DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe München-Stadt

Verband

Neuwahlen in der RK München-Ost




V.l.n.r: Versammlungsleiter FltlArzt Dr.Daniel Pohl, stv.Vors. Hptm d.R. Harald Braun, Revisor Gefr. d.R. Martin Gernert, Schriftfhr OStGefr d.R. Markus Heller, Vorsitzender Uffz d.R. Walter Patejdl, stv.Vors. StUffz d.R. Christoph Wimmer, Kassierer OStGefr d.R. Reinhold Bessing, 1.stv.Vors. Oberstlt Torsten Matysik

Bildautor: Zoe Matysik

Ehrung für 50 Jahre treue Mitgliedschaft für OGefr d.R. Karl Engelmann (li)

Bildautor: Zoe Matysik

Ehrung für 40 Jahre treue Mitgliedschaft für HptFw Wolfgang Angermeier (Mitte)

Bildautor: Zoe Matysik

Bronzene Ehrennadel des VdRBw für Gefr d.R. Martin Gernert (li)

Bildautor: Zoe Matysik

Silberne Ehrennadel des VdRBw für OStGefr d.R. Reinhold Bessing (li) und Ehrung für zehnjährige treue Mitgliedschaft

Bildautor: Zoe Matysik

Handschlagverpflichtung des neu gewählten Vors. Uffz d.R. Walter Patejdl (li) seitens des Versamllungsltr. FltlArzt d.R. Dr. Daniel Pohl (r)

Bildautor: Zoe Matysik

FltlArzt d.R. Dr. Daniel Pohl (r) dankt dem scheidenden RK-Vors. Maj d.R. Michael Scheller (li).

Bildautor: Zoe Matysik

Vorstellung Arbeitsprogrammatik von Walter Patejdl

Bildautor: Zoe Matysik

Ein „volles Haus“ hatte sich eingestellt für die Wahlversammlung der Reservistenkameradschaft (RK) München-Ost. Mit rund 30 Reservisten und Fördermitgliedern war der Versammlungssaal des Vereinslokales „Zum wilden Mann“ gut gefüllt. Es wären sicher noch mehr gekommen, aber einige hatten sich entschuldigt, terminlich und auch noch aus Restbedenken angesichts der abflauenden CoViD-19 Pandemie. Attraktiv zudem das Anschlussprogramm für den Abend: Es stand der Spannung versprechende Vortrag des Kameraden Dr. Norbert Frenzel zu „Nuklearen Bedrohungen im Ukraine-Krieg“ auf dem Programm.

Die Neuwahl des Vorstandes war ursprünglich schon für den Dezember 2021 vorgesehen, aber die damals neuerlichen Veranstaltungseinschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie machten diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Es gab Bedarf für die Wahl eines neuen Vorstandes: Neben der Vakanz der Schriftführerposition entschloss sich der RK-Vorsitzende, Major d.R. Michael Scheller, sein Amt nach sieben Jahren vertrauensvoll in neue Hände zu geben. „Ich bin zu oft eingebunden in mehrmonatige Wehrübungen in den vergangenen drei Jahren, auch im Ausland, und kann daher nicht ausreichend als Vorsitzender präsent sein“, erklärte der scheidende Vorsitzende. Als Presseoffizier bei der Luftwaffe, u.a. beim Air Policing Baltikum, gab er der RK mit seinen vielfältigen medialen Produkten wiederholt äußerst beeindruckende Eindrücke. Die Kameraden freuen sich diesbezüglich schon auf die nächsten Multimedia-Folgen von Michael Scheller.

Zum Leiter der Wahlversammlung wurde der Kreisvorsitzende von München-Stadt, Flottillenarzt d.R. Dr. Daniel Pohl, gewählt. Das kandidierende Personaltableau wurde vom wiederkandidierenden 1. stv. Vorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Torsten Matysik, vorgestellt. Dr. Daniel Pohl leitete dann mit „ruhiger Hand“ die Wahlen, die sich zügig und mit einstimmigen Ergebnissen vollzogen.

Als neuen Vorsitzenden wählte die RK München-Ost den Unteroffizier d.R. Walter Patejdl, der bereits seit drei Jahren als stv. Vorsitzender dem Vorstand angehörte. Im Amt des 1.stv. Vorsitzenden wurde Oberstlt d.R. Torsten Matysik ebenso wie als weiterer stv. Vorsitzender Hauptmann d.R. Harald Braun bestätigt. Zusätzlich zu den beiden Routiniers wurde neu als stv. Vorsitzender der Stabsunteroffizier d.R. Christoph Wimmer gewählt. Neuer Schriftführer wurde Oberstabsgefreiter d.R. Markus Heller. Bestätigt in seinem Amt wurde der Kassierer Oberstabsgefreiter d.R. Reinhold Bessing. Zu Revisoren gewählt wurden die Gefr d.R. Christian Brunner und Martin Gernert. Versammlungsleiter FltlArzt d.R. Dr. Pohl beglückwünschte die Gewählten und verpflichtete sie per Handschlag.

Der frisch gewählte Vorsitzende Walter Patejdl dankte ausdrücklich seinem Vorgänger Michael Scheller und skizzierte die Arbeitsprogrammatik des gewählten Vorstandes: „Wir werden weiterhin das monatliche Vortragsprogramm ausbauen und mit attraktiven Inhalten anbieten.“ Patejdl hob ausdrücklich das Engagement der neuen Vorstandsmitglieder hervor: Markus Heller hatte in Kooperation mit der DLRG eine Rettungsschwimmerausbildung und zusätzlich ein wöchentliches Trainingsangebot für das Deutsche Sportabzeichen initiiert. Christoph Wimmer zeigte sich engagiert bei Vorträgen und organisiert routiniert repräsentative Auftritte der RK. Zudem wird Christoph Wimmer als Beauftragter der RK für Militärische Ausbildung agieren. Revisor Gefr. d.R. Christian Brunner zeigte sich auch schon engagiert bei Projekten, wie z.B. der Organisation einer Exkursion und wird Beauftragter des Vorstandes.

„Es gilt aber auch mit der vom Bundeskanzler formulierten ‚Zeitenwende‘ als Reserve in der Öffentlichkeit sichtbarer zu werden“, forderte Walter Patejdl die Kameraden der RK zur aktiven  Mitwirkung auf. Gelegenheit dazu gibt es in den kommenden Monaten genug: Ob beim Fahneneinzug der Vereine zur Eröffnung der Truderinger Festwoche oder beim Europatreffen der italienischen Alpini Mitte Juni in München. Zudem sollen die verbundenen Blaulichtorganisationen (THW, Freiwillige Feuerwehr) bei ihren „Tagen der offenen Tür“ etc. tatkräftig u.a. mit Infoständen unterstützt werden.

Einen feierlichen Abschluss boten die Ehrungen, die vom Vorsitzenden Walter Patejdl und seinem Stellvertreter Harald Braun vorgenommen wurden. OStGefr d.R. Reinhold Bessing erhielt die Ehrennadel in Silber, insbesondere für sein grundsolides Wirken als Kassierer, die 281 Mitglieder starke RK steht finanziell kerngesund da. Der Gefr. d.R. Martin Gernert erhielt die Ehrennadel in Bronze. Patejdl: „Martin Gernert hat als Revisor auf verschiedenen Ebenen, als Funktioner bei dienstlichen Veranstaltungen, als Sammler für den Volksbund etc. kontinuierlich gestaltend und absolut verlässlich mitgewirkt. Ein Vorbild für uns alle !“

Die seltene Ehrung für 50 Jahre treue Mitgliedschaft im Reservistenverband wurde dem Obergefreiten d.R. Karl Engelmann zuteil. Hauptfeldwebel d.R. Wolfgang Angermeier wurde für ebenfalls beeindruckende 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

An die Wahlversammlung schloss sich der Vortrag von Dr. Norbert Frenzel zu „Nuklearen Bedrohungen im Ukraine-Krieg“ an.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

„Mit Schlagzeilen erobert man Leser. Mit Information behält man sie.“

Medienseminar 2022 der Landesgruppe Niedersachsen...

02.12.2022 Von Reservistenverband / David Guttmann

Hessische Reservisten mit Fanzösichem Fahnenband ausgezeichnet

Anlässlich des Besuches Hessischer Reservisten zum Volkstrauertag in Lyon zeichnete der Präsident der Französischen Reserveoffiziersvereinigung, Fregattenkapitän d. R. Jean-Luc Logel...

02.12.2022 Von Frank Kreuz

Hessische Reservisten im Gedenken an die Opfer Jüdischen Glaubens des Ersten Weltkriegs

Im Vorfeld des Volkstrauertags gedachten Hessische Reservisten den Opfern Jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg. Auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof wies...

02.12.2022 Von Frank Kreuz