DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kreisgruppe Oberbayern-Südost

Militärische Aus- und Weiterbildung

Waginger See Marsch 2010




Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Die Marschierer des Waginger See Marsch 2010 im malerischen Marktflecken Waging am See

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Unser FwRes StFw Uwe Rüpplein legt ein schneidiges Tempo beim Waginger See Marsch 2010 vor

Bildautor: K.Obermayer

In den "Leader Highlands" dem Wonneberg unterwegs. Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - Wolkersdorfer Reservisten marschieren 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Bildautor: K.Obermayer

Blick von der Walfahrtskirche Maria Mühlberg beim Waginger See Marsch 2010 -

Bildautor: K.Obermayer

Einmarsch in Waging am Sportplatz der 20km Marschgruppe

Bildautor: K.Obermayer

Die weiteste Anreise zum Waginger See Marsch 2010 - Fr. Dr. Tracy Read der Britischen Royal Airforce aus England

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - StUffz.d.R. Klaus Obermayer überreicht den Laufener Reservisten einen Pokal für die stärkste Mannschaft

Bildautor: K.Obermayer

Waginger See Marsch 2010 - StUffz.d.R. Klaus Obermayer überreicht den Laufener Reservisten einen Pokal für die stärkste Mannschaft

Bildautor: K.Obermayer

Waging am See 05.06.2010. Internationale Volkssporttage am Waginger See. Zahlreiche marschbegeisterte Reservisten der Kreisgruppe Oberbayern Südost starten zum zweiten „Waginger See Marsch 2010“ im Herzen des Rupertigaus.

Die Marschierer des Waginger See Marsch 2010 im malerischen Marktflecken Waging am See

Alljährlich treffen sich unzählige Wanderer, Läufer, Marschierer und Volkssportbegeistere zu den IVV-Volkssporttagen im malerischen Marktort Waging am See. Auch dieses Jahr hatte Petrus mit den Volkswanderen einsicht und so konnten alle bei Bilderbuchwetter ihrem Hobby in der freien Natur des mittleren Rupertigaus nachzugkommen.

Die GebJgRK Wolkersdorf-Waginger See lud ihre Kameraden aus der gesammten Kreisgruppe Oberbayern Südost und deren Nachbarn zum zweiten Waginger See Marsch. In der zweiten Auflage nach einem regionalen Leistungsmarsch für Reservisten und aktive Bundeswehrangehörige konnten die Wolkersdorfer Gebirgsjäger mehr als zwei Dutzend Kameradinnen und Kameraden zu ihrem „Waginger See Marsch 2010“ in Kooperation mit dem Deutschen Volkssportverband in Waging begrüßen. Von Seiten der Kreisgruppe konnte der wolkersdorfer Leitende Stuffz.d.R. Klaus Obermayer als Vertreter der Kreisgruppe Oberbayern Südost OTL.d.R. Dobner und den Kreisorganisationsleiter StFw.d.R. Niederberger sowie den neuen Feldwebel für Reservistenangelegenheiten StFw Rüpplein aus Bad Reichenhall am Waginger see herzlich willkommen heißen.

Die Marschroute 2010

In den „Leader Highlands“ dem Wonneberg unterwegs. Bei traumhaften Wetter marschieren die südostbayerischen Reseristen 20km durch das Umland von Waging am See und St. Leonhard im Herzen des Rupertiwinkels

Am Samstag den 05.Juni 2010 nachmittags, bei traumhaften Kaiserwetter war es soweit. Nach etlichen Vorbereitungen des Leistungsmarsches starteten die südostoberbayerischen Reservisten unter Führung der Wolkersdorfer Gebirgsjäger als „Marschgruppe Waginger See“ in die vom IVV vorbereitete 20km Strecke. Alternativ konnten 10km und 5km Strecken ohne Wertung gewählt werden. Für die 20km Marschierer wurden zuvor die Rucksäcke gewogen worden und so ging es Glockenschlag 14 Uhr vom Sportplatz des Markts Waging am See los. Von Waging ging es zunächst südwestwärts am Höhenrücken oberhalb Wagings Richtung Gastag. Südwestlich abzweigend ging es durch schattige Mischwälder in einem kurzen steilen Anstieg bergauf auf das St.Leonharder Hochplateau, dem Wonneberg, im Volksmund auch scherzhaft „Leada Highlands“ bezeichnet. Von Höllhaslach bewegten sich die Marschierer bei strahlend blauem Himmel südwärts über das sonnendurchflutete Hochplatau. Über Untermoosen und Enzersdorf rückten die Gebirgsjäger mit flottem Schritt über Hellmannsberg vor. Nach Überquerung des Greinacher Bach ging es über Greinachtal im Schutz schattiger Fichten und Buchenwälder weiter Richtung Zell. In Schnatzlreut erreichten die Reservisten die erste IVV.-Kontrollstelle wo man sich bei knapp 30° gerne mit kalten Getränken stärkte. Von Schnatzlreut marschierten die Reservisten mit einem herrlichen Panorama auf den Teisenberg und Hochstaufen und Zwiesel weiter und überquerten nach einem Abstieg den Dobelgraben, der sich hier tief ins Gelände einschneidet. Nach einem Gegenanstieg nach Hofholz hatten die Infanteristen ihren Südlichsten Wendepunkt erreicht.

Waginger See Marsch 2010 -Die Marschgruppe Waginger See marschiert durch schattige Wälder 20km durch das Umland von Waging am See im Herzen des Rupertiwinkels

Die Funkverbindung nach Waging warlängst abgerissen. Der Schwenk nach Norden sollte die Gebirgsjäger Marschgruppe nun über die kleine Wahlfahrtskappele Maria Thann durch das Weitmoos, einem großen Forstgebiet zweischen Lauter, Rückstetten, und Nirnharting bringen. Den Schatten genießend folgte man den gut ausgeschilderten Weg und erreichte über Forst und Öd im Forst Nirnharting. Hier wurden die Reservisten von den Organisatoren der Verpflegungsstation herzlichst willkommen geheißen und nach einer kurzen Rast mit Einkehr und einem Auffüllen der Getränkevorräte sollte es weitergehen. Im Gespräch mit den anderen Wanderern und Läufern zeigten sich diese über die sportliche Teilnahme der Reservisten begeistert und luden sie gleich zu mehren Volkssportveranstaltungen in ihren Ortsgruppen für das laufende Jahr ein.

Quer durch die „Leada Highlands“ bis nach Maria Mühlberg

Dier Marschroute des Waginger See Marsch 2010

Von Nirnharting aus ging es hinunter über Igelsbach nach Thal. Nach Querung der Teisendorfer Straße durchquerte man den Wald richtung Hirschhalm und erstieg den Berg richtung Maria Mühlberg (515m) zur letzten IVV.-Kontrollstelle. Der Frühling hatte nach den wochenlangen Regenfällen endlich Einzug gehalten und die Sonne tauchte den Waginger See in ein tiefes klares blau. Viel Zeit zur Betrachtung des herrlichen Panoramas über den Waginger See bis ins benachbarte Salzburg blieb den Wolkersdorfer Reservisten nicht. Im Laufschritt ging es hinunter nach Waging. Nach genau 3 Stunden und 22 Minuten überschritten die Waginger See Reservisten in Marschformation die Ziellinie.

Waginger See Marsch 2010 – Wolkersdorfer Reservisten mit ihren Freunden auf dem Mühlberg am Ende der 20km Runde

Nach dem abschließenden Wiegen der Rucksäcke, machten sich die Reservisten zur Brotzeit und wurden herzlich von ihren Laufener und Freilassinger, Happingern, Reichenhaller und Münchner Kameraden empfangen die die 10km Runde marschiert waren.

Erinnerungspokale für die Teilnehmer

Bei der Abschlussansprache konnte der Leitende Stabsunteroffizier der Reserve Klaus Obermayer den von den Wolkersdorfer Reservisten gestifteten Pokal für die stärkste Beteiligung an die laufner Kameraden der RK Freilassing und den Pokal für die weiteste Anreise an Dr. Tracy Dschappman von der Britischen Luftwaffen überreichen. Nach dem Abschlussworten des Chefs der Kreisgruppe Oberbayern Südost OTL.d.R. Norbert Dobner, in denen er die vorbildliche Organisation den Waginger See Marsches durch die Wolkersdorfer Reservisten und deren vorbildliche militärische Führung und ihr Engagement, auch beim Ausbau der Kontakte ins benachbarte Salzburg hervorhob, konnte die Marschgruppe „Waginger See“ für die Teilnahme vom Vertreter des Deutschen Volkssportverbandes Waging HFw.a.D. Willi Treitl einen wunderschönen Erinnerungspokal entgegennehmen. Mit einem Ausblick auf die Gefechtsausbildung in Kammer, das Milizschießen auf dem Hochgebirgsübungsplatz in Hochfilzen konnte die Veranstaltung erfolgreich beendet werden.

Fazit des Waginger See Marsches 2010:

Waginger See Marsch 2010 – StUffz.d.R. Klaus Obermayer überreicht den Laufener Reservisten einen Pokal für die stärkste Mannschaft

Der zweite Waginger See Marsch übertraff die Erwartungen der Organisatoren. Die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Volkssportverband in Waging verlief erneut reibungslos und man konnte die Synergien nützen, um sportlich interessierten Reservisten vor Ort ein weiteres interessantes Angebot in den umfangereichen Jahresausbildungprogramm 2010 der GebJgRK Wolkersdorf und der Kreisgruppe Oberbayern Südost zu bieten.
Für 2011 ist ein weiterer Ausbau dieser sportlich und gesellschaftlich interessanten Veranstaltung evtl unter Einbeziehung der anderen Hilfsorganisationen wie THW, Rotkreuz und Feuerwehr am Waginger See geplant.

Verdienter Preis für die Waginger See Marschierer durch den IVV /DVV Wanderfreunde Waging
Verwandte Artikel

Rennerod Reservisten ausgezeichnet

Landesmedaille in Gold für Fw d.R. Bernward Gros Nach wie vor spielt das Thema Corona in vielen Veranstaltungskalendern der Vereine...

05.10.2022 Von Stefan Hilpisch
Die Reserve

Frau Leutnant bezwingt den Kletterturm

Internationaler Militärwettkampf drohte zeitweise zur „Schlammschlacht am Schloss“ zu werden Die weiße Armbinde mit der Startnummer 26 beim Internationalen Mönchengladbacher...

05.10.2022 Von Helmut Michelis
Die Reserve

Soldaten und Reservisten erlaufen mehr als 14.000 Euro

Dieses Ergebnis kann sich sehen lassen: Beim dritten Spendenlauf des Laufteams Bundeswehr und Reservisten sind mehr als 14.000 Euro zusammengekommen....

05.10.2022 Von Redaktion / spe