DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Internationale Zusammenarbeit

Die Traunsteiner Gebirgsflugabwehr für die „UN-Blauhelme“ unterwegs




Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung der traunsteiner Traditions-RAG GebFlaRgt 8 zum Internationalen Tag der UN Blauhelme 29.05.2021

Bildautor: F. Staber

GebFlaRgt 8 Traunstein Somalia UNOSOM II Blauhelme in Blet Uen

"UN -Blauhelme" der Reichenhaller Jäger und Traunsteiner Gebirgsflugabwehr beim UN-Einsatz UNOSOM II in Blet Uen in Somalie 1994

Bildautor: E. Ratliff

GebFlaRgt 8 Traunstein Somalia UNOSOM II Blauhelme in Blet Uen

GebFlaRgt 8 Traunstein Somalia UNOSOM II Blauhelme in Blet Uen

GebFlaRgt 8 Traunstein Somalia UNOSOM II Blauhelme in Blet Uen

Virtuelle Wanderung der traunsteiner Traditions-RAG GebFlaRgt 8 zum Internationalen Tag der UN Blauhelme 29.05.2021

Virtuelle Wanderung der traunsteiner Traditions-RAG GebFlaRgt 8 zum Internationalen Tag der UN Blauhelme 29.05.2021

Bildautor: F. Staber

Virtuelle Wanderung der traunsteiner Traditions-RAG GebFlaRgt 8 zum Internationalen Tag der UN Blauhelme 29.05.2021

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See beim Start in Wolkersdorf

Bildautor: K.Obermayer

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Wissenswertes über die UN-Blauhelme bei der Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten auf der "Höhe 503" auf dem Reschberg

Auch das österreichische Bundesheer steht seit 60 Jahren im UN-Auslandseinsatz - Hier der Wolkersdorfer "Auslands" Österreicher OTL Michael Zoglmann im Rahmen seiner UNDOF Mission als "Blauhelm" am Golan in Israel / Syrien

Bildautor: M. Zoglmann

binary comment

binary comment

Gefahren für die UN-Blauhelme in den Einsatzländern

Bildautor: M. Zoglmann

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See

  • Von Klaus Obermayer, Hptm.d.Res. Kreisverbindungskommando Traunstein
  • 10.06.2021
  • Artikel drucken

Traunstein / Eggstätter Seenplatte / Wolkersdorf am Waginger See 29.05.2021 Virtueller 5 Kilometer Marsch / Wanderung zum internationalen Tag der „UN- Blauhelme“, der Peacekeeper der Vereinten Nationen durch den französichen Reservistenverband CSSD (Cercle Sportif de Securite et Defense) in ganz Europa. Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein, der Traunsteiner Gebirgsflugabwehr und der Waginger See Reservisten starten bei frühsommerlichen Wetter mit ihren Familien in verschiedenen Regionen vom Falkenstein, in der Eggstätter / Hemhofer Seenplatte, über den Wolkersdorf im Herzen des Rupertiwinkel bis in den Salzburger Tennengau.(Teil 2)

Virtuelle Wanderung der traunsteiner Traditions-RAG GebFlaRgt 8 zum Internationalen Tag der UN Blauhelme 29.05.2021

Anlässlich des  Internationalen Tag der UN-Blauhelme am Samstag 29. Mai 2021 veranstaltete der französiche Reservistenverband CSSD (Cercle Sportif de Securite et Defense)  einen virtuellen Marsch / Wanderung in ganz Europa. Wie bereits zum  internationalen Tag des Zivilschutzes Anfang März 2021 ,  konnte dieser Covid-19 Pandemiekonform in kleinen Gruppen dezentral durchgeführt werden. Mindestens 5 Kilometer ohne Gepäck, was man mit einem ausgedehnten Spaziergang / Bergtour oder Wanderung mit Kindern verbinden konnte.

Den Nachweis musste man im Anschluss über die Einsendung von GPS – Tracks oder Screenshots des Tracking Tool und einigen Fotos erbringen. Die französischen Kameraden des CSSD ermöglichten eine kostenlose Teilnahme und schicken den Teilnehmern im Anschluss eine schöne digitale Urkunde, und wer wollte einen Erinnerungspin.

Eine schöne Sache für die  Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein, der Traunsteiner Gebirgsflugabwehr und den Waginger See Reservisten und ihre Familien und Kinder, die teilweise sogar sehr kurzfristig auch außerhalb der Wertung am Freitag 28.05.21 und Samstag 29.05.2021 starteten.

Internationaler  Tag der „UN- Blauhelme“, der Peacekeeper der Vereinten Nationen

„Blauhelme“ des GebFlaRgt 8 Traunstein in Vorbereitung auf den UN Somalia Einsatz UNOSOM II Blauhelme in Blet Uen in der Prinz Eugen Kaserne Traunstein 1994

Aufgrund der Einladung zu dieser Veranstaltung des CSSD der  französichen NATO- und EU Partner  zum Internationaler  Tag der „UN- Blauhelme“ 2021 informierte das Kreisverbindungskommando Traunstein unter Leitung von OTL.d.R. Falk Neumann mit dem Wolkersdorfer Hauptmann d.R. und RK-Leiter Klaus Obermayer als Projektoffizier die südostbayerischen Reservistenkameradschaften. Aufgrund der sehr postiven Erfahrungen mit dem Bremer Remote Marsch im Sommer 2020 und des virtuellen Marsches zum internationalen Tag des Zivilschutzes im März 2021 griffen die Initative der französichen Kameraden über zwei Duzend Reservisten und Förderer des GebJgRK Wolkersdorf und Traditions-RAG Gebirgsflugabwehrregiment 8 auf. Aufgrund der Corona COVID 19 Hygiene Beschränkungen in Bayern konnte dies Art der virtuellen Veranstaltung in den Familien trotz der Pandemie gut durchgeführt werden.

Tag 1 Panorama Bergmarsch auf den Falkenstein

Hier geht es zum Bericht von Tag 1 

Tag 2 „UN Blauhelm“ Wanderung um die Eggstätter – Hemhofer Seenplatte und um die historische Hofmark Wolkersdorf am Waginger See

Virtuelle Wanderung der traunsteiner Traditions-RAG GebFlaRgt 8 zum Internationalen Tag der UN Blauhelme 29.05.2021

Am zweiten Tag der virtuellen Veranstaltung, dem eigentliche Internationalen Tag der UN-Peacekeeper starteten gleich mehrere Teams über den Tag verteilt mit ihren Familien und Kindern um die Eggstätter – Hemhofer Seenplatte und abends von Wolkersdorf aus auf eine Ringstrecke zwischen Wolkersdorf – Lampoding – Reschberg – Sauberg und Schnöbling, sozusagen um die historische Ritterherrschaft und Hofmark Wolkersdorf. Am Morgen startete ein Team unter der Führung von Gef.d.R. Franz Staber auf eine Rundwanderung auf eine landschaftlich sehr schöne Rundwanderung um die Eggstätter-Hemhofer Seenplatte nördlich des Chiemsees. Nach der ausgiebigen Wanderung ließ man sich eine wohlverdiente Corona-konforme Brotzeit schmecken.

„UN-Blauhelm“ Wanderung zwischen Wolkersdorf  und Lampoding

Virtuelle Wanderung des KVK Traunstein und der Wolkersdorfer Reservisten zum Tag der UN Blauhelm Soldaten am Waginger See beim Start in Wolkersdorf

Am Abend startete die letzte Wandergruppe unter Führung von OTL d.R. Pansegrau und Hptm.d.R. Klaus Obermayer vom Kreisverbindungskommando Traunstein, beides ebenfalls Mitglieder der Traditions-RAG GebFlaRgt 8 Traunstein , vom Wolkersdorfer Stachus nach einer kurzen Begrüßung der Waginger See Reservisten Richtung Laubenbach. Natürlich mit dabei, das GebJgRK Gründungsmitglied HGefr.d.R. Florian Stief und ehemaliger UNOSOM II „UN-Blauhelm“ mit seiner Familie. Während des Marsches nutze man die Gelegenheit über die Erfahrungen aus dem für die Bundeswehr und die politische Diskussion, um Auslandseinsätze prägenden UN-Einsatz in Somalia zu berichten. HGefr.d.R. Stief schilderte die Vorbereitung und den Anlauf der UN-Mission in Somalia 1994. Im lockern Gespräch und regen Erfahrungsaustausch, zwischen den Reservisten und Einsatzveteranen von UNOSOM 2 Somalia bis MINUSMA in Mali. Auch die Familien und Ehefrauen schilderten ihre Erfahrungen und das Bangen, um die gesunde Rückkehr aus den Krisengebieten.

Orientierung mit Karte und Kompass

GebFlaRgt 8 Traunstein Somalia UNOSOM II Blauhelme in Blet Uen

Auf dem Marsch nutze man die Gelegenheit um den Umgang mit Karte und Orientierung im Gelände den jungen Kameraden der Feuerwehr Lampoding zu üben. Nach der Überquerung der Kreisstaße ging es über den südlichen Laubenbach über das Grieß’n Holz richtung Lampoding / Rehwinkel. Mit kleinen Exkursen zu der Geschichte der Doppelhofmark Wolkersdorf – Lampoding im Erzstift Salzburg ging es vom Rehwinkel über Röhrmoos auf den Reschberg, von wo sich den Marschierern ein herrlicher Ausblick vom Geigelstein bis zum Salzkammergut bot.

Was ist die Aufgabe der Friedenstruppen der Vereinten Nationen?

Der Wolkersdorfer Miliz Offizier Michael Zoglmann im UN UNDOF Blauhelm Einsatz am Golan 2012

Hptm Obermayer trug bei einer kurzen Rast am Hochbehälter in Reschberg, der berühmten Höhe 503, wissenswertes über die Friedenstruppen der Vereinten Nationen, die UN-Peacekeeper vor, ihre gefährlichen Einsätze oft zwischen den Konfliktparteien in Bürgerkriegsländern, ihre Einbindung in die Struktur der UN, die Bedeutung des UN-Sicherheitrates und das Engagement der Bundeswehr in den UN-Missionen von der Westsahara, Mali, Libanon bis zum Jemen vor. Für die anwesenden Verbindungsoffiziere des Kreisverbindungskommandos stellte Obermayer besteht aufgrund ihrer Qualifikation als Verbindungsoffiziere für CIMIC u. Zivil-Militärische-Zusammenarbeit Inland besteht die Möglichkeit sich am VN-Ausbildungszentrum in Hammelburg zum UN-Militärbeobachter weiterbilden zu lassen, um zum Beispiel in der Westsahara für die Bundeswehr aktiv zu werden. Mit dem ebenfalls in Wolkersdorf wohnenden österreichischen Bundesheer Miliz-Kameraden OTL Michael Zoglmann, der sich an der virtuellen Wanderung während seines aktuellen EUFOR Einsatzes in Sarajevo kurzfristig beteiligte, und seinen Erfahrungen aus den österreichischen UN-Blauhelm Einsatz am Golan im Waffenstillstandsgebiet zwischen Israel und Syrien gibt es ebenfalls einen regen Austausch über die oft multinationalen UN-Missionen und einen Blick zu den Erfolgen der österreichischen „Peacekeeper“ jenseits der Salzach.

Anschöringer Hubschrauberdienstleister sichert die medizinische Rettungskette UN-Einsatz

Auf Patrouille in Mali – Als UN Blauhelme bei Minusma

Zu gute letzt schloss Hptm Obermayer mit einem regionalen Hinweis auf den privaten Hubschrauberdienstleister der Firma GHS Global Helicopter Services in Kirchanschöring, die im Frühjahr 2021 mit ihren Maschinen die sanitätsdienstliche Rettungskette bei MINUSMA in Mali für die Reichenhaller Gebirgsjäger sicherstellte, seinen Kurzvortrag am Reschberg.

Gefahren für die UN-Blauhelme in den Einsatzländern

Von Reschberg aus ging es über Falkenbuch richtung Sauberg. Am Buchad, machte die Marschgruppe kurz Rast bevor man durch den lichten Buchenwald Richtung Laubenbachtal abstieg. Hier wurde in einer kurzen Station von Hptm Obermayer die Thematik Gefahren für die UN-Blauhelme in den Einsatzländern, Gefahren durch UXO, Minen und Sprengfallen als Relikte der Konflikte, und ihren hohen Opfern in der Zivilbevölkerung hingewiesen. Nach der Überquerung des Laubenbachs ging es Richtung Schnöbling, mit einem kurzen Orientierungshalt an der markanten Messstation des Deutschen Wetterdienstes, im Sonnenuntergang zurück nach Wolkersdorf.
Hier wartete auf die Marschierer nach der 6 Kilometer Wanderung über Waldwege bis Sumpf eine kleine Brotzeit, bevor man die rundum gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen zum Thema UN-Blauhelme beschloss.

Die „UN-Blauhelme“ – die Friedenstruppen der Vereinten Nationen

„UN -Blauhelme“ der Reichenhaller Jäger und Traunsteiner Gebirgsflugabwehr beim UN-Einsatz UNOSOM II in Blet Uen in Somalie 1994

Unter den wolkersdorfer Reservisten gibt es zahlreiche Kameraden, die seit 1994 mit UNOSOM II in Somalia im „Blauhelm“ Einsatz für die Vereinten Nationen standen. Von diesem ersten Out-Of-Area Einsatz, am Horn von Afrika waren viele Waginger See Reservisten bis heute bei MINUSAM in Mali als Teil des UN-Engagements der Bundeswehr im Einsatz für die Weltgemeinschaft, um Waffenstilstände zu überwachen und den politischen Prozess in den oft von Bürgerkrieg zerrütteten Staaten zu sichern. Ein guter Anlass sich mit dem Thema zu beschäftigen und den Einsatz von den aktuell 1070 Bundeswehr-Soldatinnen und Soldaten gemeinsam mit fast 80 Tausend Soldaten und Polizisten aus den Ländern der Weltgemeinschaft in den UN-Missionen zu würdigen, und dort oft ihre Gesundheit und ihr Leben riskieren.  Mehr zu den UN-Blauhelm Missionen der Bundeswehr findet ihr hier.

Der Veranstalter – Der französiche Reservistenverband Cercle Sportif Sécurité Défense

UN Blauhelm Wanderung – Wolkersdorfer Reservisten nördlich von Sauberg

Der französiche Reservistenverband Cercle Sportif Sécurité Défense kurz CSSD hat das Ziel, die Ausübung körperlicher und sportlicher Aktivitäten unter den Mitarbeitern der Verteidigungs- und Innenministerien, ob französisch oder ausländisch, ob aktiv, Reserve, ehrenamtlich oder im Ruhestand, bis zivile Interessenten zu fördern. Es sollen die Mitglieder der oben genannten Institutionen näher an die zivile Welt herangeführt werden, um die Bindung zwischen Armee und Nation zu stärken. Der CSSD organisiert Sportveranstaltungen und Wettbewerbe (einschließlich Märsche), die zu nationalen und/oder internationalen Zertifikaten oder Qualifikationen führen.

Hier gehts auf die Homepage mit den nächsten virtuellen Märschen

Verwandte Artikel

Nachwahl des Kreisvorstandes erfolgreich Online durchgeführt.

Als erste Kreisgruppe in Schleswig-Holstein hat die Kreisgruppe Holstein-Süd unter ihrem Vorsitzenden, Oberstleutnant d.R. Oliver Muhs, mit einer digitalen Wahlveranstaltung...

12.06.2021 Von HolsteinSued

Virtuelle Ausbildung

Am Donnerstagabend den 10.06.2021 stand eine Virtuelle Ausbildung der Kreisgruppe Aschaffenburg auf dem Programm. Das Thema an diesem Abend lautete –...

11.06.2021 Von Webmaster

Wiederaufnahme von Veranstaltungen + Veranstaltungsplan

Liebe Kameradinnen und Kameraden, unsere Kreisgeschäftsstelle leitet ein Schreiben unseres Landesvorsitzenden Herrn Dr. Brosig zur Wiederaufnahme von Veranstaltungen der Landesgruppe...

11.06.2021 Von W. Ruhstorfer