DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Schießsport

Mit dem M1 Carbine bei den Polizeischützen im Salzachtal




Fridolfing 10.11.2011 RAG Trainingsschießen der Wolkersdorfer Sportschützen auf der BDMP-Schießanlage in Fridolfing. Ideale Trainingsbedingungen bei den Militär- und Polizeischützen der SLG Traunstein.

Eine kleine Schar unentwegter schießsportbegeisterter wolkersdorfer Gebirgsjäger machte sich der Einladung ihres Kameraden und Schießleiters HGefr.d.R. Florian Stief folgend zum RAG Trainingsschießen auf den Kurzwaffenstand des BDMP in Fridolfing auf. Ziel der Wolkersdorfer Sportschützen war das Training der anspruchsvollen Kurzwaffendisziplinen. Bei diesen Disziplin konnten die Reservisten neben ihren STAN Waffen der Heckler und Koch P8 auch Fabrikate anderer Hersteller wie dem legendären Colt 1911 Gouvernement oder KK-Selbstladebüchsen auf Basis des AR-15 oder des .30 M1 Carbine austesten. Ein interessanter Abend mit der Möglichkeit seine Zielsicherheit bei der Jagd nach Ringen zu verbessern . Und vorallem machte es den Waginger See Reservisten auch sichtlich Spaß. Mit sehr guten und aber auch eher durchwachsenen Ergebnissen konnte man den Schießbetrieb nach 2,5 Stunden reibungslosen Ablaufs damit abschließen.

Mit dem .30M1 Carbine und dem AR-15 auf Ringjagd

Wolkersdorfer Sportschütze mit einer Zivilversion des AR-15

Als Highlight konnten die Wolkersdorfer Reservisten Nachbauten auf Kleinkaliberbasis des historischen 30.M1 Carbine und des AR-15 ausprobieren. Dieser beliebte amerikanische Kurzselbstladekarabiner M1 Carbine versah nicht nur im II.Weltkrieg seinen Dienst bei der US Armee, sondern wurde von den Amerikanern auch ab 1949 von der Bayerischen Landespolizei oder den Anfang der 50ger Jahren als eine Art Ersatzarmee von den Allierten mit aufgebauten Bundesgrenzschutz geliefert. Er gehörte auch zur Erstausstattung der Bundeswehr, bevor er mehr und mehr in den Arsenalen verschwand. Der sehr kompakte und leichte Karabiner, litt zwar im Koreakrieg unter der Kälte wurde aber erst im Vietnammkrieg gegen das M16 ausgetauscht. Bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei hielt er sich sogar noch bis ca. 1972.

Ideale Trainingsbedingungen in der Region

Nur durch intensives sportliches Training können die Sportschützen ihre Leistungsfähigkeit steigern.

Für die Sportschützen der GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See bietet der moderne Kurzwaffenstand der SLG Traunstein in Fridolfing optimale Möglichkeiten sich in den Kurzwaffen-Disziplinen des Reservistenverbandes zu üben. Weiterhin sind hier dank moderner Zeit gesteuerter Drehscheibeneinrichtung die Rahmenbedingungen für das Schießen der dynamischen Reservistenverbandsdiziplinen gegeben. Aufgrund der regionalen Nähe zum Waginger See ist verständlicherweise das Schießen auf dieser modernen Anlage im Salzachtal für die Sportschützen der wolkersdorfer Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießsport besonders attraktiv.

Verwandte Artikel
Psycho-Soziale Kameradenhilfe

Der 5./6. Fachkongress PTBS in Hamburg

Vom 23. bis zum 24. September fand in Hamburg der 5./6. Kongress „Verwundungen an Leib und Seele“ des Reservistenverbandes statt....

30.09.2022 Von Klisch
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters