DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Aus den Ländern

Kreisverbindungskommando Berchtesgadener Land auf Abwegen




Bildautor: HFw.d.R. Eduard Ratliff, KVK Berchtesgadener Land

Marsch der Verbundenheit

Bildautor: HFw.d.R. Eduard Ratliff, KVK Berchtesgadener Land

Marsch der Verbundenheit

Bildautor: HFw.d.R. Eduard Ratliff, KVK Berchtesgadener Land

Marsch der Verbundenheit

Bildautor: HFw.d.R. Eduard Ratliff, KVK Berchtesgadener Land

Marsch der Verbundenheit

Bildautor: HFw.d.R. Eduard Ratliff, KVK Berchtesgadener Land

  • Von HFw.d.R. Edurard Ratliff, KVK Berchtesgadener Land
  • 21.09.2019
  • Artikel drucken
KreisverbindungskommandoKVKMarsch der Verbundenheit

Landsberg 21.09.2019 Marsch der Verbundenheit 2019. Reservisten der KVKs Berchtesgadener Land, Traunstein und der Kreisgruppe Oberbayern Südost setzen ein Zeichen der Soldiarität mit ihren Kameraden in den Auslandseinsätzen der Bundeswehr.

Auf dem Marsch in Schwaben

Wie des Öfteren wurde schon über die KreisVerbindungsKommandos berichtet. Im normalen Fall beraten die KVK`s in einer Grossschadenslage oder Katastrophe die zivilen Katastrophenschutzstäbe über Möglichkeiten und Grenzen der Unterstützung durch die Bundeswehr. Sie übertragen die zivilen Schadenslagen in eine militärische Lage und führen das Lagebild der eingesetzten Bundeswehrkräfte. Die zivilen Unterstützungsforderungen nehmen sie auf und melden sie an das Landeskommando. Dies wird auch mehrfach im Jahr geübt.

Marsch der Verbundenheit 2019

Große Beteiligung Marsch der Verbundenheit 2019

Jedoch bei der diesmaligen Übung nahmen Teile verschiedener KVK`s und BVK`s, darunter auch Teile aus dem Berchtesgadener Land, an der 8. Etappe des Marsches der Verbundenheit (MdV) teil. Der Marsch war 2010 von Irmengard Röhle ins Leben gerufen worden und fand in diesem Jahr zum zehnten Mal statt.
Hiermit soll, mit dieser öffentlichkeitsnahen Veranstaltung, auf den harten Dienst der Bundeswehrangehörigen im Auslandseinsatz aufmerksam gemacht werden. Zudem sind die Soldatinnen und Soldaten Bürger in Uniform und gehören in die Mitte unserer Gesellschaft. Sie verdienen unser aller Respekt und unsere besondere Anerkennung für ihren Einsatz für Frieden, Freiheit und Menschenwürde. Als äußeres Zeichen der Verbundenheit dient die „Gelbe Schleife“. Ein zwei Meter langes, gelbes Band wurde auf jeder Etappe von den Marschteilnehmern, allesamt Re-servisten, mitgeführt. Es wird von allen Teilnehmern unterschrieben und am Ende einer Einheit übergeben, die in den Auslandseinsatz geht.

Respekt und Solidarität mit unseren Soldaten im Auslandseinsatz

Marsch der Verbundenheit – Impressionen

Unabhängig von Zustimmung oder Ablehnung eines Einsatzes sollte den Soldaten zumindest gewährt werden, was ganz selbstverständlich ist: Respekt und Solidarität. Wir sollten die in Ehren halten, die im Kampf gegen Terror und Gewalt fallen und die ihr Leben und ihre Gesundheit aufs Spiel setzen für eine bessere und sichere Welt.

 

Verwandte Artikel

Erinnerung an Kriegstote im Mittelpunkt

Reservistenkameradschaft Wingst in Österreich   Die Reservistenkameradschaft Wingst hat sich in den vergangenen Jahren schon häufig um die Pflege von...

08.08.2022 Von NEZ, Egbert Schröder
Internationale Zusammenarbeit

Militärhistorische Exkursion zur Ligne Maginot ins Elsass

Elsass vom 27. bis 30.07.2022 Ligne Maginot     Niederrödern – Hatten –  Casemate Esch  – Four-a-Chaux Lembach – Fort...

08.08.2022 Von Moser Reinhard
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 32

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

08.08.2022 Von Sören Peters