DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

10km Remote Marsch zum Französischen Nationalfeiertag




Mit Bergpanorama starten die Waginger See Reservisten auf eine 10 km Feierabendrunde östlich des Waginger Sees.

Bildautor: K.Obermayer

Wolkersdorfer Reservisten als bayerische "Remote Delegation" beim virtuellen Marsch zum Französischen Nationalfeiertag mit dabei.

Bildautor: K.Obermayer

Wolkersdorfer Reservisten bei der Durchquerung des Buchholz zwischen Falkenbuch und Rothanschöring

"Überqueren von Baumsperren" - Wolkersdorfer Reservisten bei der Durchquerung des Buchholz zwischen Falkenbuch und Rothanschöring

Bildautor: Christian Schwaiger

Wolkersdorfer Reservisten bei der Durchquerung des Buchholz zwischen Falkenbuch und Rothanschöring

Bildautor: K.Obermayer

Die Marschroute

Bildautor: Christian Schwaiger

Frankreichmarschremote marsch

Hohenbergham / Rothanschöring 14.07.2022 Virtueller 10 Kilometer Marsch / Wanderung zum 14 Juli – dem Französischen Nationalfeiertag  durch den französichen Reservistenverband CSSD (Cercle Sportif de Securite et Defense) in ganz Europa. Wolkersdorfer Reservisten starten auf eine Feierabendrunde zwischen Hohenbergham, Rothanschöring, Götzing .

Mit Bergpanorama starten die Waginger See Reservisten auf eine 10 km Feierabendrunde östlich des Waginger Sees.

Anlässlich des  14 Juli – dem Französischen Nationalfeiertag veranstaltete der französische Reservisten- und Militärsportverband CSSD (Cercle Sportif de Securite et Defense) einen virtuellen Marsch / Wanderung in ganz Europa. Wie bereits zum beim 11,2km Remote Marsch zum Europäischen Tag des Notrufs 112 im Frühjahr oder der gelungenen UN-Blauhelmwanderung um unsere historische Hofmark Wolkersdorf und Lampoding Ende Mai 2021, können diese einzeln oder in kleinen Gruppen gut dezentral durchgeführt werden. Mindestens 10 Kilometer ohne Gepäck, was man mit einem ausgedehnten Spaziergang / Bergtour oder Wanderung mit Kindern verbinden konnte.

Den Nachweis musste man im Anschluss über die Einsendung von GPS – Tracks oder Screenshots des Tracking Tool und einigen Fotos erbringen. Die französischen Kameraden des CSSD ermöglichten eine kostenlose Teilnahme und schicken den Teilnehmern im Anschluss eine schöne digitale Urkunde. Eine schöne Sache für die Waginger See Reservisten und ihre Familien und Kinder, die teilweise sogar sehr kurzfristig auch außerhalb der Wertung starteten.

Der 14 Juli – der Französischen Nationalfeiertag

Wolkersdorfer Reservisten als bayerische „Remote Delegation“ beim virtuellen Marsch zum Französischen Nationalfeiertag mit dabei.

Der 14. Juli ist der französische Nationalfeiertag (französisch fête nationale bzw. 14 juillet) und erinnert an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 und an das Föderationsfest (Fête de la Fédération) 1790, welches sich auf den Volksaufstand im Vorjahr bezog, und damit an den Beginn der Französischen Revolution, und seiner Bedeutung für ganz Europa und die westlichen Demokratien. Ein großes Fest in Frankreich. Der 14. Juli wird üblicherweise mit Militärparaden im ganzen Land begangen. Die größte und bekannteste dieser Paraden findet in Paris auf der Avenue des Champs-Élysées statt. Zu dieser berühmten Parade sind seit 1994 mit dem Eurokorps, auch deutsche Soldaten als Zeichen der Versöhnung zwischen den Ländern nach dem Zweiten Weltkrieg und der heutigen Deutsch-Französischen Freundschaft eingeladen. Die Bundeswehr beteiligt sich regelmäßig an den Feierlichkeiten unserer französischen Freunde.

Von Hohenbergham nach Fridolfing ins Salzachtal

 

„Überqueren von Baumsperren“ – Wolkersdorfer Reservisten bei der Durchquerung des Buchholz zwischen Falkenbuch und Rothanschöring

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leitenden OG.d.R. Christian Schwaiger in Hohenbergham startete die kleine Marschgruppe am Donnerstag abend bei in Richtung Hahnbaum und Falkenbuch. Nördlich Falkenbuch ging es dann ins Buchholz. Dieses querte man in gesamter Breite von West nach Ost. Hier waren Fähigkeiten der Reservisten und Förderer in Sachen Orientierung im Gelände gefragt. Bei Rothanschöring erreichte man die in der Ausbauplanung befindlichen Bahnstrecke Mühldorf Salzburg. Von hier marschierten die Reservisten mit Blick auf das markante Kraftwerk Riedersbach, auf der oberösterreichischen Seite der Salzach, weiter in Richtung Norden Richtung Götzing. Die Gespräche kreisten um das Thema des Tages, den französischen Nationalfeiertag, den Sturm auf die Bastille, die Napoleonischen Kriege, die das Gedankengut der Demokratie quer durch den Kontinent brachte und auch von der Restauration 1815 nicht mehr oder nur zeitweise zurückgedreht werden konnte.

Wolkersdorfer Reservisten bei der Durchquerung des Buchholz zwischen Falkenbuch und Rothanschöring

Natürlich diskutierte man auch über die aktuelle Entwicklung in der Ukraine und hielt Rückschau auf die erfolgreiche Teilnahme der Wolkersdorfer und Lampodinger Reservisten am virtuellen Partisanmarsjen mit den Norwegischen Nato-Kameraden. Von dort ging es im Sonnenuntergang entlang der TS 26 an Fürstenberg und Hilzham vorbei wieder zurück nach Westen.  Nach ca. 2 Stunden und knapp 10km durch teils unwegsames Gelände erreichte die Marschgruppe Hohenbergham. Major.d.R. Obermayer danke OG.d.R. Christian Schwaiger für die saubere Vorbereitung des interessanten Marsches, und gab noch einen kurzen Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen.

Der Veranstalter – Der französiche Reservistenverband Cercle Sportif Sécurité Défense

Die guten Wege solten bald zuende sein. Wolkersdorfer Reservisten bei der Durchquerung des Buchholz zwischen Falkenbuch und Rothanschöring

Der französiche Reservistenverband Cercle Sportif Sécurité Défense 1901 kurz CSSD hat das Ziel, die Ausübung körperlicher und sportlicher Aktivitäten unter den Mitarbeitern der Verteidigungs- und Innenministerien, ob französisch oder ausländisch, ob aktiv, Reserve, ehrenamtlich oder im Ruhestand, bis zivile Interessenten zu fördern. Es sollen die Mitglieder der oben genannten Institutionen näher an die zivile Welt herangeführt werden, um die Bindung zwischen Armee und Nation zu stärken. Der CSSD organisiert Sportveranstaltungen und Wettbewerbe (einschließlich Märsche), die zu nationalen und/oder internationalen Zertifikaten oder Qualifikationen führen.

Wolkersdorfer Reservisten sind regelmäßig bei der virtuellen Wanderungen der Französischen Freunde und Kameraden des CSSD (Cercle Sportiv de Securite et Defense 1901) wie hier zum Tag des Europäischen Notrufs 112 im Frühjahr 2022 unterwegs

Hier gehts auf die Homepage mit den nächsten virtuellen Märschen

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.08.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Reservisten erfüllen den Wunsch der Partnerstadt Ostroleka

Am 15. August 2022, dem „Tag der polnischen Armee“, legten Mitglieder der Reservistenkameradschaft Meppen am Ehrenmal der polnischen Armee auf...

15.08.2022 Von Markus Schwänen