DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Sicherheitspolitische Arbeit

Ankündigung Pilotprojekt: Online Lehrgänge für Reservisten und Reservistinnen




Gebirgsjäger auf Fahrzeugpatrouille im Rahmen der UN-Mission MINUSMA in Mali

Bildautor: Bundeswehr/Marc Tessensohn

Traunstein 12.05.2020. Wir verlagern unsere Aktivitäten zusätzlich in den Digitalen Raum. Die Kreisgruppe Oberbayern SüdOst wird in den kommenden Wochen an dieser Stelle mehrere online Kurz-Lehrgänge zu ausgewählten Themen für Reservisten und Reservistinnen anbieten. Der erste Online Lehrgang startet am 16.05.2020

Auch in Corona-Zeiten aktiv! Digitale Angebote der Südostbayerischen Reservisten

Aufgrund der #Covid 19# bedingten Absage aller Veranstaltungen durch den VdRBW musste auch die Kreisgruppe Obb SüdOst alle Veranstaltungen mit „Personenverkehr“ mit Brief vom 29.04.2020 stornieren.

Um dennoch engagierten Reservisten die Möglichkeit zur Aus- und Weiterbildung zu bieten, hat sich der Kreisvorstand dazu entschlossen, die Initiative zu ergreifen und ein digitales Pilotprojekt zu starten. In den nächsten Wochen werden mehrere Kurz-Lehrgängen zu den Grundfähigkeiten und -fertigkeiten für Soldaten auf unserer Website angeboten. Da keine zentrale Softwarelösung hierfür bereitgestellt wird, wird mit frei zugänglichen Programmen/Apps gearbeitet. Die ersten Versuche werden mit einer Videokonferenz und -Präsentation über Skype gestartet (s. unten Verfahren).

Nach mehreren Unterrichten werden die getesteten Lösungen und die Unterrichte analysiert und evaluiert. Hierbei sind wir auch auf Eure Mithilfe angewiesen: Wenn etwas gut, schlecht oder nicht geklappt hat, gebt uns oder den Lehrgangsleitern Feedback und schreibt uns, woran es gehapert hat. Anders können wir unser Angebot nicht verbessern. Solltet Ihr überdies Verbesserungsvorschläge haben gilt das Gleiche. Dass es andere, professionellere Lösungen für Webinare gibt, ist bekannt und wird intern geprüft. Sollten wir eine kostengünstige und für ALLE praktikable Alternative finden, werden wir dies alsbald hier bekannt geben. Da dies eine vorläufige Lösung ist und wir erst Erfahrungen mit den Tools sammeln müssen, bitten wir bereits im Vorfeld um Verständnis, sollte die Technik nicht immer perfekt funktionieren.

Verfahren:  

  1. Angebot

Ein Lehrgang wird mit Thema, dem verantwortlichen Lehrgangsleiter (inkl. E-Mail Adresse) und Termin auf dieser Seite eingestellt.

  1. Anmeldung u technische Vorbereitung

Ein Reservist, der teilnehmen möchte, meldet sich per E-Mail bei dem angegebenen Verantwortlichen an. Dieser bestätigt per Mail die Anmeldung. Die Anmeldung ist verbindlich. Sollte doch etwas dazwischen kommen und man doch nicht teilnehmen können, bitten wir um schnellstmögliche Absage per E-Mail an den Lehrgangsleiter.

Der Teilnehmer downloaded selbstständig „Skype“ (unter: https://www.skype.com/de/get-skype/ ), erstellt einen Account und prüft, ob seine eigene Technik flüssig funktioniert (Internet Bandbreite, Rechenpower, Kopfhörer, Mikro, Webcam // Smartphone).

Sollte eine andere Software eingesetzt werden (wird beim jeweiligen Unterricht bekannt gegeben), die keinen Download & Installation eines Programms erfordert, wird ebenfalls auf der Website / per E-Mail ein Link zu der jeweiligen Online-Konferenz-Umgebung den Teilnehmern zugänglich gemacht.

  1. Mindestzahl / Maximalzahl

Bei Erreichen der Mindestzahl an Teilnehmern findet der Lehrgang statt und der Lehrgangsleiter informiert die angemeldeten Teilnehmer (Bestätigung). Sobald die Maximalzahl an Teilnehmern erreicht ist, wird dies auf dieser Website beim Teil des jew. Unterrichts angegeben („ausgebucht“/“voll“). Zusätzliche Teilnehmer können nur dann nachrücken, wenn bereits bestätigte Teilnehmer sich abgemeldet haben. Die Lehrgangsleiter sind hierbei für das akkurate Führen der Teilnehmerliste verantwortlich.

  1. Lehrgangsdurchführung – Tag des Lehrgangs

Ca. 30 min vor Beginn des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer per E-Mail einen Link zur (geschlossenen) Lehrgangskonferenz. Spätestens zu diesem Zeitpunkt müssen die Teilnehmer eigenverantwortlich einen Technik-Check durchgeführt haben und Ihre (technische) Teilnahmebereitschaft sichergestellt haben (wenn nötig, Download und Installation der verwendeten Software (Skype oder Andere, s.o), Soundcheck, Videocheck).

Per Klick (5 Min vor Beginn!)auf den Link treten die Teilnehmer in den Konferenzraum  ein.

Zum angegeben Zeitpunkt beginnt der Lehrgang mit der Begrüßung und der Einweisung in die Technik/Teilnahmemöglichkeiten.

Allgemeine Hinweise:

Die Teilnahme erfolgt freiwillig und eigenverantwortlich. Die Inhalte sind eigene Lehr-Vorschläge der Lehrgangsleiter und sind keine „offiziellen“ Lehrgänge der Bundeswehr. Es werden keine VS oder VS-NFD Inhalte in den Lehrgängen behandelt oder zur Verfügung gestellt. Materialien zu den Unterrichten werden von den Lehrgangsleitenden bei Bedarf den Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Modalitäten hierfür werden bei den jew. Unterrichten bekannt gegeben. Außer den technischen Grundvoraussetzungen (PC/Laptop/Smartphone & ausreichende Bandbreite der Internetverbindung) benötigen die Teilnehmer grundsätzlich keine zusätzlichen Hilfsmittel. Bei Bedarf wird dies gesondert bei den Unterrichten bekannt gegeben (bspw. Kompass / bestimmte Apps etc.pp.).

 

Angebot 1:

Gebirgsjäger auf Fahrzeugpatrouille im Rahmen der UN-Mission MINUSMA in Mali

Pilot-Lehrgang:  Einführung in das humanitäre Völkerrecht – Grundregeln für das Verhalten des Soldaten in bewaffneten Konflikten

Verantwortlicher: Dr. iur. Tassilo Singer, 2. Stellv. Kreisvorsitzender

Termin: Samstag, 16.05.2020, 11:00 – 12:00 Uhr

Anmeldung (bis Do 14.05.2020) an: cybersinger@gmx.de

Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen

Inhalt: Einführung in das humanitäre Völkerrecht – Ausgangspunkt soldatische Pflichten und Völkerstrafgesetzbuch – Anwendbarkeit des humanitären Völkerrechts – Einsatzrecht (Frage des „wie“ der Gewaltausübung – Methoden der Kriegführung) – Grundregeln des humanitären Völkerrechts – Minimalstandards

Dauer: 30-45min Vortrag, 15-30min Diskussion

 

Mögliche Fortsetzung: Einführung in das humanitäre Völkerrecht II – Kombattantenstatus – Rechte und Pflichten des Soldaten – Kriegsgefangenenstatus

Verwandte Artikel

Sportabzeichen

Angebot zum Sportabzeichenerwerb Nach Rücksprache mit der Marktverwaltung Wallersdorf kann der JJSC Wallersdorf ab dem 10. Juni Sportabzeichentermine organisieren. Auf...

04.06.2020 Von Ruhstorfer
Aus den Ländern

Rheinland-Pfalz: Reservisten im Borkenkäfer-Einsatz

Voll im Einsatz sind derzeit 35 Reservisten der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie Rheinland-Pfalz. Sie leisten Amtshilfe. Allerdings nicht im Kampf...

04.06.2020 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr, Reserve und Corona - Newsblog KW 23

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Bundeswehr, auf die Reserve und den Reservistenverband? Wo leistet die Bundeswehr Amtshilfe? Der Übersicht...

04.06.2020 Von Sören Peters