DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

Rückstrahlzone Frei!




Stetten am kalten Markt 08.-10.10.2017 Unterstützungsleistung der Kreisgruppe Oberbayern Südost für die Panzerfaust Ausbildung für die RSU Oberbayern und das Pilotprojekt Modulare AGA für Ungediente auf dem Truppenübungsplatz Heuberg

Von Sonntag 08. Oktober 2017 bis Dienstag 10. Oktober 2017 fuhren 11 Mann der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See, der RK Traunreut, RK Engelsberg, RK Ruhpolding und der RAG GebFlaRgt 8 Traunstein unter Leitung von Stabsfeldwebel a.D. Uwe Rüpplein gute 350 km, zum Truppenübungsplatz Stetten am kalten Markt. Ihr Auftrag war es, die praktische Ausbildung der RSU Kompanien Oberbayern und Schwaben und der Grundausbildung (für Ungediente) an der Panzerfaust durchzuführen. Dies geschah auf dem bekannten Truppenübungsplatz Stetten am kalten Markt in Baden Württemberg .

Bild rechts: Durchsprache des Ablaufs unter Federführung des Kontingentführers StFw Uwe Rüpplein. 

Die Reservisten führten ihren Auftrag mit viel Engagement, gewohnt professionell und äußerst effizient durch. Selbst der vom RegStab zugewiesene Leitende Herr OTL Schiffmann war mehrfach von der Geschwindigkeit der Reservisten „überrascht“.
Die gute Ausbildung zeigte sich auch dadurch, das bei der Wertungsübung PzFst S4 WÜ viele Teilnehmer mit Gold bestanden hatten. Bei dieser Übung wird auf ein in 200m entferntes querfahrendes Ziel geschossen. Insgesamt konnten die meisten der insgesamt 880 Geschosse ihr Ziel treffen.

Bild links: Wer schreibt, der bleibt….Dank guter Vorbereitung und straffer Organisation konnte der Unterstützungsauftrag durch die südostbayerischen Reservisten erfüllt werden. 

Ein großer Dank gebührt hierbei auch den Schießgehilfen, denn nach jedem Schuß muß die PzFst komplett zerlegt und eingeölt werden, ein neues Geschoß eingesetzt und dann die PzFst wieder zusammengebaut werden. Eine schweißtreibende Arbeit und auch mehrer Handschuhe der Reservisten „überlebten“ diesen Einsatz nicht ohne Blessuren.
Zum Abschied ließ es sich auch der Kommandeur des Regionalstab Territoriale Aufgaben Süd Herr Oberst Hettmer nicht nehmen, unseren Reservisten persönlich für ihr tolles und professionelles Engagement zu danken und er hofft auf weitere solche Unterstützung.
Am Mittwoch gegen 21.00 kamen die Kameraden dann zwar geschafft, aber dennoch gut gelaunt, wieder zurück in die Kaserne nach Bad Reichenhall.

„Rückstrahlzone frei“ – Horrido
Bild rechts: Der Schuss mit der Panzerfaust 3

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Marine freut sich auf zahlreiche Besucher bei der "Hanse Sail"

Heute startet in Rostock und Warnemünde endlich wieder die Hanse Sail. Auch die Marine freut sich bis zum kommenden Sonntag...

11.08.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 32

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

11.08.2022 Von Sören Peters

Tag der offenen Tür

...

10.08.2022 Von Johann Schetzkens