DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Reservistenkameradschaft München-Ost

Die Reserve

Vortragsabend THW München-Ost: Stille Helden und Tausendsassa




Der Tag der offenen Tür, die feierliche Weihe von neuen Fahrzeugen oder der gemeinsame Dienst bei Übungen in der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit (ZMZ): Das Technische Hilfswerk (THW) München-Ost ist schon seit längerer Zeit, vor allem über den Reservisten und THW-Kameraden Werner Egger, mit den Reservisten München-Ost fest verbunden. Folglich referierte der THW-Ortsbeauftragte Ernst Meister gerne zusammen mit seinem Stellvertreter Florian Weidner im Rahmen der Vortragsreihe „Blaulichtorganisationen“ bei der Reservistenkameradschaft München-Ost.

Es wurde ein kurzweiliger Vortragsabend mit vielen – naturgemäß technischen – Details und beeindruckenden Einblicken in die vielfältige Arbeit des THW. Bereits 1919 als „Technische Nothilfe“ gegründet, bewährte sich der Einsatz bei Eisenbahnunglücken, Überschwemmungen und Waldbränden. 1950 baute der Ursprungsgründer Otto Lummitzsch die Aufgabe Technische Hilfe für den Katastrophenfall wieder auf. Ab 1953 firmierte die Organisation als Bundesanstalt THW, ab 1994 erfolgte eine Neuorganisation und 12 Fachgruppen wurden gegründet, die hochspezialisiert Gefahren bei kritischen Infrastrukturen (Energie- und Wasserversorgung etc.) abwehren können. Gegliedert in acht Landesverbände und 668 Ortsverbände führt das THW seinen Auftrag aus – mit 98 % Ehrenamtlichen! Für diese Organisationstiefe und Ehrenamtlichkeit wird Deutschland mit seinem THW in der ganzen Welt hoch geschätzt und bewundert.

Der Umfang der unterstellten Fachaufgaben und Gruppen verblüffte das Auditorium: Bergung, Hochwasserschutz, Ortung von Verschütteten, Räumen und auch Sprengen (!) von Trümmern und Bauwerken bei Einsturzgefahr – die Aufgaben und technischen Kompetenzen sind schier grenzenlos, aber stets mit spezialisiertem und hochqualifiziertem Personal und Gerät der Fachgruppen abgedeckt. Strassenzüge werden bei Stromausfall mit Elektriziät versorgt, das THW ersetzt verkeimte Krankenhausküchen mit Verpflegungsbereitstellung, Drohnen klären Unfallstellen auf und es findet psychosoziale Notfallversorgung statt.

Abgerundet wurde der äusserst spannende Vortrag vom stv. Ortsbeauftragten Florian Weidner mit Einblick in die weltweit hochangesehenen Auslandseinsätze. Ganz besonders stolz sind die Kameraden des THW München-Ost auf das weltweit einzigartige Sandschlauchschaufelsystem im Hochwasserschutz: Gefüllte Sandschläuche werden sehr effizient zum Damm aufgeschichtet. Siehe Video: https://www.youtube.com/watch?v=5ryABTbB7WM

Versammlungsleiter Hauptmann d.R. Harald Braun bedankte sich unter dem Applaus der Gäste bei den Referenten mit Weinpräsenten und dem Kameradschaftswappen der RK München-Ost mit Widmung.

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Helfende Hände für die Invictus Games gesucht

Für die Invictus Games 2023 suchen die Veranstalter rund 2.000 freiwillige Helferinnen und Helfer („Volunteers“). Sie sollen je nach ihrem...

07.07.2022 Von Redaktion / spe
Aus den Ländern

Erfolgreiches Schießen bei der Kreismeisterschaft 2022

Nach zwei Jahren coronabedingter Einschränkungen konnte die Kreisgruppe Lüneburg endlich wieder eine Kreismeisterschaft der RAGn Schießsport durchgeführt werden. Im Februar...

07.07.2022 Von Reservistenverband / Holger Degel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

07.07.2022 Von Sören Peters