DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Internationale Zusammenarbeit

Bei der Salzburger Miliz…




österreichwettkampf

Salzburg / Glanegg 28.05.2011 Milizschießen des Militärkommandos Salzburg am Fuße des Untersberg. Wolkersdorfer Reservisten zeigen in einem spannenden Wettkampf ihre Zielsicherheit und gewinnen den 2. Platz in der Gästewertung des Salzburger Kameradschaftsbundes.

Zwischen Rupertiwinkel und dem nahen Salzburg herschen seit jeher starke Bande. Bereist seit 3 Jahren beteiligen sich auch die Waginger See Reservisten an gemeinsamen Reserve bzw. Milizausbildungen des Militärkommandos Salzburg. Bereits zum dritten Male machten sich zweit Wettkampfmannschaften der Wolkersdorfer Reservisten unter der Leitung von SU.d.R. Klaus Mayr und OGefr.d.R. Christian Schwaiger auf den Weg ins benachbarte Österreich, genauer in das beschauliche Örtchen „Glanegg“ bei Hallein am Fuße des Untersberg.

Spannendes Wettkampfschießen bei den Salzburger Nachbarn

Ein Waginger See Reservist bei der Einweisung mit dem Sturmgewehr 77 des Bundesheeres

Die Schießanlage am Fuße des Untersberges wurde erneut Austragungsort des Milizschießens des Salzburger Militärkommandos und des Salzburger Kameradschaftsbundes. Die Teilnehmerzahlen aus dem ganzen Land Salzburg war mit über 800 Schützen beachtlich. Die beiden Wolkersdorfer Wettkampfmannschaften wurden freundlichst willkommen geheißen und so ging es schnell zum Munitionsempfang. Die Wettkampfwertung wurde mit dem berühmten „Steyr AUG“ des Österreichischen Bundesheeres liegend aufgelegt auf eine 200m entfernte 10er Ringscheibe geschossen. Ungewohntes Terrain für die wolkersdorfer Reserve-Gebirgsjäger, mit dem auch die Kameraden beim Kaiserjägerschießen in Innsbruck am gleichen Tag kämpfen mussten.

Das hervorragen von den österreichischen Kameraden organisierte Schießen lief reibungslos und disziplinert. Selbst der Ausfall einer Schießanlage konnte schnell kompensiert werden und es traten kaum Verzögerungen ein. Nach einer kurzen gemeinsamen Brotzeit im Anschluss an das Schießen, bei dem man sich mit den freundlichen Salzburger Kameraden austauschen konnte, musste man wieder zurück zum Tag der offenen Tür der GebJgBrig 23 nach Bad Reichenhall verlegen.

Das Resümee des Salzburger Milizschießens 2011:

Die erfolgreichen Schützen der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See: 2. Platz beim Milizschießens des Militärkommandos Salzburg in Glanegg am Untersberg 2011

Die Wolkersdorfer Gebirgsjäger konnten sich nach dem hervorragenden 2. Platz in der Mannschaftswertung die Platzierung des Vorjahrs (3.Platz) sogar noch übertreffen. Mit 98 Ringen gehörte der Wolkersdorfer Obergefreite der Reserve Hubert Dandl mit dem Sturmgewehr 77 zu den Tagesbesten. Wir freunen uns bereits auf die Teilnahme am Milizschießen 2012 wieder am Fuße des Untersberg.

Verwandte Artikel

Erfolgreiche Teilnahme am 4-Tage-Marsch

Vom 16. bis zum 19.06.2022 führte die RK Arzfeld in Zusmmenarbeit mit der Kresigruppe Eifel einen 4-Tage-Marsch entlang der Grenzen...

28.06.2022 Von CR

Kriegsgräberpflegeeinsatz Fort de Malmaison vom 09.05. - 20.05.2022

6 Mitglieder der Landesgruppe Bremen und 4 Soldaten der Luftlandepionierkompanie 270 aus Seedorf trafen sich am 09.05.2022 um 5.45 Uhr...

28.06.2022 Von Fw d.R. Wilhelm Schultz / mp
Die Reserve

Volles Programm beim Schieß-Biwak der Gebirgsjäger-Reservisten

Diese Ergebnisse haben die Erwartungen weit übertroffen: 24 goldene und zwei silberne Schützenschnüre zählte am Schluss der Leitende des Schieß-Biwaks...

28.06.2022 Von Sebastian Krämer / red