DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Die Reserve

Ein Oberst zur Dienstaufsicht in der Salinenstadt




Herbstübung des Kreisverbindungskommandos Traunstein im Landratsamt - Pandemiebedingt mit erhöhtem Abstand

Bildautor: K.Obermayer

Herbstübung des Kreisverbindungskommandos Traunstein im Landratsamt - Pandemiebedingt mit erhöhtem Abstand

Bildautor: Rolf Pansegrau, OTL KVK Traunstein

Zahlreiche Themen auch abseits der CORONA COVID 19 Pandemie mussten die Reservisten des Kreisverbindungskommando Traunstein bearbeiten

Bildautor: K.Obermayer

Herbstübung des Kreisverbindungskommandos Traunstein im Landratsamt - Pandemiebedingt mit erhöhtem Abstand

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Hauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Hauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Hauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Hauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Hauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Herbstübung des Kreisverbindungskommando Traunstein in der alten Garnisions und Salinenstadt

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Diskussion und Erfahrungsaustausch mit dem Kommandeur der RegStab TA Süd Hettmer

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

Hauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Bildautor: Stabsfeldwebel d.R Thomas Feike RegStabTA Süd

  • Von Klaus Obermayer, Hptm d.R. Kreisverbindungskommando Traunstein
  • 17.10.2020
  • Artikel drucken
KatastrophenschutzKreisverbindungskommandoKVKZivil-Militärische ZusammenarbeitZMZ

Traunstein 16.-17.10.2020 Zivil-Militärische Zusammenarbeit, Corona und Katastrophenschutz. Herbstübung der südostbayerischen Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein im Landratsamt Traunstein. Kommandeur des Regionalstabs TA Süd Oberst Hettmer informiert sich vor Ort über den Ausbildungsstand seiner Reservisten als Fachberater für Zivil-Militärische-Zusammenarbeit im Landkreis Traunstein.

Zahlreiche Themen auch abseits der CORONA COVID 19 Pandemie mussten die Reservisten des Kreisverbindungskommando Traunstein bearbeiten

Von der aktuellen Corona COVID 19-Pandemie Lage, der laufenden Amtshilfe der Bundeswehr im Freistaat, über klassische Stabsarbeit bis zum Dienstaufsichtsbesuch des Kommandeurs des Regionalstabs für Territoriale Aufgaben Süd Oberst Hettmer war bei der zweitägigen Herbstsausbildung des traunsteiner Kreisverbindungskommandos im Landratsamt Traunstein einiges geboten. Am frühen Freitag morgen konnte der designierte neue Leiter des Kreisverbindungskommandos Traunstein Oberstleutnant Falk Neumann, 12 seiner ZMZ-Verbindungs-Feldwebeln und Offiziere und neue Anwärter in den Räumlichkeiten im Landratsamt Traunstein begrüßen. Aufgrund des strengen Hygienekonzepts fand die Herbstübung nicht wie sonst in den Räumlichkeiten der FüGK sondern im großen Sitzungssaal des Landratsamts statt.

Schwerpunkt Stabsarbeit und Verbesserung der Prozesse

Herbstübung des Kreisverbindungskommandos Traunstein im Landratsamt – Pandemiebedingt mit erhöhtem Abstand

Schwerpunkt der Ausbildung war klassische Stabsarbeit des KVKs zur Anforderung von Unterstützungsleistungen der Bundeswehr nach §35 GG durch die Katastrophenschutz-Behörden. Die Verbesserung wichtigsten Kernprozesse des Kreisverbindungskomandos und sowie eine Rückschau auf die kürzlich vom Kreisfeuerwehrverband Traunstein und Landratsamt durchgeführten große Hubschrauber Waldbrandübungen mit der zivilen Hubschrauberfirma GHS auf dem Standortübungsplatz Kammer im September 2020 und im Bereich der Chiemgau Arena und im Eschlmoos in den Chiemgauer Alpen, der Amtshilfe an der Corona-Teststadtion an der Autobahnraststätte Hochfelln und organisatorische Neuerungen, Personalentwicklung und Lehrgangsplanung zum Beispiel an der AKNZ der BBK in Ahrweiler für einzelne Verbindungsoffiziere und -Feldwebel standen ebenfalls auf der Agenda.

Natürlich war auch die Entwicklung der aktuellen Corona Infektionszahlen ein Thema

OTL Rolf Pansegrau referierte über den Stand der Modulausbildung am Regionalstab Süd und gab weitere detaillierte Infos zur geplanten Aufstellung der neuen RSU Kompanie Oberbayern Südost in den nächsten Jahren. Neben der Fortschreibung der Jahresplanung 2020 / 2021 im Zeichen der Covid 19 Pandemie und Updates der IT-Ausstattung wurden zahlreiche weitere Themen bearbeiten und gezielt die neuen Feldwebel Anwärter auf ihre Aufgaben im Bereich der zivil-militärische-Zusammenarbeit im Landkreis von OTL Neumann eingearbeitet. Wichtige Themen der Fachberatung wie die Prüfung der Subsitiarität bei Hilfeleistungsanträgen, Aufforderung von Fähigkeiten und Besonderheiten der Abläufe während der COVID 19 Pandemie wurden angesprochen.

Lage der Zivil Militärische Zusammenarbeit im Landkreis Traunstein

Diskussion und Erfahrungsaustausch mit dem Kommandeur der RegStab TA Süd Oberst Hettmer

Am zweiten Tag der Herbstübung besuchte Oberst Roland Hettmer, Kommandeur des Regionalstabs TA Süd des Landeskommandos Bayern zur Dienstaufsicht die Reservisten des traunsteiner Kreisverbindungskommandos. Nach einer freundlichen Begrüßung durch den Leiter des KVKs OTL Neumann trug der Hauptmann Klaus Obermayer zur aktuellen Lage der Kreisverbindungskommandos Traunstein und die Situation der zivil-militärischen Zusammenarbeit im Landkreis Traunstein vor. Im anschließenden Erfahrungsaustausch wurden Themen zur aktuellen Lage im Freistaat, am Regionalstab und Möglichkeiten zur Verbesserung diskutiert. Einsatzerfahrungen aus der Operation Schneelage 2019 und der Modulausbildung wurden ausgetauscht. Oberst Hettmer lobte die Arbeit des Kreisverbindungskommandos Traunstein, dass nach der erfolgreichen langjährigen Leitung durch Oberstleutnant der Reserve Erwin Wudke, jetzt unter der neuen designierten Führung durch Oberstleutnant Falk Neumann und Major Stephan Buchner in eine neue Phase übergeht.

Hintergrund: Aufgaben des Kreisverbindungskommandos Traunstein

binary cHauptmann Obermayer trägt zur Lage des Kreisverbindungskommandos Traunstein und der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit im Landkreis vor.

Das Kreisverbindungskommando Traunstein unter Leitung von Oberstleutnant der Reserve Falk Neumann ist eins 96 KVKs und 7 BVKs im Landeskommando Bayern. Die 12 südostbayerischen Reservisten sind Fachberater der Führungsgruppe Katastrophenschutz im Landratsamt Traunstein, d.h. wie das Technische Hilfswerk, Feuerwehr und die anderern BOS sitzen die Reservisten des KVK Traunstein im Katastrophenfall als Fachberater in der Katastrophenschutz Führungsgruppe im Landratsamt Traunstein. Sie koordinieren im Katastrophenfall die Anforderung der Bundeswehr im Landkreis und übernehmen weitere Maßnahmen der Lagebeurteilung und Unterstützen die Führung der im Bedarfsfall zur Katastrophenhilfeleistung eigesetzten Bundeswehreinheiten. Im Grundbetrieb nehmen die Reservisten aus der Region vielfältige Aufgaben im Bereich der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit wahr.

Das KVK Traunstein des Landeskommandos Bayern 2007 entstand aus dem Verteidigungskreiskommando 654 Traunstein (1966-1994) und dem aktiven Verbindungskommando 651 Traunstein (1996-2007) und arbeitet eng mit den zivilen BOS im Landkreis und dem FwRes Bad Reichenhall und der Kreisgruppe Oberbayern Südost zusammen.

Verwandte Artikel

Erste VVag nach eineinhalb Jahren

Die kleinen Veranstaltungen sind es, die die Kameradschaften zusammenhalten. So auch in Parsberg, wo am Samstag die RK einen Orientierungsmarsch...

26.09.2021 Von Walter Prochatschek
Militärische Aus- und Weiterbildung

Zweite Online-Ausbildung der Kreisgruppe

Der gesteigerte Informationsbedarf zu Themen der militärischen Ausbildung soll auch in den Kreisgruppen Rhön-Saale und Schweinfurt-Haßberge durch online Ausbildungen abgedeckt...

26.09.2021 Von Thorn Plöger
Aus der Truppe

Mittenwalder Jager als Ersthelfer vor Ort

Mittenwald, 24.09.2021 Mittenwalder Jager als Ersthelfer vor Ort    „Ich kann nichts falsch machen, außer dass ich nichts mache.“ Diese...

25.09.2021 Von Lisa Petersen