DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

Operation „Schneehase 2018“




Bad Reichenhall / Zwiesel 16.-18.02.2018 Winterbiwak Schneehase, Überlebenstraining in den Bergen – 5 südostbayerische Kameraden verbringen die Nacht unterm Ponchodach, am Zwiesel bei Nebel und Schneetreiben.

Am Samstag nahmen es eine Gruppe Reservisten der RK Freilassing, Altötting, Bad Reichenhall und der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See, unter Leitung von OG d.R Mosinger auf sich und wagten trotz des schlechten Wetters den mehrstündigen, kräftezerrenden Aufstieg zum Biwak Platz. Dabei nutzten sie Tourenski bzw. Schneeschuhen wegen des vielen Neuschnees. Der Weg zum Platz wurde mittels Karte und Kompass gefunden. Bei dem dichten Nebel war dies nicht so einfach. Währenddessen erklärte Uffz d.R. Carl, selbst Berufsjäger, den Kameraden von welchen Tieren die jeweiligen Spuren im Schnee stammen und u.a. auch das Schneehasendunk gut brennbar ist.

Bild rechts: Aufstieg in den Berchtesgadener Alpen zum Biwak Platz (Foto Spiegelsberger)

Am Biwak Platz angekommen, wurde das richtige Verwenden von Äxten geübt. Hierzu wurden Bäume gefällt und zu Brennholz verarbeitet. Währenddessen hoben andere Kameraden das Loch für das Grubenfeuer aus. Dann ging es an den Aufbau der einzelnen Lager. Verschiedene Varianten des Ponchoschrägdach, Tarp, Außenzelt Fichtennadelunterlage, Isomatte u.v.m. kamen zum Einsatz. Danach gab es als Abendessen natürlich EPA und hierbei saßen die Kameraden wohlverdient am Lagerfeuer. FW d.R. Mühlbacher erklärte den Teilnehmern dabei, wie sie Erfrierungen und Unterkühlungen behandeln und Betroffenen helfen können. Uffz d.R. Carl zeigte dann den Kameraden wie schnell man von einer Wärmebildkamera erfasst wird.

Medizinische Erstversorgung und MEDEVAC

Später am Abend wurde noch ein Medevac Hubschrauberlandeplatz markiert, mittels Leuchtmittel nach Nato-T und Nato-Y. Dann begaben sich die Kameraden in ihre Lager und jeder hatte seine eigenen Ideen, sich in der stürmische und verschneite Nacht ausreichend warm und trocken zu halten.Am Sonntag erfolgte dann der Rückbau und der Abstieg. Alle Kameraden waren sich einig das sie viel voneinander gelernt haben und das dieses Biwak wiederholt werden soll.

Bild rechts: Brennholzbeschaffung für Lagerfeuer und Kochen

Bild links: Es wurde kalt….

Bild rechts:
Pension Jägerklause….

Verwandte Artikel

Ausbildungsbiwak der KrGrp 16. & 17.09.2022

Bei typischen „Pionierwetter“ führte die Kreisgruppe Schweinfurt-Hassberge vom 16. bis 17.09. auf dem Pionierübungsplatz Reupelsdorf bei Volkach ihr Ausbildungsbiwak durch....

28.09.2022 Von Jochen Enders

RESERVISTEN UNTER DER MITBETEILIGUNG DER RK MÜNSTER PFLEGTEN KRIEGSGRÄBERSTÄTTE IN GUEBWILLER/ FRANKREICH

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, aus der RK Münster nahm an dem Auslandseinsatz Pi d. R. Frank Wiatrak teil....

28.09.2022 Von Frank Wiatrak

Ehrungen und Auszeichnungen

Anläßlich der Neuwahlen zum Vorstand der Kreisgruppe Weserbergland im Kulturzentrum Emmerthal wurden zahlreiche Kameraden für besondere Verdienst geehrt und Treueurkunden...

28.09.2022 Von Christian Günther