DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Bezirksgruppe Niederbayern

Gesellschaft

Auszeichnung für Hans Häusler




 

Kreisreservisten trafen sich zur Vorstandssitzung

 

Bei der erweiterten Kreisvorstandssitzung des Reservistenverbandes im Gasthaus zur Post in Griesbach konnte der stellvertretende Kreisvorsitzende Hans Häusler neben den Kreisreservisten auch den Bezirksvorsitzenden James Benedix, Bezirksschriftführere Nikolay Ettner, Reinhard Mohaupt von der Kreisgruppe Landshut, KreisOrgLeiter Ulrich Mosch und den Ehrenvorsitzenden Christian Albrecht  begrüßen. Nach dem Totengedenken für die sechs im Jahr 2021 verstorbenen Mitglieder der Kreisgruppe informierte der Organisationsleiter des Verbandes Ulrich Mosch die Reservisten über aktuelle Veränderungen.

Das Veranstaltungsprogramm für 2022 hat weitere Ergänzungen erfahren. Aufgrund der Corona-Lage gibt es aber auch bereits Absagen. Bis 31.Januar 2022 können auf Anordnung des Landeskommandos keine dienstlichen Veranstaltungen durchgeführt werden.                                                                                                                                                  Ulrich Mosch stellte den „Freiwilligen Dienst Heimatschutz“ als neue Form der militärischen Ausbildung vor. Der erste Teil dieser Ausbildung dauert sieben Monate.     Die ASSA als kürzere Form der Ausbildung wird auch im Jahr 2022 angeboten. Der Grundkurs vom 1. bis 26. August ist bereits ausgebucht.

Die im November 2021 abgesagte Gebirgsausbildung wird voraussichtlich im kommenden Mai durchgeführt.  Im Veranstaltungsplan 2022 sind bisher zwei Sportabzeichentermine im Mai enthalten. Weitere Gelegenheiten zur Ablage der Sportabzeichenleistungen folgen, ebenso Termine für die Schwimmleistungen und das Kleiderschwimmen für das Leistungsabzeichen. Neben dem Basisfitness-Test im September in der Kaserne Bogen wird noch ein weiterer Termin im Oktober in Wallersdorf  angeboten. Der Materialpool der Kreisgruppe wurde aufgelöst. Bei Bedarf stellt der Reservistenfeldwebel der Kaserne Bogen Ausbildungsmaterial zur Verfügung.   Für die UTE-Beantragung gibt es ein neues Formular, das bei der Geschäftsstelle erhältlich ist. Mosch wies auch darauf hin, dass nicht nur am Jahresende ein Revisionsbericht erstellt werden muss, sondern auch vor Neuwahlen.

Kreisschriftführer Willi Ruhstorfer zeigte eine Zusammenstellung aller Veranstaltungen, die von der Kreisgruppe im vergangenen Jahr durchgeführt wurden, ebenso eine Übersicht der Veranstaltungen, die abgesagt werden mussten. Kreiskassenwart Martin Glashauser stellte den Kassenbericht zum Jahresabschluss 2021 vor. Auch aufgrund der vielen coronabedingten Veranstaltungsabsagen hatte sich ein finanzieller Überschuss ergeben.

Der Bezirksvorsitzende James Benedix bedankte sich in seinem Grußwort bei den Reservisten der Kreisgruppe, die im abgelaufenen Jahr auch unter den erschwerten Bedingungen großen Einsatz in der Reservistenarbeit gezeigt hatten. An die Kreisvorstandschaft richtete er Worte des Dankes für die gute Zusammenarbeit. An den Leiter der Schießsport-RAG Dingolfing Hans Schmid übergab der Bezirksvorsitzende die Treuenadel für 40-jährige Mitgliedschaft im Reservistenverband.

Eine besondere Auszeichnung konnte der Bezirksvorsitzende Benedix an den stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Hans Häusler überreichen. Im Auftrag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge verlieh ihm Benedix die Ehrenspange in Gold. In der dazugehörigen Ehrenurkunde werden die Verdienste von Hans Häusler für das Werk der Kriegsgräberfürsorge als Dienst für die Völkerverständigung und den Frieden bezeichnet. Hans Häusler ist seit über 20 Jahren eifriger Sammler für die Kriegsgräberfürsorge. Auch bei Umbettungen von gefallenen Soldaten in der Ukraine war er aktiv beteiligt.

Chronist Willi Ruhstorfer zeigte eine Reihe von Fotos von Veranstaltungen des Jahres 2021: von der einzigen Kreisvorstandssitzung, vom Leistungsmarsch, von der Gedenkfeier am Monte Tomba, vom Basisfitnesstest, von Sportabzeichenprüfungen und Kleiderschwimmen, von der sicherheitspolitischen Informationsveranstaltung und von der Kasernenbesichtigung. Ehrenkreisvorsitzender Christian Albrecht beantragte, dass die Ehrungen von Mitgliedern nicht mehr im RK-Rahmen durchgeführt werden, sondern diese an einem von der Kreisgruppe veranstalteten Ehrentag vorgenommen werden sollen. Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen. Zum Abschluss der Versammlung lud die Kreisgruppe zu einem Weißwurstessen ein.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

„Mit Schlagzeilen erobert man Leser. Mit Information behält man sie.“

Medienseminar 2022 der Landesgruppe Niedersachsen...

02.12.2022 Von Reservistenverband / David Guttmann

Hessische Reservisten mit Fanzösichem Fahnenband ausgezeichnet

Anlässlich des Besuches Hessischer Reservisten zum Volkstrauertag in Lyon zeichnete der Präsident der Französischen Reserveoffiziersvereinigung, Fregattenkapitän d. R. Jean-Luc Logel...

02.12.2022 Von Frank Kreuz

Hessische Reservisten im Gedenken an die Opfer Jüdischen Glaubens des Ersten Weltkriegs

Im Vorfeld des Volkstrauertags gedachten Hessische Reservisten den Opfern Jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg. Auf dem Frankfurter Jüdischen Friedhof wies...

02.12.2022 Von Frank Kreuz