DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Aus der Truppe

Kompanieübergabe in Füssen




Oberstleutnant Sascha Müller (Mitte) übergibt die Führung der 1. Kompanie von Major Susanne Wagner (rechts) an Hauptmann Michael Ermisch (links).

Füssen, 21. April 2022

Kompanieübergabe in Füssen

Major Susanne Wagner übergibt die 1. Kompanie des Gebirgsversorgungsbataillons 8 an Ihren Nachfolger Hauptmann Michael Ermisch.

Drei Jahre lang hat Major Susanne Wagner als Chefin die Geschicke der 1. Kompanie gelenkt. Zur offiziellen Übergabe der Dienstgeschäfte traten Ihre Soldatinnen und Soldaten am
1. April in der Allgäu-Kaserne in Füssen an. Aufgrund von Schneeregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt wurde der Appell vom Übungsplatz Füssen kurzfristig in die Kaserne verlegt. Trotz des widrigen Wetters sind zahlreiche Gäste zu der Kompanieübergabe erschienen. Neben Familienangehörigen und Soldaten des Stabes zählte auch Brigadegeneral Hambach, Kommandeur des Landeskommandos Bayern, zu den Gästen.

Major Wagner dreht mit dem „BV 206“ eine Abschiedsrunde durch die Kaserne. Soldatinnen und Soldaten der 1. und 3. Kompanie stehen Spalier

„Wir alle wissen, dass ich Ihnen viel abverlangt habe, egal ob bei der infanteristischen, fachlichen oder gebirgsspezifischen Ausbildung, bei der Durchschlageübung, bei Bataillonsvorhaben oder der Brigadegefechtsübung Berglöwe“, lässt Major Wagner die letzten Jahre Revue passieren und nennt dabei nur einige der zahlreichen Kompanieaufträge. Obwohl die 1. Kompanie die personell kleinste des Bataillons ist, betont die scheidende Chefin die Leistungsfähigkeit Ihrer Soldatinnen und Soldaten: „Das geht nur mit hoher soldatischer Professionalität und einem gewachsenen und gefestigten soldatischen Selbstverständnis.“

Bataillonskommandeur Oberstleutnant Sascha Müller entband schließlich Major Wagner von Ihren Aufgaben und übergab die Führung der Kompanie an Hauptmann Michael
Ermisch. Ermisch ist seit 2008 Soldat und bereits im Gebirgsversorgungsbataillon bekannt. Er verrichtete seinen Dienst als Kompanieeinsatzoffizier in Bad Reichenhall und als Umschlagstaffelführer in Mittenwald. Zuletzt war er als Technischer Offizier im Informationstechnikbataillon 293 in Murnau am Staffelsee eingesetzt.

Nach Ende des Appels wurde Major Wagner von einem „BV 206“, ein für die Gebirgstruppe typisches Kettenfahrzeug, abgeholt und drehte eine Abschiedsrunde durch die Allgäu-
Kaserne. Dabei standen auch die Soldaten der 3. Kompanie Spalier, wo Wagner bereits als Kompanieeinsatzoffizier diente. Die Fahrt endete vor dem Aggensteinzimmer, wo bei Getränken und Burger Erinnerungen und Neuigkeiten ausgetauscht werden konnten.

Verwandte Artikel
Verband

Eröffnung der neuen Geschäftsstelle in Weilburg an der Lahn

Weilburg – „Was lange währt, wird endlich gut!“ Mit diesen Worten begrüßte der Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Rheingau-Hessen-Nassau d, Sascha Buschky,...

05.12.2022 Von stb

Schulung der Internetbeauftragten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                Am 04.12.2022 trafen sich die Internetbeauftragten der Kreisgruppe Hildesheim zur jährlichenWeiterbildung in den Räumlichkeiten des Kreissportbundes in Hildesheim ....

05.12.2022 Von Bericht: Wolfgang H. Gehrmann / Bilder: Eckehard Salig
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw