DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft Freihung

Würdige Feier anlässlich „15 Jahre Partnerschaft“ zwischen der 702. Explosive Ordnance Disposal Company und der RK Freihung.




Die Führungskräfte unterzeichneten zur Auffrischung der Partnerschaft die beiden Ehrenurkunden, (v.l.n.r.) First Sergeant Stuart R. Cox, Captain James M. Almon, 1. Vorsitzender Norbert Bücherl, US-Beauftragter Gerhard Lindthaler.

Bildautor: nbu

Die beiden Ehrenurkunden

Bildautor: nbu

Gruppenbild (v.l.n.r.): Dolmetscher Franz Zeilmann, Oberst d.Res. Bertram Gebhard, First Sergeant Stuart Cox, Bezirksvorsitzender Horst Embacher, Lieutenant Colonel John Abella, Captain James Almon, Bürgermeister Uwe König, Oberstleutnant d.Res. Norbert Bücherl, Oberstleutnant d.Res. Werner Gebhard, Stabsfeldwebel d.Res. Gerhard Lindthaler, 3. Vorsitzender Dominik Falk, Dr. Dario Vidojkovic

Bildautor: nbu

Der Anstich zur Feier des Tages. Im Bild v.l.n.r: Dolmetscher Franz Zeilmann, Oberst d.Res. Bertram Gebhard, Captain James Almon, Bezirksvorsitzender Horst Embacher (verdeckt), Oberstleutnant d.Res. Werner Gebhard, Oberstleutnant d.Res. Norbert Bücherl, Dr. Dario Vidojkovic und Bügermeister Uwe König

Bildautor: nbu

 

Am 5. August 2006 besiegelte die Reservistenkameradschaft (RK) Freihung mit der auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr stationierten US-Sprengmittelbeseitigungskompanie, der 702. Explosive Ordnance Disposal Company (kurz: EOD), eine förmliche Partnerschaft. Beim damaligen Ferienprogramm und dem anschließenden Kameradschaftsabend unterzeichnete der vormalige Reservistenchef, Stabsfeldwebel der Reserve (d.Res.) Gerhard Lindthaler, jetzt 2. Vorsitzender und zugleich US-Beauftragter der Kameradschaft, und der damalige Kompaniechef, Captain George Hill, die Partnerschaftsurkunde. In diesen fünfzehn Jahren wurden zahlreiche gemeinsame Ausbildungsvorhaben wie zum Beispiel Handwaffenschießen, Ausbildung zur Sprengmittelbeseitigung, Unterrichtung im Fahrzeug- und Schießsimulator durchgeführt. Den US-Soldaten wurde verstärkt die Möglichkeit zum Erwerb von Leistungsabzeichen und Schützenschnüren der Bundeswehr sowie das Deutsche Sportabzeichen eingeräumt. Neben diesen militärischen Ausbildungen nahmen die US-Soldaten auch an Feierlichkeiten innerhalb der Marktgemeinde wie an der Fahnenweihe, Volkstrauertag, Weihnachtsmarkt oder Jahresabschlussfeiern der Reservisten teil. Höhepunkt war die Teilnahme 2019 an der Jubiläumsveranstaltung „450 Jahre Markt Freihung“.

Das 15-jährige Bestehen der Partnerschaft feierten die Freihunger Reservisten auf Einladung der US-Partnereinheit am vergangenen Wochenende im Unterkunftsbereich der Kompanie im Lager Normandie im Truppenübungsplatz Grafenwöhr. Bei einem lockeren, typisch amerikanischen Grillabend mit schmackhaften Hamburgern und Steaks, bei dem die Freihunger Reservisten Fassbier und ausreichend Bratwürste beisteuerten, konnte in geselliger Runde bei angenehmen Herbstwetter mit den Familienangehörigen das Partnerschaftsjubiläum gebührend gefeiert werden.

Nachdem der Kompaniechef, Captain James Almon, gekonnt das erste Fass Helles angestochen hatte, begrüßte er zusammen mit dem Kompaniefeldwebel First Sergeant Stuart Cox, neben den zahlreich teilnehmenden Freihunger Reservisten auch die anwesenden Ehrengäste, darunter von der US-Seite den Kommandeur vom Freihunger Partnerschaftsverband 18th Combat Sustainment Support Battalion (18.CSSB), Lieutenant Colonel John Abella mit Familie. Der Freihunger Reservistenchef, Oberstleutnant d.Res. Norbert Bücherl, begrüße die deutschen Teilnehmer und Ehrengäste, darunter die Bürgermeister Uwe König und Klaus Siegert vom Markt Freihung, vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Bezirksverband Oberpfalz, den Geschäftsführer Dr. Dario Vidojkovic, Oberstleutnant d.Res. Werner Gebhard, stellvertretender Landesvorsitzender vom Verband der Reservisten der Bundeswehr (VdRBw) und den Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Oberpfalz-Mitte im VdRBw, Oberst d.Res. Bertram Gebhard sowie den Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Soldatenbund 1874 e.V., Horst Embacher.

In seiner Laudatio blickte Bücherl auf die von beiden Seiten aktiv gestaltete Partnerschaft seit deren Gründung vor fünfzehn Jahren zurück. Diese eineinhalb Dekaden waren und sind von zahlreichen Auslandseinsätzen der US-Spezialeinheit im Irak, Afghanistan, Kosovo und derzeit aktuell in Osteuropa geprägt. Trotz dieser Einschränkungen waren die Verantwortlichen beiderseits während dieser Zeit stets bemüht, mit gemeinsamen Vorhaben die Partnerschaft mit Leben zu erfüllen.

Mit einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden der am 26. August am Zugangstor zum Flughafen Kabul durch einen hinterhältigen Selbstmordanschlag ermordeten dreizehn US-Kameraden und der weiteren zahlreichen Zivilisten.

Im Namen aller Ehrengäste dankte Kreisvorsitzender Oberst d.Res. Bertram Gebhard für die gute Zusammenarbeit der US-Einheit mit den Freihunger Reservisten, von der auch die Reservisten der Kreisgruppe Oberpfalz-Mitte durch die angebotenen militärischen Ausbildungen weitgehend profitieren. Zum Dank und zur Erinnerung an das Jubiläum überreichte er an den Einheitsführer den Ehrencoin der Kreisgruppe. Bezirksgeschäftsführer Dr. Vidojkovic dankte der US-Einheit für die jährliche Sammlung für den Erhalt und Pflege deutscher Soldatengräber.

Zur Auffrischung der Partnerschaft unterzeichneten die Führungskräfte der US-Einheit und der Reservistenkameradschaft die vorbereiteten Ehrenurkunden und tauschten diese im Anschluss unter dem Beifall der anwesenden Gäste aus.

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Multinationale Übung Mountain Hornet 2022 in der Region

Multinationale Übung Mountain Hornet 2022 in der Region Unter dem Motto „Man the peaks – level the valley“ führte das...

04.07.2022 Von Pressestelle Gebirgsjägerbrigade 23
Die Reserve

Mit Kraft und Ausdauer zum belgischen Sportabzeichen

Der Arbeitskreis Reserveoffiziere Köln hat in der Luftwaffenkaserne in Wahn zum 30. Mal die Abnahme des belgischen Militärsportabzeichens (TMAP) ausgerichtet....

04.07.2022 Von Redaktion

1. Bad Heilbrunner Leistungsmarsch

Bad Heilbrunn, 02.07.2022 – Unter der Leitung von Hauptfeldwebel d.R. Maximilian Donner, fand an diesem Samstag zum ersten Mal der...

04.07.2022 Von Kreisgruppe Oberland