DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See

Militärische Aus- und Weiterbildung

Wer schleicht den so spät bei Regen und Wind




Nachtorientierungsmarsch am Waginger See. Wolkersdorfer Reservisten üben die Orientierung bei Nacht.

Bildautor: K.Obermayer

marschOrientierungsmarsch

Lampoding 17.03.2011 Nachtorientierungsmarsch am Waginger See. Wolkersdorfer Reservisten üben die Orientierung bei Nacht.

Gespannte Aufmerksamkeit im Unterrichtsraum

„Jägerwetter vom Feinsten“ begleitete den FMF-Ausbildungsabend der Waginger See Gebirgsjäger zur Wettkampfvorbereitung für die Militärpatrouillenwettkämpfe des neuen Jahres. Dies konnte die jungen unentwegten Reservisten der GebJgRK Wolkersdorf – Waginger See nicht abhalten und so fand man sich im Unterrichtsraum der Feuerwehr Lampoding zur Ausbildung ein. Nach Begrüßung durch den Leitenden StUffz.d.Res Klaus Obermayer analysierte man zunächst das Konzept des „Waginger Seewolf 2011“ und den Ablauf des sehr gelungen 25km Trainingsmarsches und Übungs-Militärpatrouille zur Englandvorbereitung am letzten Samstag, um mit weiteren Verbesserungen dieses sehr positiv angenommene Konzept einer Militärpatrouillen und Marschausbildung am Waginger See weiter zu verfeinern.
Im Theorieunterricht wurden die Grundlagen der Orientierung bei Nacht erarbeitet. Der richtige Umgang mit Karte und Kompass als auch die Besonderheiten und Erfahrungen der Teilnehmer aus Nacht-O-Märschen und Wettkämpfen vertieft bevor es zur Praxisprobe ging. Ob den Umgang mit dem Planzeiger, das UTM Gitter sowie das Übertragen von Koordinaten aus der Karte in das Gelände, diese Grundlage wurden durch im Team theoretisch erarbeitet und aufgefrischt.

Nacht-O-Marsch durch Obers-Beher

Trotz Dauerregen super Stimmung bei den wolkersdorfer Gebirgsjäger auf Höhe 502

In Zwei-Mann Trupps konnten die jungen Gebirgsjäger-Reservisten nun zeigen was sie an gelerner Theorie umsetzen konnten. Über Funk in Verbindung mussten die Reservisten nun in einem Orientierungsmarsch zwischen Lampoding, Hausen und Wolkerdorf ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Laufend wurden neue Anweisungen über Funk durchgegeben die von den Teilnehmern angelaufen werden mussten. Hierbei regnete es in Strömen. Kartenmaterial und Skizzen waren bald durchnäßt. Auf der als Höhe 503 bezeichneten Station auf dem Reschberg wurden die Besonderheiten der Beobachtung bei Nacht aufgefrischt. Die Funktion eines alten BW-Nachtsichtgerätes wurde erklärt und parktisch mit einer rauchenden Person vorgeführt, welche trotz des starken Regens erspäht werden konnte.

Nach dem Rückmarsch nach Lampoding wurde in einer Abschlussbesprechung ein Fazit des Ausbildungsmarsches gezogen, um sich weiter im Rahmen der Wettkampfvorbereitung verbessern zu können. Als nächste FMF-Ausbildungsabend ist eine gemeinsame ZMZ-Bergeübung mit den Kameraden der Feuerwehr in Petting im April geplant.

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion

4270 € für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt

Die Reservistenkameradschaft Hütschenhausen e. V. hat  in diesem Jahr 2022 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V....

02.12.2022 Von Armin Kurz

Die RK- Hütschenhausen sammelt 4270 € für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Die Reservistenkameradschaft Hütschenhausen e. V. hat  in diesem Jahr 2022 für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. die Haus- und...

02.12.2022 Von Frank Schäfer