DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

Ein Katastrophenszenario in der Hallerdau




wettkampf

Train 13.06.2015 Internationaler militärischer Vielseitigkeitswettkampf „Holledauer Pokal 2015“. Wolkersdorfer Reservisten zeigen ihre Leistungsfähigkeit und gewinnen den anspruchsvollen zivil-militärischen Patrouillenwettkampf eines Hilfs- und Katastrophenschutzszenario an der Donau vor 20 Wettkampfteams aus Deutschland und Italien.

Bergung eines eingeklemmten waldarbeiters, medizinische Erstversorgung beim einem Verkehrsunfall mit 3 Verletzten, mit voller Wucht über eine Hindernisbahn, Objektschutz eines Bundeswehrdepots und Erkundung und Bergung von weggeschwemmten Gefahrgütern unter ABC-Vollschutz bei über 30°C zum Schutz der Zivilbevölkerung.
Der renommierte Militärische Vergleichswettkampf um den Holledauer Pokal zieht alle 2 Jahre zahlreiche Reservisten aus Bayern und auch Italien in die niederbayerische Hallertau bei Kehlheim. Maximal 20 Teams werden für diesen von der RK Train sehr gut vorbereiteten Wettbewerb, der dieses Jahr gleichzeitig der Niederbayerische und Oberpfälzer Bezirksreservistenwettkampf zugelassen. Entsprechend lang ist die Warteliste.

Bild rechts: Wolkersdorfer Reserve-Gebirgsjäger führen die Erstversorgung bei einem Sturmschadensopfer durch.

Prominenz hatte sich dieses Jahr ebenfalls angekündigt: Zum gleichzeitig stattfindenden Tag der Bundeswehr, zum 25jährigen Jubiläum der RK Train kamen der bayerische Innenminster Hermann und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Dotzler, der die Leistungsfähigkeit seiner Reservisten vor Ort zu begutachten.

Zwei südostbayerische Mannschaften der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See und der RK Ruhpolding hatte sich nach entsprechender Vorbereitung zum Wettkampf nach Train aufgemacht.

Der Wettkampf

Der traditionelle internationale Militärwettkampf umfasste insgesamt sechs Stationen, an denen die Teilnehmer ihr militärisches Können unter Beweis stellen mussten. Das Szenario spielte in der Lage des Einsatzes einer RSU / Heimatschutzkompanie in einem großflächigen Katastrophenszenario.

Überraschung bei der Siegerehrung

Der Holledauer Pokal geht 2015 an die Wettkämpfer der GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See, die von maximal 600 Punkten
stolze 546,5 Punkte erzielte. Der wolkersdorfer Hauptmann der Reserve Klaus Obermayer durfte den begehrten Pokal aus den Händen des Kommandeurs des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Dotzler empfangen. General Dotzler äußerte sich sichtlich erfreut das eine seiner oberbayerischen Mannschaften den Gesamtsieg erstreiten konnte. Den zweiten Platz erkämpfte sich der Wettkampfkader Niederbayern 1 mit 541,0 Punkten gefolgt von der RAG Wettkampf Oberpfalz West mit 539,5 Punkten.

Fotos u. Text: Obermayer

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters

Reservisten frischen Wissen auf

Verdener Reservisten richteten wieder ein Ausbildungsbiwak aus Stabsfeldwebel der Reserve (SFw d. R.) Jörn Kruse hatte hierzu in den Bereichen:...

29.11.2022 Von RK Verden