DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Aus der Truppe

Feierliche Eröffnung der neuen Sport- und Kletterhalle in der ALLGÄU-Kaserne




Cornelia Bodenstab übergibt Oberstleutnant Bertram symbolisch den Schlüssel der neuen Halle

  • Von Presseoffizier Gebirgsaufklärungsbataillon 230
  • 12.09.2021
  • Artikel drucken

7.September 2021

Feierliche Eröffnung der neuen Sport- und Kletterhalle in der ALLGÄU-Kaserne

Am 02. September 2021 war es soweit. Die neue, multifunktionale Sport- und Kletterhalle mit integriertem Kraftraum wurde in der ALLGÄU-Kaserne in Füssen feierlich eröffnet.

Historie, Bau und Eröffnung

Nach einem intensiven Planungsprozess wurde die Bedarfsforderung im Jahr 2018 genehmigt. Der Spatenstich zur neuen Multifunktionshalle erfolgte am 03. April 2019 im Standort Füssen. Die Baumaßnahmen wurden im Juli 2021 erfolgreich abgeschlossen. Am 02. September 2021 war es dann soweit, der Schlüssel konnte feierlich an die Soldatinnen und Soldaten der ALLGÄU-Kaserne übergeben werden. Die Multifunktionshalle ist bisher einmalig in der gesamten Bundeswehr. Nach den Ansprachen des Standortältesten und Kommandeur des Gebirgsaufklärungsbataillon 230, Oberstleutnant Michael Bertram, sowie des Füssener Bürgermeister, Maximilian Eichstetter, lies es sich der Kommandeur nicht nehmen, persönlich voranzugehen und die Kletterwand zu testen. In der Wand erfolgte dann die symbolische Schlüsselübergabe durch die Leiterin des staatlichen Bauamts Kempten, Cornelia Bodenstab. Neben einer Vielzahl weiterer geladener Gäste, unter Anderem der bei Bau und Planung beteiligten Architekten, waren darüber hinaus MdB Stephan Stracke (CSU), die Landrätin des Landkreises Marktoberdorf, Maria Zinnecker, sowie der Kommandeur der Gebirgsjägerbrigade 23, Brigadegeneral Maik Keller und der Kommandeur des Gebirgsversorgungsbataillons, Oberstleutnant Sascha Müller, zugegen. Ebenso erfolgte eine kurze Segnung in Form eines Gebäudesegnungsgebets durch den evangelischen Militärpfarrer des Standorts.

Für die Tritt- und Griffschulung ist eine Boulderwand installiert worden.

Ein Unikat – die neue und besondere Multifunktionshalle

Die fertige Halle verfügt über eine Fläche von 1.526 Quadratmetern, davon entfallen 150 Quadratmeter auf den Konditions- und Fitnessbereich, 976 Quadratmeter auf den Sporthallenbereich, sowie 216 Quadratmeter auf den Kletter- und Boulderbereich mit einer Höhe von 14 Metern.  Gerade der Kletterbereich hat es in sich und bietet umfangreiche und in der Bundeswehr einmalige Möglichkeiten für Ausbildung und Übung. Neben dem Standplatzbau, der Ausbildung der Bergrettungstrupps, dem Begehen Seilgeländer/Klettersteig, dem Klettern im Vorstieg mit Schwierigkeitsgraden von 3 bis 9 und dem Bouldern für Tritt- und Griffschulung, ist die Felssimulation eine der Besonderheiten der neuen Halle.

Besonders hervorzuheben sind die Möglichkeit der Nutzung von militärischer Ausrüstung innerhalb der Halle, speziell das Klettern mit Bergstiefeln, Rucksack und Waffe sowie die Möglichkeit, das Indoor-Eisklettern an einer speziellen Wand auszubilden und zu üben. Die Soldatinnen und Soldaten der ALLGÄU-Kaserne erwarten die Nutzung der neuen Halle voller Vorfreude. Gleiches gilt für die heimische Bergwacht, welche die Halle ebenfalls mit nutzen wird.

Am Standort Füssen, der Heimat der Gebirgsaufklärer und Gebirgsversorger der Gebirgsjägerbrigade 23, gibt es neben den Spezialisten für das Gebirge, den Heeresbergführern und Heereshochgebirgsspezialisten auch eine grundsätzliche Befähigung für alle Soldatinnen und Soldaten im besonderem Fähigkeitsprofil der Gebirgsjägerbrigade 23, zum Einsatz im Gebirge. Dazu gehört neben der Skibeweglichkeit auch das Klettern am Fels sowie das Begehen von Seilgeländern.

Verwandte Artikel
Die Reserve

24.09.2022 - POCKINGER-HEIDE-MARSCH 2022

Reservistenkameradschaft Ortenburg absolviert erfolgreich KLF-Marsch Am 24.09.2022, nahmen zwei Kameraden unserer Reservistenkameradschaft am Pockinger-Heide-Marsch 2022 teil. Der Marsch war 12km...

25.09.2022 Von RK Ortenburg

Aktion gelbe Schleife – für unsere Soldatinnen und Soldaten

Aktion gelbe Schleife – für unsere Soldatinnen und Soldaten Rund 260 Soldatinnen und Soldaten des Panzerbataillons 203 sowie aus weiteren...

25.09.2022 Von Lukas Dalhoff
Öffentlichkeitsarbeit

Friedenswallfahrt in Altenmarkt/Osterhofen 2022

11. September 2001 oder 24. Februar 2022 – immer wieder gibt es in der Geschichte Momente, die eine Friedenswallfahrt auch...

24.09.2022 Von Reinhard Moser