DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Die Reserve

…Ich hatt einen Kameraden…




Kranzniederlegung durch das Kreisverbindungskommando Traunstein und die Gebirgsschützenkompanie Traunstein

Bildautor: Günter Buthke

Ich hatt einen Kameraden.... Würdiges Gedenken im Stadtpark Traunsteins

Bildautor: Günter Buthke

Zur zentralen Gedenkfeier im Stadtpark Traunstein kamen zahlreiche Vereine, Repräsentanten von Verbänden und zahlreiche Bürger

Bildautor: Günter Buthke

Traunstein 17.11.2019 Feierliches Gedenken zum Volkstrauertag 2019 für die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt. Südostbayerische Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein als Repräsentanten der Bundeswehr beim Gedenken der Stadt Traunstein in der alten Garnisons- und Salzstadt.

Das neu erstellte Gedenkstätte der Stadt Traunstein

Mit der traditionellen Kranzniederlegung, dem Ehrensalut und einem feierlichen ökomenischen Andachtsgottesdienst gedachte die Stadt Traunstein und der VDK Traunstein den gefallenen, vermissten Soldaten und zivilen Opfern aller Völker, die durch Krieg, Terror, Vertreibung und Gewalt ihr Leben verloren. Südostbayerische Reservisten des Kreisverbindungskommandos Traunstein unter der Führung von Obestleutnant der Reserve Falk Neumann und Major der Reserve Stephan Buchner unterstützten die Feierlichkeiten als Repräsentanten der Bundeswehr in alter Tradition gemeinsam mit der Gebirgsschützenkompanie Traunstein und der Stadtkappelle.

Würdiges Gedenken für die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt

Gedenkzug durch die Stadt Traunstein

„Am Volkstrauertag erinnern wir gemein-sam und trauern zusammen, fassen aber auch neuen Mut, schöpfen Hoff-nung für ein friedvolles Zusammenleben aller Menschen, jetzt und in Zukunft“, so der traunsteiner Oberbürgermeister Christian Kegel. Wenn man am Volkstrauertag gemeinsam gedenke, dass setze man auch ein Zeichen für Frieden und Verständigung, Freiheit und Gerechtigkeit, Gemeinschaft und Zu-sammenarbeit. Kegel forderte dazu auf, die Welt mit anderen Augen zu sehen, offen und dialogbereit zu sein, Respekt vor einander zu bewahren und auf Ver-ständigung zu setzen. „Friedvolles Zu-sammenleben beginnt in unseren Köp-fen. Lassen Sie uns gemeinsam für Frieden und Freiheit einsetzen. Frieden ist eine große und dauerhafte Aufgabe“, lautete sein Appell.

Verwandte Artikel

Militärhistorische Exkursion I - Operation Plunder

Der Rheinübergang am 23.März 1945 im Raum Rees… Sergeant Henry berichtet!   Am 06.07.2022 um 17:00Uhr finden sich Interessierte Mitglieder,...

30.06.2022 Von 3032322204000

Nachtreffen am 29.06.2022

Am 29.06.22 haben wir mit dem Planungsstab die weiteren Maßnahmen um die Neuausrichtung zur RK KLE-EMM durchgeführt. Da die aus...

30.06.2022 Von 3032322204000

Jahrtag des SuRV Mietraching beim Pfarrfest am 10. Juli

Die Kohlhofmusikanten begrüßen die eintreffenden Gäste um 09:30 Uhr mit einem Standkonzert am Dorfplatz vor der Metzgerei Beer. Ab 09:45...

30.06.2022 Von Josef König