DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

Mit Karte und Kompass durch die Nacht

Lampoding 21.03.2019 Zivil-Militärische-Grundlagenausbildung Orientierung mit Karte und Kompass im Gelände. Südostbayerische Reservisten mit Kameraden der Blau-Licht-Organisationen auf Nacht-Orientierungsmarsch am Ostufer des Waginger Sees im Herzen des Rupertiwinkels.

Südostbayerische Reservisten der RSU Kompanie Oberbayern beim Nachtorientierungsmarsch in Lampoding

Bildautor: K.Obermayer

Lampoding 21.03.2019 Zivil-Militärische-Grundlagenausbildung Orientierung mit Karte und Kompass im Gelände. Südostbayerische Reservisten mit Kameraden der Blau-Licht-Organisationen auf Nacht-Orientierungsmarsch am Ostufer des Waginger Sees im Herzen des Rupertiwinkels.

Viel war oft nicht zu sehen. Hohe Aufmerksamkeit war für die Reservisten des Teams „Echo 4“ RSU Kompanie Oberbayern beim Nacht-Orientierungsmarsch am Waginger See gefordert

„Ihr Auftrag: Marschieren Sie von P4 zu P5 mit MKZ 18 260 Meter, anschließend von P5 zu P6 mit MKZ 42 380 Meter, Übermitteln Sie Position und Zustand Transformatorgebäude an OPZ Feuerwehrhaus Lampoding…..“ Mit diesen und ähnlichen Aufträgen bereitete sich in einer gemeisamen Zivil-Militärischen-Ausbildung ein duzend Reservisten der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See, junge „Reservisten“-Rekruten der Grundausbildung für Ungediente der RSU Kompanie Oberbayern und des Kreisverbindungskommandos Traunstein, RAG Gebirgsflugabwehrregiment 8 Traunstein und der RK Palling und und interessierte Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Lampoding unter Leitung des Wolkersdorfer Hauptmanns der Reserve Klaus Obermayer auf die Militärpatrouillenwettkämpfe des Sommers vor.

Südostbayerische Reservisten und Lampodinger Feuerwehr’ler drücken die Schulbank

Feuerwehler und Reservisten drücken die Schulbank.

Der große Katastrophenfall- Hilfseinsatz „Schneelage 2019“ im Januar hat gezeigt wie wichtig für Bundeswehr aber auch BOS wie Feuerwehr, THW und andere Blaulicht-Kräfte der Umgang mit topographischen Karten und das Verständnis für UTM Koordinanten usw ist. Egal ob Grundwissen bei den Pfadfindern oder als Infanteristische Grundlagen möchte man meinen. Doch auch bei der Verlegung großer ziviler Feuerwehrverbände z.B. bei Waldbränden hat sich die Wichtigkeit der Kartenkunde für die Führungskräfte der Feuerwehren gezeigt. (Externer Link zur Bayerischen Feuerwehrschule in Würzburg)

Mit dieser Einleitung und Motivation startet die Ausbildung durch den Leitenden Hptm.d.R. Klaus Obermayer in die theoretische Auffrischung im modernen Unterrichtsraum der Freiwilligen Feuerwehr Lampoding, in der die Themen:

  • Umgang mit topographischen Karten,
  • Bedeutung von Maßstab u. UTM Koordinaten
  • Skizzenzeichnen
  • Bestimmung MKZ ,
  • Bezugspunktverfahren
  • Marsch nach Koordinaten,Luftbild, Skizze u. Karte,
  • Fahrzeugbestimmung
Freilassinger und Wolkersdorfer Reservisten beim Bestimmen der Marschkompasszahl im Gelände bei Lampoding

Nachdem die Themen angerissen wurden, ging es für die 4 Teams ins Gelände. Im Szenario einer RSU Kompanie im Hilfseinsatz nach Art 35 GG nach schwerem Sturmereignis mussten die gemischten Teams beim anschließenden O-Marsch im Wolkersdorfer – Lampodinger Umland Punkte kritischer Infrastruktur wie Brücken, Transformatoren, Pumphäuser nach Karte Kompass anlaufen und Meldungen per Funk absetzen. Hier konnten sowohl die Feuerwehr’ler als auch die Reservisten ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweiß stellen.

Positives Fazit und Ausbilck

Fahrzeugerkennung während des O-Marsches

Nach erfolgreicher Rückkehr des letzten Teams gegen 22:15 Uhr erfolgte die Nachbesprechung. Nach positiver Resonanz der Teilnehmer werden die Themen der Ausbildungsabende am Waginger See für den Sommer und Herbst 2019 am Bereich der RSU-Themen wie militärischer Heimatschutz, Schutz von Objekten und Sicherung von Räumen,als die klassischen territorialen Aufgaben neben der zivil-militärischen Zusammenarbeit im Rahmen ZMZ Inland für Themen der Unterstützungsleistungen im Schadens und Katastrophenfall mit den Kameradinnen und Kameraden der Blaulichtkräfte orientieren.

Weitere Informationen zum Thema „Reservist in Bayern“ finden Sie auf der offiziellen Seite der Bundeswehr

Verwandte Artikel
Sicherheitspolitische Arbeit

Save the date: Schwedischer Militärattaché Jonas Hård af Segersta zu Besuch in Jena

Die NATO Norderweiterung - welche Chancen, welche Risiken erwarten Schweden und die Bündnispartner? Welche Erwartungen haben sie an den jeweiligen...

06.02.2023 Von Erik Heurich
Sicherheitspolitische Arbeit

Save the date: Schwedischer Militärattaché Jonas Hård af Segersta zu Besuch in Jena

Die NATO Norderweiterung - welche Chancen, Risiken erwarten Schweden und die Bündnispartner? Welche Erwartungen haben sie an den jeweiligen Vertragspartner?...

06.02.2023 Von Erik Heurich

Bücher bleiben in Erinnerung

  Der Hechthausener Jörg Kröncke erzählt die Geschichten der Gefallenen Hechthausen. Er opfert seine Freizeit, um Bücher für sich selbst...

06.02.2023 Von Pressebericht NEZ 03.02.2023 Text und Foto Vanessa Grell