DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Militärische Aus- und Weiterbildung

Übung: Flugzeugabsturz in den Berchtesgadener Alpen

Ainring 26.06.2018 Katastrophenübung von Polizei, BRK und Feuerwehr: Flugzeug stürzt in Ainring ab. Reservisten des Kreisverbindungskommandos Berchtesgadener Land als Übungsbeobachter am Fortbildungsinstitut der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Ainring Mitterfelden.

Spezialisten des Sanitätsdienst der Luftwaffe, Fachabteilung I Fachgruppe 4 (Rechtsmedizin)die bei der Identifizierung der Opfer

Explosionen und Rauchschwaden bei der Katastrophenübung "Flugzeugabsturz" am BPFI Ainring in Mitterfelden

"Großschadensereignis Flugzeugunfall" in Anring

Einsatzkärfe bei der Bergung der Verletzen und Opfer des vermeintlichen Flugzeugabsturzes

Ainring 26.06.2018 Katastrophenübung von Polizei, BRK und Feuerwehr: Flugzeug stürzt in Ainring ab. Reservisten des Kreisverbindungskommandos Berchtesgadener Land als Übungsbeobachter am Fortbildungsinstitut der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Ainring Mitterfelden.

Explosionen und Rauchschwaden bei der Katastrophenübung „Flugzeugabsturz“ am BPFI Ainring in Mitterfelden

„Großschadensereignis Flugzeugunfall“ nennt sich das ganze Szenario im Behördendeutsch. Die Beamten der Lehrgruppen bei der BPFI Polizeiakademie in Ainring-Mitterfelden führen diese einmal jährlich durch.

Auf dem Areal waren schreiende Verletzte, verstümmelte Körper und unzählige Flugzeugtrümmer verteilt. Ebenso lagen Gepäckstücke herum. Überall loderten Flammen und stiegen Rauchschwaden gen Himmel. Nach Abschluss der Rettungsarbeiten begann die eigentliche Aufgabe der Polizei – das Sichern des Tatortes, das Identifizieren der Opfer, das Klären der Unfallursache und vieles mehr.

Einsatzkärfe bei der Bergung der Verletzen und Opfer des vermeintlichen Flugzeugabsturzes

Unterstützt wurden die Beamten dabei mitunter vom Sanitätsdienst der Luftwaffe, Fachabteilung I Fachgruppe 4 (Rechtsmedizin)die bei der Identifizierung der Opfer halfen. Als Info und sehr interessant: Fachgruppe I 4 (Fürstenfeldbruck) ist rechtsmedizinisch tätig. Dies bedeutet ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb der Bundeswehr. Das Tätigkeitsprofil umfasst die komplette rechtsmedizinische Untersuchung von Flugunfällen und Flugzwischenfällen sowie das Durchführen forensisch-toxikologischer Untersuchungen und Bearbeiten sonstiger rechtsmedizinischer Fragestellungen einschließlich der Erstellung diesbezüglicher gerichtsverwertbarer Gutachten.

Spezialisten des Sanitätsdienst der Luftwaffe, Fachabteilung I Fachgruppe 4 (Rechtsmedizin)die bei der Identifizierung der Opfer

Dies beinhaltet –neben dem Betreiben eines toxikologischen Labors und eines DNA-Labors– das Sicherstellen einer entsprechenden Rufbereitschaft rund um die Uhr mit weltweiter Einsatzoption.Soldaten und zivile Mitarbeiter der Fachgruppe I 4 kommen bei Flugunfällen mit militärischen wie auch – bei entsprechender Anforderung von politischer Seite – zivilen Luftfahrzeugen zum Einsatz.

Text u. Fotos OFw.d.R. E. Ratliff, Kreisverbindungskommando Berchtesgadener Land
Verwandte Artikel

Familientag der Kreisgruppe Göttingen

Die Kreisgruppe Göttingen veranstaltet am 23.07.2022 unter Federführung der Reservistenkameradschaft Berka eine Familientag am Freizeitgelände Hopfenberg. Mitwirkende des Familientages sind...

06.07.2022 Von Markus Vidovic
Die Reserve

Jahreshauptversammlung 2022 und neuer Vorstand

Am 2. Juni fand die Jahreshauptversammlung der RK Eichstätt statt mit Entlastung und Neuwahlen des Vorstands. Michael Buchner wurde als...

06.07.2022 Von Peter Maier
Militärische Aus- und Weiterbildung

Orts- und Häuserkampf

Am 25.06. führte die Kreisgruppe Würzburg eine Ausbildung „Orts- und Häuserkampf“ unter der Leitung von OTL d. R. Stadtmüller durch....

06.07.2022 Von Michael Hörner