DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Bezirksgruppe Mittelfranken

Nachwahl KMW 2019




Nachwahl KMW 2019

Bildautor: Holger Distler

Die Delegierten und Vorsitzenden der Kreisgruppe Mittelfranken West des Reservistenverbandes kamen in Flachslanden zusammen. Die erweiterte Vorstandssitzung wurde erforderlich, da der stellvertretende Kreisvorsitzende, Jörg Leufgen aus beruflichen Gründen zurückgetreten ist und somit eine Nachwahl erforderlich wurde. Als sein Nachfolger konnte der 33-jährige und Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Bruckberg, Hauptmann der Reserve Martin Schwab gewonnen werden. Schwab wurde einstimmig gewählt.

Der Bezirksorganisationsleiter, Dieter Hummel nutzte die Gelegenheit und gab ein Statement über die aktuelle Lage der Kreisgruppe.

So ist festzustellen, dass die Beteiligung an überörtlichen Veranstaltung einen positiven Trend zeigt. Auch die durchgeführten, militärischen Aus- und Weiterbildungen der Reservistenkameradschaften fanden starken Zuspruch. Die RK Bad Windsheim gestaltete ein Biwak mit Leistungsmarsch, bei RK Oberdachstetten-Marktbergel stand Hören und Sehen bei Nacht im Fokus, die RK Rothenburg/T. frischte die ABC-Schutzausbildung auf und die RK Trautskirchen zeigte wie man sich im Gelände mittels Karte und Kompass zurechtfindet. Durch die Aufstellung eines Landesregiments Bayern mit 3 integrierten Kompanien ist die Aus-und Weiterbildung von Reservisten durch Reservisten, besonders für die jungen Reservisten wieder von großer Bedeutung. Hummel schlug der Versammlung vor, zur besseren Planung, Organisation und Durchführung einen Beauftragten für die militärische Ausbildung zu benennen.

Für dies Aufgabe hat sich von der RK Ansbach der Leutnant der Reserve Markus Dittrich bereiterklärt. Seine Feuertaufe als solcher hat er bereits in Trautskirchen bestanden. Als Beauftragten für die sicherheitspolitische Weiterbildung konnte von der RK Ansbach der Fähnrich der Reserve Frederik Ströhlein gewonnen werden. Am kommenden Samstag findet in der “ Muna “ Marktbergel, zusammen mit den Soldaten der US-Army eine Waffenausbildung statt. Da sich bereit über 80 Teilnehmer angemeldet haben und nur eine Kapazität von 60 Teilnehmern besteht soll es einen zweiten Termin geben. Der diesjährige Ausflug der Kreisgruppe findet am 07.09.2019 statt. Ziel ist Mödlareuth, der Ort an dem die Deutsch/Deutsche Grenze mittendurch verlief.

Bild 1 zeigt von links: Martin Schwab neuer stv. Kreisvorsitzenden, Karl-Heinz Schmid Kreisvorsitzenden, Frederik Ströhlein Beauftragter Sicherheitspolitik, Markus Dittrich Beauftragter mil. Ausbildung, Dieter Hummel Bezirksleiter Resrvistenverband und Heinz Schächer stv. Kreisvorsitzenden.

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 15

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie,...

14.04.2021 Von Sören Peters

BEITRAG VOM 04.04.2021 ZUR SICHERHEITSPOLITIK – GEPLANTE ENTWICKLUNG DER BUNDESWEHR ZUM THEMA HEIMATSCHUTZ WURDE AKTUALISIERT

Sehr geehrte Kameradinnen, sehr geehrte Kameraden, Die Anhänge zum weiteren Studium wurden überarbeitet und aktualisiert. Nachträglich neue Filenamen zum Thema...

13.04.2021 Von Jürgen Dreifke

EINLADUNG ZUM BREMER REMOTE MARSCH AM 22.MAI 2021

Sehr geehrte Kameradinnen, Kameraden und Marschfreunde, leider fallen noch viele Märsche der Pandemie zum Opfer. Daher haben wir mit unseren...

13.04.2021 Von Torsten