DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Aus der Truppe

„Interne Jobmesse – Bundeswehrtätigkeiten hautnah“   




Großes Interesse hatten die jungen Soldaten an den verschiedenen Waffen der Infanterie.

Lehrvorführung – Was macht ein Gebirgsjägersoldat und welche Ausbildungsabschnitte werden folgen.

„Interne Jobmesse – Bundeswehrtätigkeiten hautnah“                           21. März 2022

 Bischofswiesen. „Ein Tag mit Blick hinter die Kulissen“, so könnte man den gestrigen Tag für die Soldaten in der Grundausbildung beschreiben. Die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Verwendung als Soldat in der Gebirgsjägerbrigade 23 wurden vorgestellt.

Seit dem 01. März sind 142 junge Männer und Frauen neu in die Bundeswehr eingetreten. Nach nur drei Wochen wurde ein Einblick hinter die Kulissen ermöglicht. Alle Verwendungen innerhalb der Gebirgsjägerbrigade 23, die im Anschluss an die Grundausbildung auf die Soldaten zukommen können, wurden dargestellt. Was ist meine Aufgabe, wenn ich in den Instandsetzungsbereich komme? Wie sieht mein Tag im Mörserzug aus? Was sollte ich können um in den Spezialzug, den Hochgebirgsjägerzug, zu kommen? All diese Fragen und viele mehr wurden an diesem Tag beantwortet. Durch die Möglichkeit, direkte Fragen an erfahrene Kameraden stellen zu können, sowie Gerät und Fahrzeuge zu begutachten, bekamen die Soldaten eine Idee, was ihre Aufgabe nach der Grundausbildung werden könnte. „Heute habe ich das erste Mal live einen Gefechtsstand gesehen und weiß jetzt auch, was ich später im Fernmeldezug machen soll“, so Jäger Billante mit leuchtenden Augen. Ein Highlight war sicherlich auch das frisch zubereitete Mittagessen aus der Feldküche.

Die Instandsetzung machte ihre Leistungsfähigkeit deutlich.

Neben den Rekruten waren auch interessierte Jugendliche durch das Karriereberatungsbüro Bad Reichenhall eingeladen und konnten sich von 0900 bis 1500 Uhr ebenfalls über die Möglichkeit des Dienstes in der Gebirgstruppe und die Besonderheiten einer Kaserne informieren.

Der stellvertretende Bataillonskommandeur Herr Oberstleutnant Harald Fendrich machte gleich zu Beginn des Tages deutlich: „Dieser Tag ist nur für Sie da. Wir mach dies um ihnen Optionen und Möglichkeiten zu zeigen, die unsere Streitkräfte bieten. Nur mit einer hohen Zufriedenheit im Anschluss an ihre Grundausbildung, wird auch ein wirklicher Mehrwert für die Verteidigung unserer Gesellschaft entsteht.“ So waren am Ende des Tages alle Fragen geklärt und die ersten Berührungspunkte geschaffen, um zielgerichtet und persönlich zufrieden weiter „Angreifen“ zu können.

Verwandte Artikel

Friede in allen Herzen

  Mit dem Schimmer der Adventkranz-Kerzen leuchtet Friede stets in allen Herzen! Doch kaum vorbei die Weihnachtszeit, herrscht darin wieder...

26.11.2022 Von Johann Schetzkens

Traditioneller Klönschnack / Sicherheitspolitik „PUR“

Informationen zum Ukrainekrieg aus europäischer Sicht Die Reservistenkameradschaft Wingst hatte am 24. Juni 2022 wieder einmal zu ihrem Klönschnackabend in...

26.11.2022 Von U.Frommhold / Bilder: RK-Wingst
Die Reserve

Gedenkveranstaltung für verunglückte Hubschrauber Besatzung

Gedenkveranstaltung für verunglückte Hubschrauber Besatzung...

26.11.2022 Von Udo Schmidt