DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Internationale Zusammenarbeit

Bei den Kaiserjägern am Berg Isel




Int. Kaiserjägerschießen Innsbruck Berg Isel

Bildautor: J. Verhülsdonk

Einweisung in das Sturmgewehr 77 des Bundesheeres

Bildautor: J. Verhülsdonk

Besuch im Kaiserjägermuseum am Berg Isel

Bildautor: J. Verhülsdonk

Int. Kaiserjägerschießen Innsbruck Berg Isel

Bildautor: Jost Verhülsdonk

Gebirgsjägerösterreichschiessenwettkampf

Innsbruck 15.06.2018 38. Internationales Kaiserjägerschießen auf dem Berg Isel. Südostbayerische Reservisten zeigen ihre Zielsicherheit beim prestigeträchtigen Militärschießwettbewerb des österreichischen Bundesheeres in Innsbruck.

Int. Kaiserjägerschießen Innsbruck Berg Isel – Südostbayerische Reservisten im internationalen Wettbewerb

Bei herrlichem Kaiserwetter freute sich der Tiroler Kaiserjägerbund und des Österreichische Bundesheer über eine Rekordbeteiligung von 177 Teams aus ganz Europa . Für die Kreisgruppe Oberbayern Südost gingen zwei Wettkampfteams der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See und der RAG Gebirgsflugabwehrregiment 8 Prinz Eugen Kaserne Traunstein unter Führung von Hauptfeldwebel.d.R. Jost Verhülsdonk an den Start, um bei diesen Traditionswettbewerb mit dem österreichischen Sturmgewehr 77 und dem Steyr Mannlicher M95 ihre Zielsicherheit zu beweisen.

Unzählige Militäreinheiten, aktive als auch der Reserve, Polizei, Gendamerie aus unzähligen Nationen versuchen jedes Jahr hier ihr Können unter Beweiß zu stellen. So tummelten sich auf dem historischen Schlachtfeld am Berg Isel von 1809 heute unzählige Mannschaften um sich im friedlichen Wettstreit aneinander zu messen und sich gegenseitig auszutauschen. Neben farbenprächtigen Uniformen beherrschen Tarnmuster aus Frankreich, der Schweiz, den Beneluxstaaten, Dänemark, der Bundesrepublik, Polens, Ungarns, Italiens und anderer europäischer Nachbarn das Bild.

Der Wettkampfmodus

Schießen mit dem Steyr Mannlicher M95

Das Wettkampfreglement verlangte von den Dreimannteams zunächst ein Schießen mit dem österreichischen Sturmgewehr 77, dem Steyr AUG im Nato-Kaliber 5,56x45mm auf eine Distanz von 100m liegend freihändig. 13 Schuss davon 10 Schuss Wertung mussten innerhalb von 120sec ins Ziel gebracht werden. Als Schmankerl dieses Wettkampfs müssen die Schützen weiterhin mid dem legendären Mannlicher M95 Geradezugrepetierer der K.u.K. Kaiserjäger im Kaliber 8x56R auf eine Distanz von 200 Schritt, was ca. 150m bei einer 30° Steigung auf die Zielscheiben im Gebirgswald ihre Treffsicherheit stehend freihändig beweißen.

Fazit: Solide Platzierung

Einweisung in den Steyr Mannlicher M95

Die Mannschaft der traunsteiner Gebirgsflugabwehr wurde 42ster mit 219 Ringen  und die Mannschaft der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See wurde 58ster mit 210 Ringen.

Hier geht es zur Ergebnisliste (Link)

Alles in Allem ein gelungender Auslandswettkampf und ein super Tag! Kaiserjägerschießen 2020 wir kommen!

 

Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Absage des Don Marsch 2021

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Lage in Deutschland ist von einer deutlichen Entspannung der Situation die nächsten Monate nicht auszugehen. Daher...

30.11.2020 Von Michael Hack

01.11.2020 Freidhofssammlung Volksbund

Unter verschärften Hygienebedingungen fand dieses Jahr die Friedhofssammlung der Kreisgruppe Amper-Würm statt. Sowohl die Sammler wie auch alle Friedhofsbesucher mussten...

30.11.2020 Von Michael Kosowsky

23.10.2020 - Pflegeeinsatz Kriegsgefangenenfriedhof

Auch diesen Herbst haben sich Freiwillige gefunden, die im gemeinsamen Einsatz mit Unterstützung der Stadtgärtnerei Fürstenfeldbruck den Kriegsgefangenenfriedhof am Kloster...

30.11.2020 Von Michael Kosowsky