DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft München-Ost

Die Reserve

Virtueller RK-Vortragsabend: Rechtslehrer bei der Bundeswehr – ein juristischer Streifzug




Als junger Soldat auf Zeit (für zwei Jahre) ahnte Marc Struchtrup noch nicht, dass die Bundeswehr nach seinem Studium nochmals sein Arbeitgeber werden würde. Als Volljurist (Erstes und zweites juristisches Staatsexamen) und nach den üblichen beruflichen Stationen im juristischen Werdegang lockte der Dienstherr in Tarnfarben.

Marc Struchtrup wurde Rechtslehrer an der Sanitätsakademie der Bundeswehr (SanAk Bw) in München. Dort agiert der Oberregierungsrat seit zweieinhalb Jahren mit fünf weiteren Kollegen in der Ausbildung von Offiziers-, Unteroffiziersanwärtern und Absolventen von sanitätsdienstlichen Fachlehrgängen. Zusätzlich unterstützt er in der Truppe als Rechtsberater, die in der Bundeswehr ab Brigadeebene vorgesehen sind.

Die Kameraden der Reservistenkameradschaft München-Ost waren aus verschiedenen Gründen gespannt auf die Thematik dieses Online-Vortragsabends: Einerseits aus Interesse, was ein Rechtslehrer und Rechtsberater in der Ausbildungs- und Truppenpraxis leistet. Andererseits wurden wehr- und allgemeinrechtliche Fragestellungen aus dem Erleben der Reservisten in diesem dialogorientierten Online-RK-Abend an Marc Struchtrup herangetragen.

So gab es keine sture Paragraphenreiterei, sondern einen praxisorientierten Streifzug durch die vielfältigen rechtlichen Herausforderungen, die das hoheitliche Handeln des Soldaten mit sich bringt. Ob Dienstvorschrift, besondere Anweisung, Erlass, Gesetz, ja bis zum Völkerrecht reicht der Bogen der Gebote und Verbote an den Soldaten.

Der Referent verstand es, mit Hilfe von anonymisierten Fallbeispielen die teilnehmenden Kameraden zu fesseln und aktiv einzubeziehen.

Fazit: Juristisch ist die Welt in der Bundeswehr komplexer geworden, Antidiskriminierungs-, Arbeitszeit- und Strafrecht sind deutlich ausdifferenzierter als noch vor einer Generation.

Die Eingabepraxis an den Wehrbeauftragten ist deutlich gestiegen, besonders schwere strafrechtliche Anschuldigungen in der Truppe werden als „leitungsrelevant“ eingestuft und gelangen dem Verteidigungsminister zur Vorlage.

Gut zwanzig Kameraden waren der Einladung zu diesem informativen virtuellen Kameradschaftsabend gefolgt. Die obligatorische Übergabe des Weinpräsentes und des RK-Wappens mit Dankeswidmung an Marc Struchtrup soll nicht virtuell bleiben und in naher Zukunft bei einer realen RK-Versammlung erfolgen. Die Mitglieder der RK München-Ost freuen sich auf das Wiedersehen mit dem sympathischen Kameraden und Rechtslehrer.

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Suchen und Retten am Watzmann

Bad Reichenhall, 5. Dezember 2022 Suchen und Retten am Watzmann Berchtesgaden / Bad Reichenhall. Flink und zielstrebig knattert die kleine...

05.12.2022 Von Gebirgsjägerbataillon 231
Verband

Eröffnung der neuen Geschäftsstelle in Weilburg an der Lahn

Weilburg – „Was lange währt, wird endlich gut!“ Mit diesen Worten begrüßte der Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Rheingau-Hessen-Nassau d, Sascha Buschky,...

05.12.2022 Von stb

Schulung der Internetbeauftragten.

Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim zur jährlichen Weiterbildung in den Räumlichkeiten des Kreissportbundes in Hildesheim ....

05.12.2022 Von Bericht: Wolfgang H. Gehrmann / Bilder: Eckehard Salig