DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Internationale Zusammenarbeit

Auf nach England: Drei Bayern beim 30th Royal Airforce March in Großbritanien




Nach 80km mit Blasen an den Füßen aber glücklich! Die frisch ausgezeichneten bayerischen Reservisten in Cosford.

Bildautor: M. Helminger

Cosford / England 14-16.04.2011 Südostbayrische Reservisten erstmals beim 30th Royal Air Force March 2011 in England. GebJgRK- Marschgruppe als offizielle Bundeswehrdelegation bei den Britischen Streitkäften.

Das Wolkersdorfer – Chiemgauer Team auf dem Marsch durch Mittelengland

Es kommt sicher nicht alle Tage vor, dass ein Reservist der Bundeswehr zu militärischen Wettkämpfen der Royal Air Force nach England eingeladen wird. Maat d.Res. Martin Helminger aus Weildorf, Gemeinde Teisendorf verbrachte seine Bundeswehrzeit bei den Spezialisierten Kräften der Marine, und lernte während dieser Zeit bei zahlreichen Übungen und Einsätzen viele Soldaten aus anderen Ländern kennen. Aufgrund der seit langem bestehenden engen freundschaftlichen Beziehungen zu Angehörigen der Streitkräfte Englands erhielt Martin Helminger bereits 2010 eine Einladung für die Teilnahme an diversen Veranstaltungen und Wettkämpfen der Royal Air Force in England, darunter auch für die Teilnahme am Marsch in Cosford. Er war mit seiner Teilnahme 2010 der erste Deutsche Soldat, der an dem 2 x 40 km Marsch der Royal Air Force, teilnehmen durfte. Auch an einem Langstrecken- Militär-Wettkampf für Fernspäher (Pathfinder Force) über 76km in max. 20 Stunden mit voller Ausrüstung und hohen militärischen Anforderungen durfte er teilnehmen.

30th. Royal Air Force Marsch 2011

Teilnehmer des 30th. Royal Air Force Marsch 2011

Heuer konnte Martin Helminger zwei Kameraden zu den Wettkämpfen mitnehmen. Er selbst vertrat wie schon im letzten Jahr die MSK/ Marine, SU.d.R. Thomas Drickl war der erste Vertreter der deutschen Luftwaffe und das Heer und somit auch die Gebirgsjäger der Brigade 23 wurden durch Jens Schosnowski vorbildlich vertreten. Somit wurden alle drei Teilstreitkräfte Marine/Luftwaffe/Heer durch Reservisten der deutschen Bundeswehr repräsentiert.
Die Anreise erfolgte mit dem Flugzeug von München nach Birmingham, dann per Zug weiter nach Cosford, wo gleich am nächsten Tag der zweitägige Marsch mit ca. 1400 Teilnehmern begann, wovon nur 40 ausländische Gäste (Schweiz/Dänemark/Deutschland) dabei waren. Ausgerichtet wurde der 2x 40 km Marsch von der Britischen Kaderschmiede der DCAE Cosford der Royal Air Force. Ein Großteil der Teilnehmer sind Kadetten(innen) der Royal Air Force und damit die künftige neue Führungsriege der Britischen Luftstreitkräfte. Für einen großen Teil der jüngeren Teilnehmer war dies der erste Kontakt zu Deutschen Soldaten überhaupt. Dementsprechend durften die drei bayerischen Reservisten viele Frage über Geschichte, Ausrüstung bis hin zu Übersetzungsfragen beantworten. Während dieser Tage in England fanden viele freundschaftliche Gespräche statt und dies unabhängig ob einfacher Kadett(in) oder Offizier.

Erste Hilfe auf dem Marsch

Auch während des Marsches präsentierten sich die 3 erfahrenden Marschieren mit Ihrem Wissen als echte Kameraden. So gaben Sie nicht nur hilfreiche Tipps, sondern leisteten auch einem verunglückten englischen Kadetten Erste Hilfe und betreuten seine Kameraden bis Hilfe eintraf. Auch eigenes San- und Erste Hilfe-Material wurde englischen Kameraden(innen) zur Verfügung gestellt, damit diese den Marsch zu Ende bringen konnten. Beim Einmarsch wurden die Kameraden Helminger, Drickl und Schosnowski mit Beifall und militärischen Ehren empfangen.

Verbesserung der internationale Kameradschaft

Nach 80km mit Blasen an den Füßen aber glücklich! Die frisch ausgezeichneten bayerischen Reservisten in Cosford.

Besonderer Dank, Anerkennung und Lob gilt Thomas Drickl, Jens Schosnowski und Martin Helminger für den außergewöhnlichen Einsatz zur Verstärkung der bilateralen Verbindungen zwischen der Deutschen und Britischen Armee. In außergewöhnlicher Weise traten die 3 Kameraden für eine weitere Verstärkung der gegenseitigen Beziehungen ein. Als Höhepunkt ist sicher ihr Auftreten vor, während und nach dem 2 tägigen R.A.F. Marsch zu nennen, die so die Deutsche Bundeswehr und Reservisten in vorbildlicher Weise in Großbritannien repräsentierten.

Verwandte Artikel

Schulung der Internetbeauftragten

  Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim zur jährlichen Weiterbildung in den Räumlichkeiten des Kreissportbundes Hildesheim. Schwerpunkte...

04.12.2022 Von Sebastian Lenkeit Foto: Sascha Voß

Teilnahme an der Schulung der Internetbeauftragten

  Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim zur jährlichen Weiterbildung in den Räumlichkeiten des Kreissportbundes Hildesheim. Schwerpunkte der...

04.12.2022 Von WiBaLi Foto: Sascha Voß

Schulung der Internetbeauftragten

  Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim, unter der Leitung des Kreisbeauftragten Internet HG d.R. Sebastian Lenkeit,...

04.12.2022 Von Michael Büttner Foto: Sascha Voß