DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Schießsport

Ordonanzschießen im Eschenforst




Für die Wolkersdorfer Reserve-Gebirgsjäger ein Schießen mit der Legende. Mit dem Mauser K98 in Langmoos

Bildautor: K.Obermayer

Für die Wolkersdorfer Reserve-Gebirgsjäger und Lampodinger Sportschützen ein Schießen mit der Legende. Mit dem Mauser K98 in Langmoos

Bildautor: K.Obermayer

Langmoos 18.07.2015 Gut besuchtes Trainingsschießen der Wolkersdorfer und Lampodinger Reservisten und Sportschützen auf der traditionsreichen Hubertusschießanlage Langmoos nahe Traunstein.

Für die Wolkersdorfer Reserve-Gebirgsjäger und Lampodinger Sportschützen ein Schießen mit der Legende. Mit dem Mauser K98 in Langmoos

Zum letzten RAG-Trainingsschießen vor der Sommerpause starteten ein knappes Duzendtarteten die schießsportbegeistere Reservisten und Sportschützen der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See und Sportschützen der SG „Schützenblut“ Lampoding  gemeinsam mit den Traunreuter Reservisten der SLG Surtal nach Langmoos bei Weibhausen in den Eschen auf die malerische zivile Groß- und Kleinkaliberschießanlage des Bayerischen Sportschützenbundes der Hubertusschützen Hufschlag. Neben 4 x 100 Meter Bahnen für Großkaliber stehen hier 5 x 50 Meter Kleinkaliber und ein 25 Meter Kurzwaffenstand zur Verfügung. Im halboffenen Stand, der versteckt an einem Hügelzug im Eschenforst liegt, können die schießsportbegeisterten Reservisten, Jäger und Sportschützen ihrer Passion nachkommen. Für das RAG Trainingsschießen wird jeweils am dritten Samstag nachmittag monatlich angeboten.

Schwerpunkt – Schießen mit Ordonanzgewehren

Dieses Mal lag der Schwerpunkt beim Schießen mit Ordonanzgewehren. So hatten die Wolkersdorfer und Lampodinger Reservisten und Sportschützen Gelegenheit mit Klassikern wie dem deutschen Mauser K98k, der nun über 110 Jahre im Dienste der deutschen Streitkräfte steht und noch heute im Wachbataillon geführt wird, dem Schwedenmauser, dem Mossin Nagant aber auch mit der modernen Zivilversion des aktuellen Sturmgewehrs der Bundeswehr HK SL8 sportlich auf die Jagd nach Ringen zu gehen. Zahlreiche Ergebnisse für die Fernwettkampf der Kreisgruppe Oberbayern Südost, an dem sich die schießsportbegeisterten Reservisten aus dem Chiem- und Rupertigau über das ganze Jahr messen, konnten erzielt werden.

Fotos u. Text: K.Obermayer

Verwandte Artikel
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Öffentlichkeitsarbeit

Interessierte Besucher und bestes Sommerwetter beim großen Informationsstand der Reservisten Hamburg

Teilnahme an der Leuchtturmveranstaltung „Open Campus 2022“ der Universität der Bundeswehr (HSU) mit anschließendem Beförderungsappell mit der Verteidigungsministerin Christine Lambrecht...

29.06.2022 Von Mirko Klisch