DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Schießsport

Sportschießen mit DMRs in Unterwössen…




Wolkersdorfer Reservisten beim Sportschießen in Unterwössen

Bildautor: F. Georg

Unterwössen 19.02.2011. Trainingsschießen der RAG Schießsport Wolkersdorf- Waginger See in den Chiemgauer Alpen.

Wolkersdorfer Reservisten beim Sportschießen in Unterwössen

Zum zweiten Mal im neuen Jahr beteiligte sich die Schießsportabteilung der Wolkersdorfer Reserve-Gebirgsjäger am Trainingsschießen ihrer Kameraden der RK Traunreut und der SLG Surtal in Unterwössen. Aufgrund der naßkalten Witterung war man für die moderne unterirdischen Schießanlage mit ihren 4 x 100 m Langwaffen und ihren 4 x 25 Meter Kurzwaffenständen sehr dankbar. Ein Duzend wolkersdorfer Reservisten war unter der Leitung des RAG-Chefs HGefr.d.R. Florian Georg an den Ständen und versuchte sein Können zu verbessern. Als aktuelle Errungenschaften konnten ein um DMR-Stil umgebautes AR-15 des bayerischen Herstellers Oberland Arms für die Reservistenverbandsdisziplin G-HZF-1 und die neuen 1500 Modelle der japanischen Firma Howa für die G-RZF1 bestaunt und ausprobiert werden.

Designated Marksman Rifle (DMR)

Eine im DMR-Stil modifiziere Zivilversion des AR-15

Das an die früheren ZF-Schützenkonzepte der Bundeswehr errinnerde Konzpet der Designated Marksman Rifles erlebt aufgrund der aktuellen Anforderungen in den Einsatzländern ein Comeback. Der englische Begriff des Designated Marksman Rifle (DMR) beschreibt ein Präzisionsselbstladegewehr mit zusätzlichem Zielfernrohr als Infanteriebewaffnung in einer Infanteriegruppe. In der Regel sind es modifizierte Ordonnanzwaffen, die darauf ausgelegt sind, die Kampfdistanzen von etwa 400 bis 600 Metern (auch mehr möglich) abzudecken. Das DMR schließt die Lücke zwischen Sturmgewehr und Scharfschützengewehr. Während bei den US-Streitkräften die M14-DMR Varianten wieder aus den Arsenalen geholt und modernisiert werden, verwendet die Bundeswehr mehr und mehr überholte und modernisierte Heckler und Koch HK G3 A4 ZF für dieses Einsatzspektrum. In Zukunft ist die Ablösung durch die Einführung des Heckler und Koch HK 417 im Kaliber 7,62x51mm Nato Standard diskutiert.

Für die Bundeswehr Reservisten ist das Sportschießen mit anderen modernen Sportwaffen die wie hier an einem DMR orientiert sind, immer mit einem besonderer Reiz verbunden, besonders wenn die Sportwaffen von militärisch verwendeten Varianten abgeleitet wurden. Hier können die Ausrüstung anderer Streitkräfte und Sicherheitsbehörden selbst für den zivilen Schießsport ausgetestet werden.

Nach einem ausgiebigen und reibungslosen Trainingsbetrieb ließ man den nachmittag mit einer Abschlussbesprechung zu den Planungen der nächsten Wochen ausklingen.

Verwandte Artikel

Armbrustturnier und Maßtrunk

Heute haben wir beim Armbrustturnier mit Maßtrunk der RK Sommerkahl teilgenommen. Obwohl wir beim Schießen nicht schlecht abgeschnitten haben, waren...

03.07.2022 Von Winni

Kleiderschwimmen 24.06.2022 in Gottmadingen

Erstmals nach der „Covid- Zwangspause“ konnten erfreulicherweise wieder im Rahmen einer Verbandsveranstaltung der Kreisgruppe Schwarzwald-Baar- Heuberg, die IGF /KLF Ausbildung,...

03.07.2022 Von J. Krauß
Aus den Ländern

22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch

Mit mehr als 190 Teilnehmern war der 22. Scharnhorst-Gedächtnis-Marsch wieder ein Erfolg. Nach einem Jahr Pause und der Beschränkung als...

03.07.2022 Von Reservistenverband / Dirk Kemmerich