengräber. LtCol John Abella
bedankte sich bei den Freihunger Reservisten für deren Kameradschaft und Freundschaft zu
den Soldaten und deren Familienangehörigen des Bataillons. Ein großes Lob erhielt hierbei
US-Beauftragter 2. Vorsitzender Gerhard Lindthaler, der unentwegt mit seinem
unermüdlichen persönlichen Einsatz die Partnerschaft am Leben erhält.
Bürgermeister Uwe König dankte den Reservisten für deren aktive Unterstützung bei
Vorbereitung, Organisation und Durchführung des Feierlichen Gelöbnisses und der
Jubiläumsfeier anlässlich der Partnerschaft zur 18. CSSB und übergab eine kleine Spende an
den Verein.

Verwandte Artikel

RK Jahreshauptversammlung mit Wahle

Am 16.01.2023 fand die Jahreshauptversammlung der RK Winsen/Aller mit Wahlen statt. Neue Kassenwartin der RK wurde Frau Marianne Beckmann, neuer...

05.02.2023 Von Marianne Beckmann

Familientag RK Winsen Aller

Am 03.09.2023 fand der Familientag der RK Winsen Aller statt. Es waren wieder ein paar schöne Stunden, woran rund 20...

05.02.2023 Von Marianne Beckmann

Karfreitagsmarsch

Auch in diesem Jahr veranstaltet die RK Merbeck wieder den mittlerweile über die Grenzen hinaus bekannten Karfreitagsmarsch – heuer am...

05.02.2023 Von Günter Güttes