DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Die Reserve

Südostbayerische Reservisten beim Leistungsmarsch durch den frühlingshaften Rupertiwinkel




Wolkersdorfer und Teisendorfer Reservisten aus dem Rupertiwinkel auf dem Marsch richtung Obervockling

Die verstärkte GebJgRK- Marschgruppe "Waginger See" - 84 Reservisten aus dem südostbayerischen Raum und dem Rottal starteten beim Waginger See Marsch 2016 im Marktflecken Waging am See.

Antreten vor dem Abmarsch in Waging am See

Abschlussantreten mit Siegerehrung in Waging am See

Reservisten des traunsteiner Gebirgsflugabwehrregiments 8 unter Führung von HFw Beringer bei der Ankunft in Gaden am Waginger See

Die Preisträger des VIII Waginger See Leistungsmarsches 2016

Waging am See 05.05.2016 Südostbayerische Reserve gut zu Fuß. Rekordbeteiligung und Kaiserwetter beim VIII. zivil-militärischen IGF-Leistungsmarsch für Reservisten im Herzen des Rupertiwinkel.

IGF / KLF – Leistungsmarsch für alle interessierten Reservisten aus dem Chiem- und Rupertigau

Antreten vor dem Abmarsch in Waging am See

Mit einer Rekordbeteiligung von 74 Teilnehmern bildete der Waginger See Marsch 2016 wieder einen Schwerpunkt des IGF/KLF Ausbildung der Bundeswehr für alle beorderten und unbeorderten Reservisten und aktiven Soldaten im südostlichen Oberbayern. Der Reservistenverband der Bundeswehr übernimmt seit 2015 in einem bundesweit die Ausbildung der beorderten und unbeorderten Reservisten im Bereich IGF/KLF. Organisatorisch unterstützt wurde der IGF/KLF Leistungsmarsch durch den neuen traunsteiner Kreisorganisationsleiter Hauptfeldwebel der Reserve Leonhard Edelhäuser in in Abstimmung mit dem Landeskommando Bayern FwRes Bad Reichenhall StFw Rüpplein. So konnte neben den IVV Strecken ein 6 / 9 / 12 Kilometer IGF/KLF Leistungsmarsch mit 15 Kilogramm Gepäck als auch eine auf 20 Kilometer erweiterte Trainingsrunde für die Vorbereitung auf den Oberbayerischen Bezirksreservistenwettkampf in Altenstadt im Juni und die Militärpatrouillen des Sommers und Herbst 2016 angeboten werden.

Bild rechts: Die verstärkte GebJgRK- Marschgruppe „Waginger See“ – 84 Reservisten aus dem südostbayerischen Raum und dem Rottal starteten beim Waginger See Marsch 2016 im Marktflecken Waging am See.
(Foto K.Obermayer)

Die verstärkte GebJgRK- Marschgruppe „Waginger See“ – 84 Reservisten aus dem südostbayerischen Raum und dem Rottal starteten beim Waginger See Marsch 2016 im Marktflecken Waging am See.

Bereits zum achten Mal hatten die Reservisten der GebJgRK Wolkersdorf- Waginger See und die Kreisgruppe Oberbayern Südost aktive Soldaten und Reservisten aus ganz Ober- und Niederbayern in den malerisch gelegene Marktflecken Waging am See geladen. Somit war der beliebte Ferienort Waging im Rupertiwinkel auch am diesjährigen Christihimmelfahrtstag Gastgeber der IW-Volkswandertages 2016, den die Waginger Ortsgruppe des Deutschen Volkssportverbandes unter bewährter Organisation von HFw.a.D. Willi Treitl auf die Beine stellten. Bei perfektem Kaiserwetter strömten zahlreiche Wanderer und Naturbegeisterte an den frühsommerlichen Waginger See. Unter der Führung der GebJgRK Wolkersdorf beteiligte man sich in bewährter Kooperation mit den Wanderfreunden als „Marschgruppe Waginger See“ an der Großveranstaltung. Die erfolgreichen Marschveranstaltungen der letzten Jahre hatte sich herumgesprochen und so konnte der Leitende Hptm.d.Res Klaus Obermayer mit ingesamt 84 Reservisten und aktive Soldaten aus der Kreisgruppe Oberbayern Südost, auch erstmalig der neugegründeten Traditions-RAG Gebirgsflugabwehrregiment 8 Prinz-Eugen-Kaserne Traunstein, der niederbayerischen Kreisgruppe Rottal, der Marschgruppe Oberbayern und auch zivile Organisationen wie die Freiwillige Feuerwehr Laufen an der Salzach wieder einen neuen Teilnehmerrekord in der verstärkten GebJgRK-Marschgruppe am Vatertag begrüßen.

Bild links: Antreten vor dem Abmarsch in Waging am See (Foto Obermayer)

Der 8te Waginger See Marsch – Die Marschroute

Der eigens für die Wolkersdorfer Reservisten eingerichtete 20km IGF-Leistungsmarsch mit mindestens 15kg gewogenem Gepäck rund um den Tachinger See startete bei frühlingshaften Wetter pünktlichst um 10.35 Uhr an der Hauptschule Waging in südlicher Richtung. Der Haupttross der Leistungsmarschierer marschierte in Formation über Maria Mühlberg, Hirschhalm in südwestlicher Richtung nach Wendling. Es ging auf den Höhenzug zwischen Waginger See und dem Feichtener Tal von Dobelbach und Forstgraben südwestlich richtung Obervockling. Bei herrlichen Bergblick auf den Hochstaufen ging es weiter nach Unterholzen an der Gemeindegrenze Petting – Waging. Hier ging es über das Waldstück an den Hängen des Wiener Grabens wieder nordwärts nach Mußbach an den Waginger See.

Bild rechts: Wolkersdorfer und Teisendorfer Reservisten aus dem Rupertiwinkel auf dem Marsch richtung Obervockling (Foto Obermayer)

Von Mußbach aus ging es über Buchwinkeln hinauf nach Seeleiten (482m) entlang dem Waginger See bis zur IVV Kontrollstelle in Gaden. Entlang der Schinderbaches über Egg teilte sich hier die Strecke für die 12km Runde und die 20km Sonderwertung. Die 20 Kilometer Marschierer gingen weiter über Angerpoint nach Fisching und schwenkten weiter nördlich über den Krautenberg zurück nach Waging. Nach 3 Stunden erreichte die Spitzengruppe der 20km Runde mit einer in diesem stark hügeligen Terrain beachtlichen Leistung den Startpunkt.

Bild links: Reservisten des traunsteiner Gebirgsflugabwehrregiments 8 unter Führung von HFw Beringer bei der Ankunft in Gaden am Waginger See (Foto Obermayer)

Siegerehrung

Reservisten des traunsteiner Gebirgsflugabwehrregiments 8 unter Führung von HFw Beringer bei der Ankunft in Gaden am Waginger See

Bis auf einige Blasen konnte der Leitende alle Marschteilnehmer unverletzt am Ausgangsort zur Siegerehrung vom Gesamtleitenden Hauptmann d.Res. Obermayer und den Chef der Kreisgruppe Oberbayern südost OTL.d.R. Dobner begrüßt werden. Als teilnehmerstärkste Reservistenkameradschaft konnten die Marschgruppe Oberbayern einen Pokal für den ersten Platz in Empfang nehmen. Der Pokal für die stärkste ZMZ-Mannschaft ging an die gemeinsame ZMZ-Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Laufen und der Laufener Veteranen unter Führung von HGefr.d.Res. Manfred Prechtl. Für die weiteste Anreise, den sogenannsten Weitestpreis wurde die Kameraden der RK Markt Schwaben geehrt. Die für den IVV von HFw.a.D. Treitl gestifteten Ehrenpreise gingen an einen Kameraden der RK Triftern der den Marsch ohne Schuhsohlen vollendet hatte..

Bild rechts: Abschlussantreten mit Siegerehrung in Waging am See

Fazit: Gelungene Kooperation zwischen Reservistenverband und IVV

Die Preisträger des VIII Waginger See Leistungsmarsches 2016

Auch die achte Auflage des Waginger See Marsches war trotz des mit dem Vatertag etwas ungünstigen Termin ein voller Erfolg. Mit einer sehr erfreulichen Beiteiligung von wieder über 70 Reservisten und aktiven und einen weitestgehend reibungslosen Ablauf, unterstützt durch die Organisation durch die DVV-Ortsgruppe der Wanderfreunde Waging unter der Leitung von HFw a.D, Willi Treitl und der logistischen Unterstützung durch die Kreisgruppe Oberbayern Südost und den FwRes Bad Reichenhall, handelte es sich um eine fordernde IGF/KLF-Ausbildungsveranstaltung der Waginger See Reservisten, die im nächsten Jahr sicher eine Neuauflage finden wird.

Bild links: Die Preisträger des VIII Waginger See Leistungsmarsches 2016

Text u. Bilder K.Obermayer

Verwandte Artikel

Sipol Exkursion Overloon

  Die Kreisgruppe Düsseldorf und Bergisch Land führte unter der Leitung der RK Ratingen eine Sicherheitspolitische Exkursion in das niederländische...

04.10.2022 Von Rolf Patzke
Sicherheitspolitische Arbeit

Nächstes Ziel Kaukasus? Russland und seine südlichen Nachbarn

Die russische Invasion der Ukraine im Februar 2022 hat die sicherheitspolitische Lage in Europa erschüttert. Die Blicke der NATO und...

04.10.2022 Von Julius Vellenzer